The Movie Community Home Samstag, 23. Januar 2021  21:31 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt
Neue Filmkommentare
|<  -25  -5  vorherige  Seite 56 von 3866  nächste  +5  +25  +125  >|
The Hole in the Ground  (2019)
Kommentar von mountie  02.03.2020 01:56 Uhr
Der Film "The Hole in the Ground" ist ein Horror-Thriller dessen Geschichte eine ziemlich gute und dichte Grusel-Atmosphäre erzeugen kann. Der Autor versteht es den Zuschauer zunächst nicht in eine bestimmte Richtung zu lenken, so daß man erst einmal rätselt in welcher Art von Auflösung das Ganze enden könnte. Ohne nun zu viel von der Story zu verraten, wählte man dann leider die wahrscheinlich banalste Variante, was aber nicht mein größter Kritikpunkt an der Geschichte darstellt. Dieser beläuft sich nämlich eher auf das Ende. Denn obwohl man es verstand, bis ziemlich zum Schluß, eine richtig ordentlich-gruselige Atmosphäre aufzubauen, fällt die Story am Ende so hart ab, das der Film hier noch ein paar wichtige Wertungspunkte abgibt. Die letzten 15 Minuten wirken einfach zu abrupt. Hier werden keine abschließenden Erklärungen gegeben, fast keine Konsequenzen gezeigt, alles wirkt irgendwie mitten im eigentlichen Showdown abgeschnitten. So etwas kann bei gewissen Erzählungen Wunder wirken, und an der richtigen Stelle absolut passen. Hier jedoch machte mir die Auflösung, eine eigentlich richtig ordentliche Grusel-Story, ziemlich kaputt.
"The Hole in the Ground" ist atmosphärische Grusel-Kost im Low-Budget-Bereich, die mehr auf Stimmung als auf Effekte setzt. Um hier richtig gut zu sein, braucht es die richtige Geschichte, und diese erzählt der Film zu großen Teilen zwar ordentlich, aber verliert am Ende deutlich Punkte durch ein, für mich, unpassendes und nichtssagendes Ende. Genre-Fans können ja mal einen Blick riskieren, erwartet nur keine komplette Befriedigung nach Ende des Films...
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von KodyMonstah  01.03.2020 21:16 Uhr
First Cow (2019)

https://www.imdb.com/title/tt9231040/?ref_=nv_sr_srsg_0


Minamata (2020)

https://www.imdb.com/title/tt9179096/?ref_=nv_sr_srsg_0

Thx!
Kommentar von Cabal  01.03.20 18:43 Uhr
Bitte auch eintragen:

Uninvited
https://www.imdb.com/title/tt0096341/
https://ssl.ofdb.de/film/4433,Uninvited

Wizards of the lost kingdom
https://www.imdb.com/title/tt0090333/
https://ssl.ofdb.de/film/34404,Wizards-of-the-Lost-Kingdom
Arctic Justice  (2019)
Kommentar von Spreewurm  01.03.2020 16:39 Uhr
Netflix: Ende 2019
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von Cabal  01.03.2020 14:18 Uhr
Bitte eintragen:

Eurocrime! The Italian Cop and Gangster Films that ruled the 70s
https://www.imdb.com/title/tt2015367/
https://ssl.ofdb.de/film/223443,Eurocrime-The-Italian-Cop-and-Gangster-Films-That-Ruled-the-'70s

Gewalt über der Stadt
https://www.imdb.com/title/tt0078408/
https://ssl.ofdb.de/film/55397,Gewalt-%C3%BCber-der-Stadt

Stadt in Panik
https://www.imdb.com/title/tt0075045/
https://ssl.ofdb.de/film/37252,Stadt-in-Panik

Convoy Busters
https://www.imdb.com/title/tt0152018/
https://ssl.ofdb.de/film/31699,Convoy-Busters
Kommentar von timmy333  29.02.20 03:48 Uhr
Block 16 (aka "Die Qualitätsoffensive 2.0") - bitte bei Gelegenheit mal hinzufügen:

#76 - Hazard Jack (2014) - https://www.imdb.com/title/tt3170972
#77 - Tape 13 (2014) - https://www.imdb.com/title/tt3453580
#78 - President's Day (2010) - https://www.imdb.com/title/tt1581336
#79 - Unhinged (2017) - https://www.imdb.com/title/tt5940342
#80 - Zellblock 11 (2014) - https://www.imdb.com/title/tt2544472

