The Movie Community Home Freitag, 28. Februar 2020  03:31 Uhr  Mitglieder Online2
Sie sind nicht eingeloggt
Neue Filmkommentare
|<  -25  -5  vorherige  Seite 31 von 3831  nächste  +5  +25  +125  >|
Annabelle 3  (2019)
Kommentar von mountie  08.07.2019 23:40 Uhr
Man merkt das Annabelle 3 von keinen Neulingen im Genre gemacht wurde. Das Team um Produzent James Wan weiß einfach was beim Zuschauer wie funktioniert, um eine ordentliche Gruselatmosphäre aufzubauen. Noch ein paar gut ausgedachte Horror-Szenen dazu, und man bekommt einen grundsoliden Grusel-Streifen in atmosphärischer Machart.
Doch so langsam dürfen sich die Jungs und Mädels um Meister Wan ein bischen mehr Gedanken machen um ihre erzählten Geschichten. Denn dasselbe "Geist-in-verfluchtem-Gegenstand-versucht-sich-eine-Seele-herbeizuschrecken-Prinzip" nutzt sich langsam doch etwas sehr ab. Auch wenn man hier sieht, wie die Tochter der Warrens als die "Next Generation" aufgebaut wird, so ist hier die eigentliche Story um Annabelle nur mehr vom bereits bekannten Dämonen-Prinzip.
Teil 3 ist zwar Welten besser als noch das Original (Annabelle 1), kann aber seinem direkten Vorgänger (Annabelle Creation) in Sachen Relevanz und Gruselatmosphäre eindeutig nicht das Wasser reichen. "Annabelle Comes Home" pendelt sich somit in der Mitte des Franchises ein, da er grundsolide Horror-Kost bietet, aber nicht wirklich mit irgendeiner Eigenschaft herausstechen kann. Für Fans durchaus einen Blick wert, der Rest überlegt vielleicht noch einmal...
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von Vielseher  08.07.2019 17:18 Uhr
Bitte eintragen:

"Kroos" - Kinostart: 04. Juli 2019

https://www.imdb.com/title/tt10375886

Danke.
Men in Black: International  (2019)
Kommentar von Meterfünf  08.07.2019 15:11 Uhr
Ich fand den Film super, die Frau macht´s!
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  07.07.2019 23:28 Uhr
Der Weg zu den Sternen
https://www.imdb.com/title/tt0052138/
Danke
Spider-Man: Far From Home  (2019)
Kommentar von mountie  07.07.2019 23:27 Uhr
SICHERHEITSHALBER DICKE SPOILERWARNUNG
Tom Hollands Spider-Man-Interpretation ist wieder da, und diesmal hat er sogar die Ehre die aktuelle Phase des MCU abzuschließen.
Dies gelingt ihm auch routiniert gut, wobei es so ein richtiger Abschluß eigentlich gar nicht wurde. Diese Aufgabe erledigte für mich eigentlich "Endgame", und "Far From Home" stellt für mich eher so eine Preview auf kommende Ereignisse dar.
Doch zum Film an sich: Die erste Hälfte von "Far From Home" war die MCU-Variante einer High-School-Komödie und war dabei ganz nett, aber in seiner Summe einfach ein bißchen zu klamaukig und zu teenie-schusselig geraten. Außerdem hatte ich das große Problem das mir Quentin Beck aka Mysterio von seinen Comic-Ursprüngen durchaus wohl bekannt war, und jeder, der den Film vollends gesehen hat, wird mir zustimmen, das diese Vorabinformationen in diesem Fall, zu wenig Überraschung bei der film-mittigen Story-Wende führt.
Doch war "Far From Home" erstmal in der zweiten Hälfte angekommen, da nahm die Geschichte richtig Fahrt für mich auf. Das Element der Illusionen wurde nicht nur interessant umgesetzt, sondern, vor allem anderen, auch noch äußerst plausibel erklärt. Damit machte man aus dem eher mittelprächtigen Mysterio-Charakter aus den Comics, eine richtige Bedrohung.
Ob der neue Spider-Man ein würdiger Schlußfilm dieser MCU-Phase war, mag diskussionswürdig sein, jedoch stellt er auf alle Fälle ein gutes Bindeglied dar, meistert seine Unterhaltungsaufgabe gut, und weckt erneut die Lust auch weitere Abenteuer im Marvel Cinematic Universe. Mission accomplished!
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von c-schroed  07.07.2019 14:09 Uhr
Bitte den Anime "InuYasha: Der Film - Die Schwerter, die die Welt unterwerfen" / "Inuyasha the Movie 3: Swords of an Honorable Ruler" (IMDB: https://www.imdb.com/title/tt0396659/) hinzufügen. Danke!
Spider-Man: Far From Home  (2019)
Kommentar von Berlinoise  06.07.2019 03:32 Uhr
Achtung, wer den letzten Avengers Film noch nicht kennt, sollte ihn unbedingt VORHER gucken, da "Spiderman" sonst praktisch dessen gesamten Inhalt spoilert.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von Cabal  05.07.2019 18:23 Uhr
Bitte eintragen:

