The Movie Community Home Montag, 16. September 2019  18:13 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt
Neue Filmkommentare
|<  -25  -5  vorherige  Seite 32 von 3831  nächste  +5  +25  +125  >|
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von Cabal  28.01.2019 12:03 Uhr
Bitte eintragen:

Er kennt keine Gnade
https://www.imdb.com/title/tt9426186/
https://ssl.ofdb.de/film/319372,Er-kennt-keine-Gnade
Kommentar von KodyMonstah  27.01.19 19:03 Uhr
Commando Ninja (2018)

https://www.imdb.com/title/tt8900082/?ref_=nv_sr_1

Merci beaucoup!
Kommentar von pufmps  27.01.19 18:09 Uhr
Doctor Who - Season 11
https://www.imdb.com/title/tt0436992/episodes?season=11&ref_=tt_eps_sn_11
Danke
Kommentar von ChillStep  27.01.19 04:50 Uhr
Big Fish & Begonia (2016)

https://www.imdb.com/title/tt1920885/

startet bei uns am 3.2.2019: http://www.filmstarts.de/kritiken/255807.html

Kommentar von pufmps  26.01.19 23:42 Uhr
Wie vom Blitz getroffen
https://www.imdb.com/title/tt9070712/
Danke
Blitz - Cop-Killer vs. Killer-Cop  (2011)
Kommentar von Fox  26.01.2019 19:47 Uhr
Übelster Dreck: An den Haaren herbeigezogene Motivation und Begründungen, zu dem einzigen Zweck Gewalt und Selbstjustiz zu zelebrieren.
Maria Stuart, Königin von Schottland  (2018)
Kommentar von Vielseher  25.01.2019 22:10 Uhr
Zu Beginn beeindrucken monströse Frisuren einiger schottischer Landgänger und leiten damit das vermutete Kostümfest ein. Mit der Zeit legt sich jedoch das Altertümliche etwas und bietet Platz für allerhand moderne Einschübe, die letztlich den Eindruck hinterlassen, so viel anders im Vergleich zu heute war es doch damals gar nicht.

Gezeigt wird ein Kampf um die Macht zwischen zwei Frauen, die jeweils so ziemlich allein an vorderster Position stehen und sich oft auch nicht auf ihr männliches Hinterland verlassen können. Im Laufe des Films wird der schottischen Königin etwas mehr Platz in der Darstellung eingeräumt und Saoirse Ronan bietet einige nachhaltige Szenen seinerzeitigen emanzipierten Vorgehens, was ihr im übrigen jedoch nicht allzu schwer gefallen sein dürfte, zumal ihr Angetrauter sich zunächst erst einmal zu den anonymen Alkoholikern hätte gesellen sollen. Der gesamte Film zeigt ein permanentes Wechselspiel von Loyalität, Konspiration, Verrat, angezettelten Bürgerkrieg und ebenso politische Weitsicht verbunden mit Eitelkeit, Größenwahn und einem latenten Narzissmus. Die Handlung hält sich dabei jedoch nirgendwo lange auf, was ich als Stärke des Films ansah. Die deutliche moderne Gestaltung der Geschichte spiegelt sich auch in den sehr weltoffen dargestellten Ansichten der schottischen Königin wider, was insbesondere bei ihrem Verhalten zu der sexuellen Orientierung einiger Nebenfiguren erkennbar wird. Ob hier tatsächlich ein historischer Ansatz gezeigt wurde, halte ich für nebensächlich.

Das Durchsetzen von zwei Königinnen gegen eine fast ausschließliche Gesellschaft von Bärtigen trägt den Film, der sehr sehenswert und modern gestaltet wurde. Er zeigt starke Schauspielerleistungen und erinnert schließlich daran, dass der Umgang untereinander auf der britischen Insel bereits im 16. Jahrhundert nicht funktionierte, so dass es doch verwunderlich ist, warum dieses nun im 21. Jahrhundert erwartet wird.

Creed II: Rocky's Legacy  (2019)
Kommentar von KodyMonstah  25.01.2019 19:26 Uhr
@gottsardsch:

Stallone hat mit Jürgen Prochnow den selben Sprecher wie in Rocky 1+2, wodurch mir die Stimme doch irgendwie bekannt vorkam, nur halt älter, bzw. ich an einigen Stellen erstmal dachte 'wirklich sehr gut imitiert'. Also im Endeffekt doch nicht so schlimm.

Quelle: https://www.synchronkartei.de/darsteller/412

Auf gutefrage.net hab ich gelesen, der sonst aktuelle Sprecher Thomas Danneberg hätte sich einen Bruch zugezogen & konnte deshalb nicht, aber durch eine seriösere Quelle konnte ich das nicht verifizieren.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  25.01.2019 13:21 Uhr
Star Trek: Discovery - Season 2
https://www.imdb.com/title/tt5171438/episodes?season=2&ref_=tt_eps_sn_2
Danke
Sailor Moon: Schneeprinzessin Kaguya  (2004)
Kommentar von mountie  24.01.2019 22:55 Uhr
Leider wurde das zweite Serien-Special zum "Guilty Pleasure" Sailor Moon lange nicht gut wie noch sein Vorgänger...
Stand noch bei Sailor Moon R - The Movie auf dem Programm, nicht einen serien-üblichen Einheitsbrei runterzuspulen, sondern sich für das Special eine eigene Story auszudenken, die eben nicht die übliche Serien-Formel wiederholte, so kann man das vom Sailor-Moon-S-Movie nicht behaupten. Hier wird ein belangloser Bösewicht präsentiert, der weder besondere Absichten haben darf (World Domination.... of course!), noch das die gute Schnee-Hexe eine wirkliche Herausforderung für unsere Helden darstellt.
Besser siehts da im kitschigen Nebenstrang aus. Hier darf Mentorin Luna auch mal einen größere, tiefer gehende Rolle spielen, was aber wie bereits erwähnt schon SEHR ins über-kitschige abdriftet.
Sailor Moon bleibt natürlich Geschmackssache. Wer mehr als 2-3 Folgen der Serie erträgt ohne einen Zuckerschock zu erleiden, für den ist auch dieses Special ok. Allerdings sollten die Macher für diese Sonder-Folgen sich bitte auch ein bißchen mehr Mühe geben, als einfach nur eine Variation einer üblichen Serien-Folge zu bringen. Somit ist Movie Nr. 2 noch ok für Fans des Stoffes, aber besonders herausragen kann dieses Special in keinster Weise.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von Cabal  24.01.2019 13:30 Uhr
Bitte eintragen:

