The Movie Community Home Donnerstag, 28. Mai 2020  03:26 Uhr  Mitglieder Online1
Sie sind nicht eingeloggt
Neue Filmkommentare
|<  -25  -5  vorherige  Seite 26 von 3872  nächste  +5  +25  +125  >|
Die Legende der Wächter  (2010)
Kommentar von KeyzerSoze  18.01.2020 08:40 Uhr
Die Protagonisten sehen atemberaubend aus, die Hintergründe jedoch, als hätte man sie vergessen zu rendern. Verliert sich im Zeitlupenoverkill um auf Spielfilmlänge zu kommen, der Humor wirkt unpassend und es fehlt jegliche Seele. Hab mich gelangweilt.
Candymans Fluch  (1993)
Kommentar von KeyzerSoze  18.01.2020 08:39 Uhr
Übertreibt es zunächst ein wenig mit Fake out Jump scares, gefällt aber ansonsten durch ein überraschend bodenständiges, fast schon krimiartiges Albtraumszenario, bei dem der Zuschauer selbst nicht immer weiß woran er ist. Schöner Score und Todd gefällt als Candyman.
Bad Moms  (2016)
Kommentar von KeyzerSoze  18.01.2020 08:38 Uhr
Ich mag die Darstellerinnen, das Konzept klang vielversprechend und auch wenn der Film das Herz am rechten Fleck hat: Der Humor ist extrem hit and miss und alles plätschert, vollgestopft mit Chartsongs und Compilationgags, recht ereignislos und vorhersehbar vor sich hin.

Der Abspann, in dem die Mütter der Hauptdarstellerinnen Anekdoten, über das Familienleben und die Erziehung des Casts sprechen, ist tatsächlich das Highlight des Films.
Bad Moms 2  (2017)
Kommentar von KeyzerSoze  18.01.2020 08:37 Uhr
Der Versuch, den Vorgänger in einen klassischen Weihnachtsfilm zu verpacken, scheitert an mangelndem Humor. Es fehlt komplett an Herz und Weihnachtsspirit. Dazu wieder Compilationgags. Einzig Peter Gallagher brachte mich mir seinen kleinen Gesten zum Lachen und ist der Lichtblick des Films.
Kingsman: The Golden Circle  (2017)
Kommentar von KeyzerSoze  18.01.2020 08:36 Uhr
Vom Opening abgesehen, in allen Belangem schwächer als der Vorgänger. Hat seine Momente + Ideen (Statesman, Reaktion auf Poppys Drohung), macht aber wenig daraus und manche Entscheidungen (Das Comeback) sind meh. Bonus für den Rocketman und Country Roads.
Jason Bourne  (2016)
Kommentar von KeyzerSoze  18.01.2020 08:35 Uhr
Same old, same old. Eigentlich ein unnötig angehängtes Sequel, da mit Teil 3 eigentlich perfekt abgeschlossen war und ein wenig ärgerlich, wie sie mit Stiles umgehen. Auf der anderen Seite ist alles von Greengrass wieder hochspannend, mit fantastischen Actionszenen und tollem Editing inszeniert worden. Kann mich daran gar nicht satt sehen. Ein wenig mehr oder zumindest eine abwechslungsreichere Story wären schön gewesen. Trotzdem knapp an 4 Sternen vorbei.
Kiss the Cook: So schmeckt das Leben  (2014)
Kommentar von KeyzerSoze  18.01.2020 08:34 Uhr
Rich People Problems - The Movie

Ist ja alles nett gemeint und das Wasser läuft einen, bei den vielen Köstlichkeiten, die einem hier gekocht werden, im Munde zusammen, aber der Film hat mich leider nie abholen können und mir waren Charaktere und ihre Probleme ziemlich egal
Central Intelligence  (2016)
Kommentar von KeyzerSoze  18.01.2020 08:33 Uhr
Hab mich im Ton oft an Mangolds wunderbaren Knight & Day erinnert gefühlt. Lebt vor allen Dingen von der tollen Chemie der beiden Hauptdarsteller, die perfekt miteinander harmonieren. Zudem gibt es glaube ich keinen Actionstar, der sein Image regelmäßig auf solch sympathische und charismatische Art und Weise aufs Korn nimmt und dabei noch so unglaublich authentisch rüberkommt. Ansonsten ein kurzweilig unterhaltsames Budddy Movie, das sogar Themen wie Erwartungen an das Leben und Älterwerden glaubwürdig eingepflegt. Einzig die wenigen Slapstickmomente wollen nicht so recht ins Bild passen.