Batman vs. Teenage Mutant Ninja Turtles
https://www.imdb.com/title/tt9775360/
https://www.ssl.ofdb.de/film/322926,Batman-Vs-Teenage-Mutant-Ninja-Turtles
Kommentar von pufmps  04.07.19 16:35 Uhr
Stranger Things Season 3
https://www.imdb.com/title/tt4574334/episodes?season=3&ref_=tt_eps_sn_3
Danke
Katzenmenschen  (1942)
Kommentar von Gnislew  04.07.2019 16:21 Uhr
Beim stöbern habe ich einen Filmklassiker entdeckt, der noch auf meiner Watchliste stand. Katzenmenschen von 1942. Zwar ist der Film unter anderem dem Horror-Genre zugewiesen, doch der Film ist vielmehr ein Psychothriller, der leider am Ende etwas zu leichtfertig sein Mysterium zerstört. An die langsame Erzählstruktur in die langen Einstellungen muss man sich erst einmal gewöhnen, doch lässt man sich drauf ein, bekommt man solide Filmkost.
Die Einsteiger  (1985)
Kommentar von Gnislew  04.07.2019 16:20 Uhr
Der Film hat eine tolle Idee, denn welcher Filmfreund träumt nicht davon selbst Teil seiner Lieblingsfilme zu werden. Die ersten Filmreisen sind dann auch noch unterhaltsam, danach zieht sich das Geschehen allerdings deutlich und auch die aufgesetzte Liebesgeschichte tut dem Film nicht gut.
Zwei Nasen tanken Super  (1984)
Kommentar von Gnislew  04.07.2019 16:20 Uhr
Nach zwei Supernasen-Filmen habe ich mir auch den dritten Film mit Mike Krüger und Thomas Gottschalk angeschaut. Zwei Nasen tanken Super hat mich dabei positiv überrascht. Die Sammlung von skurrilen Szenen funktioniert in dem Road Movie Setting einfach deutlich besser als im Detektivsetting des Vorgängers und auch wenn die Witze weiterhin flach sind, musste ihr hier doch öfter mal breit lächeln. Viel schlechter als manche moderne Komödie ist dieser Supernasen-Film erstaunlicherweise nicht.
Sharknado 6 - The Last One (Es wurde auch Zeit!)  (2018)
Kommentar von Gnislew  04.07.2019 16:19 Uhr
Was für ein unwürdiger Abschluss für diese Trash-Filmreihe. Der finale Sharknado ist eine uninspirierte Zitatesammlung, dem es noch nicht einmal gelingt selbstironisch daher zu kommen. Da die ungeraden Teile bisher die besseren Teile waren, hätte man vielleicht mit einem siebten Teil enden sollen, statt mit dieser schwachen Leistung.
Sharknado 5: Global Swarming  (2017)
Kommentar von Gnislew  04.07.2019 16:18 Uhr
Es scheint als ob die ungeraden Teile der Sharknado-Reihe die besseren Filme sind. Teil Eins konnte mich gut unterhalten, Teil Drei auch, während Sharnado 2 und Sharknado 4 schlechter abschnitten. Teil 5 der Reihe ist ein ungerader Vertreter der Reihe und tatsächlich gefiel er mit deutlich besser als sein Vorgänger. Die umherwirbelnden Haie machen nun nicht mehr nur die USA unsicher, sondern die gesamte Welt und scheinbar hatten es schon die alten Ägypter mit Sharknados zu tun. Die Anspielungen auf andere Filme werden zwar immer offensichtlicher, doch egal. Der Haiquatsch hat diesmal wieder richtig Laune gemacht.
Die Supernasen  (1983)
Kommentar von Gnislew  04.07.2019 16:17 Uhr
Jawoll, billige Wortwitze. Über 80 Minuten billige Wortwitze. Und eine Sammlung von Fettnäpfchen. So lässt sich Die Supernasen am Besten zusammenfassen. Erstaunlicherweise haben mich die Wortwitze von Mike Krüger durchaus unterhalten, auch wenn der Rest des Film mehr als schlecht gealtert ist. Trotzdem erschreckend, dass Die Supernasen damals Kinosäle gefüllt hat.
Planet der Affen  (2001)
Kommentar von Gnislew  04.07.2019 15:26 Uhr