Er kennt keine Gnade
https://www.imdb.com/title/tt9426186/
https://ssl.ofdb.de/film/319372,Er-kennt-keine-Gnade
Kommentar von pufmps  24.01.19 13:19 Uhr
Der vierte Mann (2014)
https://www.imdb.com/title/tt3456290/
Danke
Creed II: Rocky's Legacy  (2019)
Kommentar von Hatsepsut  24.01.2019 11:52 Uhr
Zu meinem Erstaunen fand ich die Box-Choreographien ganz unterhaltsam. Das Training in New Mexico hätte man ausbauen können.

Empfehlen kann ich die Filmmusik - gute Songauswahl, gute Neukompositionen.

Etwas für Boxsport-Fans, ansonsten fürs Home Cinema.

Ralph reicht's  (2012)
Kommentar von stalsky  24.01.2019 09:58 Uhr
Belleville Cop  (2018)
Kommentar von F3rr3t  24.01.2019 00:32 Uhr

Kommentar von F3rr3t  24.01.19 00:32 Uhr
Bad Boys der nicht zünden will
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von KodyMonstah  23.01.2019 20:56 Uhr
Derry Girls (TV-Serie 2017):

https://www.imdb.com/title/tt7120662/?ref_=nv_sr_1

Grad die 1. Staffel (6 Episoden à 25min) auf Netflix gebinget. Ziemlich witzig. Spielt im Derry der '90er mittendrin im Nordirlandkonflikt. Die Derry Girls sind 4 jugendliche Mädchen & 1 englischer Junge auf einer katholischen Mädchenschule. Schöner Soundtrack zudem.

Thx!
Kriegerin  (2011)
Kommentar von mountie  23.01.2019 00:25 Uhr
Kriegerin sollte wohl ein Film sein, der das Wie und Warum zeigt, weswegen junge Menschen Teil einer national-sozialistischen Gruppierung sind bzw. werden. Dies macht das Drehbuch deutlich an Hand seiner beiden Hauptfiguren und deren Geschichte. Das passende Schauspiel dazu, ist dann auch irgendwie schon das Highlight des Films, denn beide Darstellerinnen wirken sehr authentisch und nie gekünstelt.
Leider krankt die Geschichte von Marisa und Svenja dann aber an vielen anderen Stellen. Hauptsächlich erklärt mir der Film nicht plausibel die Beweggründe der Hauptfiguren. Warum hilft Marisa dem ausländischen Jungen in solch einem Ausmaß? Aus Schuldgefühlen? Aus Sympathie? Aus Einsicht? ... Weiterhin: Warum fühlt sich Svenja zu so extremen Reaktionen veranlaßt? Ihr Stiefvater macht ein bißchen zu sehr auf A-loch? Jugend-Rebellion? Beide Story-Stränge hängen dementsprechend lange in der Luft und der rote Faden des Films wollte sich mir nicht richtig offenbaren.
Kriegerin ist ein Film der verdammt gut gespielt ist, der jedoch die Motivation seiner Figuren einfach aus der Luft greift und mich als Zuschauer noch jetzt über die Gründe der jeweiligen Sinneswandel grübeln läßt. Liebhaber der Fernsehspiele der öffentlich-rechtlichen Sender können ja mal einen Blick riskieren. Für mich eher unterdurchschnittliche deutsche Filmkost, der es an einem Drehbuch mit mehr Hintergrund-Erklärungen mangelt...
Fack ju Göhte 3  (2017)
Kommentar von Colonel  22.01.2019 13:49 Uhr
Eine Frage hat mich während der Sichtung dieses Films ständig beschäftigt: Wieviel Geld hat man Elyas M'Barek wohl geboten, damit dieser bei diesem Schlamassel mitmacht?!? Vom ehemaligen Glanz der erfolgreichen deutschen, witzigen Schulkomödie ist in Teil 3 nicht mehr viel übrig. Klamauk und Anspruchslosigkeit beherschen das Bild. Da hilt es auch nicht viel, dass das Setting wieder zurück in die Schule gelegt wurde und das Ganze dadurch etwas realistischer wirkt. Karoline Herfurth hat wohl alles richtig gemacht, sich gegen dieses Projekt zu entscheiden...oder es war einfach nicht mehr genug Geld da, um beide Stars zu halten.
Elizabeth Harvest  (2018)
Kommentar von cineman  22.01.2019 13:19 Uhr
Der Film fängt bereits sehr spannend und schön inszeniert an und überrascht den Zuschauer über die ganze Laufzeit mit unerwarteten Wendungen. Sehr stark gespielt und unbedingt sehenswert - erinnert teils an alte Hitchcock Filme.
|<  -25  -5  vorherige  Seite 32 von 3831  nächste  +5  +25  +125  >|

Anfragedauer: 0.010453 sek.