Und wie immer gilt:
Comedy Rock >>>>> Action Rock
Die Erfindung der Wahrheit  (2016)
Kommentar von KeyzerSoze  18.01.2020 08:32 Uhr
Hochspannender und wendungsreicher Thriller, der geschickt falsche Fährten legt und ebenso clever seine Hinweise so streut, dass man geneigt ist, sie zu übersehen. Lebt zudem von einer einmal mehr unfassbar starken Jessica Chastain, die mühelos allen die Show stiehlt.
Ilsa - Haremswächterin des Ölscheichs  (1976)
Kommentar von KeyzerSoze  18.01.2020 08:31 Uhr
70er women in prison Exploitationfilm, der vollkommen drüber ist, aber, inmitten seiner brutalen Operationen/Folterpraktiken + sexuellen Innuendos und aufgrund der lockeren Inszenierung des alles andere als seichten Themas, seinen eigenen Charme hat
Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks  (2018)
Kommentar von KeyzerSoze  18.01.2020 08:30 Uhr
Das Drehbuch ist leider nicht ansatzweise so clever wie beim Vorgänger und könnte innovativer sein, aber die Regisseure lieben sichtlich die Vorlage und verstehen, die gängigen Tropes humorvoll umzusetzen. Habe das Cameo mit den Broten gefeiert. Die Animationen sehen zudem ziemlich beeindruckend.
The Impossible  (2013)
Kommentar von KeyzerSoze  18.01.2020 08:29 Uhr
Die Inszenierung der ersten 40 Minuten sind atemberaubend. Watts ist fantastisch und wenn McGregor am Telefon zusammenbricht: All the feels. Auch Baby Tom Holland darf in einer seiner ersten Rollen schon zeigen was in ihm steckt. Leider ist die Schnitzeljagd im Krankenhaus derart überinszeniert, dass sie emotional bei mir nicht mehr funktioniert hat und mir den Fim am Ende ein wenig runtergezogen hat. Hätte ihn mir an manchen Stellen auch etwas mutiger gewünscht
Ich habe meinen Körper verloren  (2019)
Kommentar von Spreewurm  16.01.2020 20:57 Uhr
VÖ: Netflix: 29.11.19
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von Spreewurm  16.01.2020 20:28 Uhr
Bitte eintragen: neues KIno für Sneaks:

Kamp Lintfort: Hall of Fame, Sneak Preview, montags, 19.00
https://hall-of-fame.website/de/programm/sneak-preview
Hellboy - Call of Darkness  (2019)
Kommentar von mountie  16.01.2020 00:29 Uhr
Die Neuinterpretation Hellboys von Neil Marshall ist gar nicht der Total-Ausfall, so wie es die allgemeine Kritikermeinung erscheinen läßt.
Allerdings ist Hellboy von 2019 einer dieser ominösen Neustarts eines Franchises, bei dem die meisten Zuschauer überhaupt gar keinen Neustart eingefordert haben. Guillermo del Torros Hellboy-Filme mögen vielleicht nicht die allergrößten Kassenerfolge gewesen sein, werden aber, unter anderem auch von mir selbst, als absolut gelungene Comic-Umsetzungen angesehen, machen eine Menge Laune beim Ansehen, und del Torros Vision der Welt von Hellboy war nicht nur passend, sondern auch wie für dieses Franchise gemacht.
Marshall präsentiert uns hier eine Art verjüngte Version der übergreifenden Hauptgeschichte vom Teufelsjungen. Etwas wozu del Torro, durch seinen fehlenden dritten Film, nicht mehr kam. Er packt mehr flapsige Sprüche rein, unterlegt vieles mit rockigen, teils unpassenden Songs, und hält den Humor, nebst einer großen Menge an CGI-Blut, wohl für den wohl wichtigsten Teil seiner Geschichte. Das funktioniert nicht immer, aber oft genug, um ganz nett unterhalten zu werden. Allerdings hat man bereits bei del Torro gesehen, was in Hellboy noch so alles stecken kann. Trockenerer Humor, tolle Nebencharaktere, fantastische Mythologie... all dies war ernsthafter verpackt, und hinterließ dadurch deutlich mehr Eindruck bei mir. Die flapsigere Variante von Marshall ist hier nur ok, könnte aber so viel mehr sein.
Bleibt die Frage: Warum etwas ändern, das überhaupt nicht falsch läuft? Viele hätten sich einfach einen Teil 3 gewünscht. Am besten noch von del Torro selbst. Doch leider entschied sich das Studio für einen Reboot, den so gut wie keiner gewollt hat. Es ist zwar keine komplette Abkehr vom Geist des Originals wie z. B. die weiblichen Ghostbusters, aber diese Neuinterpretation kann ich im Vergleich nur als ganz nett bezeichnen, da man eben gesehen hat, wie es auch deutlich besser gehen würde. Interessierte sehen sich diesen Film also am besten VOR den Hellboys mit Ron Perlman an...
Im hohen Gras  (2019)
Kommentar von Spreewurm  15.01.2020 15:08 Uhr
VÖ: Netflix: 4.10.19
Star Wars: Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers  (2019)
Kommentar von cineman  15.01.2020 12:58 Uhr
Ich bin etwas enttäuscht wie die Saga zu Ende ging. Achtung Spoiler: Einige Charaktere wie Han hätte es hier wirklich nicht mehr gebraucht und auch dass Palpatine nochmals als Oberbösewicht aus der Mottenschachtel geholt wurde, konnte nicht richtig überzeugen. Auch der Spion der Rebellen war sehr unglaubwürdig und die Epischen Momente fehlten grösstenteils. Die Lichtschwertkämpfe waren nett, aber nie wirklich mehr als das. Insgesamt ist im Direktvergleich für mich Teil 8 gelungener als was hier geliefert wurde. Schade, schade schade.

Der Mandalorian bietet da deutlich mehr für Star Wars Fans.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von reini  15.01.2020 07:25 Uhr
Bitte eintragen:

Vom Gießen des Zitronenbaums
https://www.imdb.com/title/tt8359842

Danke.
Kommentar von pufmps  14.01.20 13:44 Uhr
Treadstone
https://www.imdb.com/title/tt8289480/
Danke
Kommentar von Spreewurm  14.01.20 12:50 Uhr
Bitte löschen: bei "Sneak Previews" die beiden ersten "falschen" Einträge, mit Datum "Dezember 2020", jedes Jahr auf's Neue werden genau die gleichen Fehler gemacht, Leute, bitte kontrolliert immer eure Sneakeinträge.
|<  -25  -5  vorherige  Seite 26 von 3872  nächste  +5  +25  +125  >|

Anfragedauer: 0.011785 sek.