“Planet der Affen”-Reboot die Erste. 2001 hat sich Tim Burton an einer Neuinterpretation versucht und entgegen der eher schlechten Meinungen die ich über den Film gehört und gelesen haben, fand ich diese Interpretation des Stoffes gar nicht mal so schlecht. Ich schreibe bewusst Interpretation und nicht Remake, folgt der Film doch nicht der Story der ersten Verfilmung von Planet der Affen. Für den Film spricht auch die Besetzung, die mit Mark Wahlberg, Tim Roth, Helena Bonham Carter, Michael Clarke Duncan, Kris Kristofferson und Paul Giamatti wirklich einige bekannte Namen aufweisen kann. Mit Charlton Heston und Linda Harrison haben sogar zwei Darsteller aus dem Ur-Film einen Auftritt in dieser Neuinterpretation. Doch große Namen machen noch keinen perfekten Film und so schwächelt Tim Burtons Planet der Affen in Bezug auf die Dramaturgie. Der Film hetzt ein wenig von Actionszene zu Actionszene und die Charaktere bleiben blass. So ist Planet der Affen kein Highlight, aber ein Film der meiner Meinung nach besser als sein Ruf ist.
Piratensender Powerplay  (1982)
Kommentar von Gnislew  04.07.2019 15:21 Uhr
Irgendwer hatte in den 80er Jahren die Idee, dass es eine tolle Sache ist, wenn Mike Krüger und Thomas Gottschalk zusammen vor der Kamera auftreten. Das Resultat ist Piratensender Powerplay, der erste einer ganzen Reihe von Filmen mit den Beiden. Als Aufhänger dient die Geschichte um einen Piratensender den die beiden betreiben, doch im Grunde ist der Film eine Sammlung von Zoten, bei denen man sich nur schwer vorstellen kann, dass diese wirklich jemals witzig fand. Polizisten die als dumm dargestellt werden, Männer in Frauenkleidern und ein mit Wasserfarben bemalter Van sind nur einige Beispiele für die Art von Humor die der Film bietet.
Die Schlacht um den Planet der Affen  (1973)
Kommentar von Gnislew  04.07.2019 15:11 Uhr
Das finale Kapitel der ursprünglichen “Planet der Affen”-Reihe und leider kein würdiges Ende für eine Reihe, die mit einem Meisterwerk began. Die Idee, dass Menschen und Affen in einer von Affen regierten Welt friedlich miteinander leben ist gar nicht schlecht und fügt sich gut in die bisherigen Geschehnisse ein, doch sobald die Menschen auf den Plan treten die in der verbotenen Zone leben verwandelt sich der Film wie schon sein Vorgänger in einen nicht wirklich gelungene Actionfilm. Schade, ist dieser Film für mich so doch der schlechteste Film der alten Filmreihe.
Eroberung vom Planet der Affen  (1972)
Kommentar von Gnislew  04.07.2019 15:10 Uhr
Seit dem letzten Teil der “Planet der Affen”-Reihe ist einiges an Zeit vergangen. Caesar ist erwachsen geworden und dieser Teil zeigt nun, wie die Affen sich gegen die Menschen auflehnen, die die Affen als Sklaven gehalten haben. Schön ist dabei, dass der Film Storyelemente aufgreift, die bereits im ersten Teil angesprochen wurden. Nicht so schön ist, dass der Film quasi nur in einer Location spielt und man dem Film deutlich sein geringes Budget und dadurch auch sein Alter ansieht. Auch ist die erzählte Geschichte doch eher dünn, so dass man sich eher in einem schlechten Actionfilm fühlt, als in einem Affenepos.
Sharknado 4: The 4th Awakens  (2016)
Kommentar von Gnislew  04.07.2019 14:25 Uhr
Aus einem Sharknado wird im Laufe des Films ein Nukenado. Die Serie wird einfach immer verrückter. Leider wird die Serie dabei nicht besser und nach dem durchaus gelungenen dritten Teil wirkt dieser Teil so gezwungen albern, dass man eigentlich nur weiter schaut um herauszufinden welchen bescheuerten “Nado” sich die Macher als nächstes haben einfallen lassen.
|<  -25  -5  vorherige  Seite 31 von 3831  nächste  +5  +25  +125  >|

Anfragedauer: 0.006931 sek.