Daaankeschön fürs Eintragen! :) (Danach kann es nur noch aufwärts gehen.)
Ant-Man and the Wasp  (2018)
Kommentar von Gnislew  28.02.2020 15:31 Uhr
Der zweite Soloauftritt von Ant-Man kann natürlich nicht mehr so überraschen wie der Erste und die Geschichte des Films ist selbst für einen Marvel-Film arg dünn, doch das ständige Spiel mit der Größe und die sympathischen Darsteller machen Ant-Man and the Wasp zu solider Unterhaltung. Schade nur, dass die Mid-Credit Szene die wichtigste Szene des Films ist und der Rest vermutlich nicht so lange in Erinnerung bleibt.
Marvel Studios: Assembling a Universe  (2014)
Kommentar von Gnislew  28.02.2020 15:18 Uhr
Leider zeigt diese Dokumentation sehr wenige Fakten und die Fakten die gezeigt wurden sind Marvel-Fans nur zu gut bekannt. Dennoch ist Marvel Studios: Assembling a Universe eine unterhaltsame Dokumentation, fasst sie doch die Geschehnisse im MCU von Iron Man bis Ant-Man gut zusammen. Muss man nicht sehen, kann man aber schauen.
Bao  (2018)
Kommentar von Gnislew  28.02.2020 15:06 Uhr
Ein ältere Dame vermisst das Mama sein. Plötzlich wird eines ihres hausgemachten Dumplings lebendig und fortan kümmert sie sich um das Dumpling-Männlein.

Bao überzeugt mit einer wundervollen Storyidee und einem bewegenden Twist. Erneut beweist Pixar, dass man auch in wenigen Minuten Geschichten erzählen kann, die einen packen.
Smash and Grab  (2019)
Kommentar von Gnislew  28.02.2020 15:02 Uhr
Zwei Roboter schufften in einem Zug und sorgen dafür, dass der Zug immer genug Energie hat sich fortzubewegen. Durch ein Stromkabel eingeschränkt sind beide wenig glücklich, doch dann entdecken sie eine alternative Energiequelle und Roboter die mit dieser in Freiheit leben. Schnell will man selbst in die Freiheit.

Einfache Handlung, nett erzählt. Leider nicht so emotionsstark wie viele andere Pixar-Kurzfilme aber immer noch gelungen. Man kann den Drang nach Freiheit der beiden Roboter nachvollziehen, hätte mir aber gewünscht, dass man den Robotern noch mehr Seele verleiht, wie es damals bei Wall-E der Fall war.
Float  (2019)
Kommentar von Gnislew  28.02.2020 14:52 Uhr
Ein alleinerziehender Vater stellt fest, dass sein Sohn eine besondere Fähigkeit hat. Er kann schweben. Die Nachbarn sind darüber erstaunt und erschrocken, weswegen der Vater versucht die Fähigkeit seines Sohnes so gut es geht zu verstecken. Sein Sohn ist allerdings wenig glücklich darüber und der Vater muss erkenne, dass es wohl besser ist seinen Sohn so zu lieben wie er ist und ihm seine besondere Fähigkeit ausleben zu lassen.

Float waren für mich die sieben Minuten der vergangenen Woche, die mich am meisten berührt haben. Eine emotionale Achterbahnfahrt, bei der man sich freut, dass der Vater am Ende die richtige Entscheidung trifft. Anschauen!
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  28.02.2020 13:53 Uhr
Der Sommer nach dem Abi
https://www.imdb.com/title/tt9272590/
Danke
Stereo  (2014)
Kommentar von mountie  28.02.2020 00:30 Uhr
"Stereo" ist ein Film der eigentlich nicht ohne eine SPOILERWARNUNG besprochen werden kann...
Denn die Geschichte des Films ist eine Mischung aus "A Beautiful Mind" und "A History of Violence", und allein durch diese Eingrenzung kann sich so mancher Zuschauer vielleicht denken, welche Elemente in diesem Film entscheidend sind. Ohne nun weiter zu viel zu verraten, gelingt Autor und Regisseur Erlenwein hier ein ziemlich guter Mix von einem Thriller, der nie wirlich langweilig wird. Leider besitzt der Film auch nicht wirklich besonders viele Ereignis-Highlights zwischendurch, um ein paar Höhepunkte mehr im Verlauf der Geschichte setzen zu können, jedoch macht dies die angenehm kurze Laufzeit von "nur" ca. 90 Minuten wieder wett, da sich dadurch die Story nicht in unnötigen Längen verzettelt.
"Stereo" ist ein Film der vielleicht auf Grund seiner Produktions-Größe ein bißchen durchs Aufmerksamskeit-Sieb der Öffentlichkeit gefallen ist. Was der Produktion aber leider nicht ganz gerecht wird. Alles wirkt zwar wiedermal ein bißchen nach Edel-TV-Movie, kann aber durch eine interessante und spannende Geschichte, sowie überzeugende Darsteller, ein paar dicke Plus-Punkte einfahren. Ein bißchen mehr Ausführlichkeit um die Hintergründe, bzw. ein paar mehr Zwischenhighlights, und es hätte sogar für die ganz hohen Wertungsregionen reichen können. Doch auch so ist "Stereo" durchaus eine Empfehlung wert, vor allem für Liebhaber der etwas anderen Crime-Story aus deutschen Landen... Guckt mal rein!
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  26.02.2020 01:32 Uhr
Dunkelstadt
https://www.imdb.com/title/tt11533852/
Danke
Kommentar von Bambiiilein  24.02.20 19:49 Uhr
Bitte eintragen:

Das Letzte, was er wollte:

https://www.imdb.com/title/tt7456312/
Frantz  (2016)
Kommentar von mountie  23.02.2020 23:34 Uhr
Eine deutsch-französische Co-Produktion über die Themen Schuld und Sühne, zu Zeiten kurz nach Beedigung des Ersten Weltkrieges. Ein Teil Schmonzette, ein Teil Figuren-Drama, liegt eindeutig für mich die größte Stärke des Films, beim Wechsel seiner Farbgebung. Mal Schwarz/Weiß, mal Farbe, mal etwas zwischen Beidem, und dazu der fließende Übergang von Einem zum Anderen. Hier fängt Regisseur Ozon wirklich ein paar tolle Bilder ein...
Zur eigentlichen Geschichte des Films muß ich leider sagen, das der wirklich Interessante Teil bereits nach 1 Stunde erzählt war. Da war aber gerade mal Halbzeit, wenn man die Gesamtlänge betrachtet. Die zweite Hälfte der Story war zwar auch kein Totalausfall, aber erzählt von Facetten der Gesamt-Geschichte, die ich persönlich gar nicht mehr groß gebraucht hätte. Am Interessantesten wird es allgemein, wenn es um die Verarbeitung der Kriegstraumata der jeweiligen Kultur-Kreise Deutschland und Frankreich geht. Hier wurde ein gut geschriebener Ansatz sehr ansprechend umgesetzt.
Im Fazit bleibt also ein fieses Ying und Yang übrig, womit der Film letztendlich für mich irgendwo im Mittelmaß eintrudelt. Denn obwohl die erste Stunde noch gut auf eine interessante Offenbarung hinarbeitet, so ist die zweite Stunde leider unnötig schmonzettenhaft aufgeblasen. Gute Darsteller und eine tolle Bildersprache lassen zwar den geneigten Liebhaber von europäischen Co-Produktionen, mit Hang zum Programmkinostoff, durchaus einen Blick riskieren. Für den Mainstream allerdings ist es eine Geschichte, die vor allem in Stunde 2 zu langatmig und unspektakulär daherkommt. Für mich wars aber noch absolut ok...
Fantasy Island  (2020)
Kommentar von Psycho  23.02.2020 19:22 Uhr
Alles in allem hat mir der Film gefallen. Ich fühlte mich über den gesamten Zeitraum gut unterhalte.
Die Idee ist originell und bietet Potential für einen weiteren Teil.
Allerdings war insbesondere der große Plottwist nicht sonderlich glaubwürdig. Hier hatte man im Nachhinein das Gefühl, dass manche Szenen in ihrer Form ausschließlich dafür gedacht waren den Zuschauer auf eine falsche Fährte zu locken. Anders lässt sich das irreführende Verhalten mancher Charaktere nicht erklären.

Fazit 7/10 Punkten
Triple Frontier  (2019)
Kommentar von Spreewurm  23.02.2020 14:16 Uhr
VÖ: Netflix: 13.3.19
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  22.02.2020 13:55 Uhr
Mutiny in Outer Space
https://www.imdb.com/title/tt0059486/
Danke
Brahms: The Boy II  (2019)
Kommentar von Achim  21.02.2020 17:02 Uhr
Der erste Teil war klar besser.
|<  -25  -5  vorherige  Seite 56 von 3866  nächste  +5  +25  +125  >|

Anfragedauer: 0.029902 sek.