The Movie Community Home Donnerstag, 25. Februar 2021  02:30 Uhr  Mitglieder Online1
Sie sind nicht eingeloggt
Neue Filmkommentare
|<  -5  vorherige  Seite 6 von 3940  nächste  +5  +25  +125  >|
Honest Thief  (2020)
Kommentar von Spreewurm  28.01.2021 19:06 Uhr
Streaming-Start: 28.1.21: HBO
Der weiße Tiger  (2021)
Kommentar von Spreewurm  28.01.2021 18:42 Uhr
Streaming-Start: 22.1.21: Netflix
25 km/h  (2018)
Kommentar von Gnislew  28.01.2021 15:49 Uhr
Viele schöne Momente und ein Lars Eidinger, der Bjarne Mädel leider etwas an die Wand spielt. Leider deshalb, weil Mädel auch ordentlich spielt. Die beiden harmonieren als ungleichen Brüderpaar ziemlich gut vor der Kamera und auch der Moped-Trip an die Ostsee sorgt für unterhaltsame Momente. Leider gibt es einige Szenen in Film, die ein wenig zu lang geraten sind und nicht immer stimmt das Timing zwischen Humor und Ernsthaftigkeit, doch unter dem Strich ist 25 km/h eine durchaus gelungene Unterhaltung für den gemütlichen Kinoabend.
Hostiles - Feinde  (2017)
Kommentar von Gnislew  28.01.2021 15:19 Uhr
Als Lufio dazu aufrief bei seiner Filmwichtelaktion mitzumachen, habe ich nicht lange gezögert und mich angemeldet. Als dann der Filmtitel den ich im Zuge der Aktion schauen sollte in meinem eMail-Postfach landete musste ich kurz schlucken. Ausgerechnet ein Western! Ein Genre, dass bei mir nicht gerade weit oben auf der Favoritenliste steht. Aber nun gut, beim Wichteln kann man sich sein “Geschenk” eben nicht aussuchen, doch ein Blick auf die Besetzung stellte dann doch die Lust auf den Film her. Schließlich gibt es Christian Bale in der männlichen Hauptrolle und mit Rosamund Pike eine nicht weniger bekannte weibliche Hauptdarstellerin.

Also wurde der Film gestartet und ich war überrascht wie schnell mich der Film gepackt hat. Die Eröffnungsszene lässt einem die Kinnlade runterklappen und wenn im Laufe des Film immer wieder der intensive Soundteppich aus den Boxen erklingt, weiß man, dass man hier nicht einfach nur einen Western schaut, sondern ganz großes Kino. Insgesamt hat der Film bis auf die Zeit in der er spielt und den gewählten Charakteren wenig mit den typischen Western aus der Hochzeit des Italo-Western zu tun, sondern ist für mich eher ein sehr packendes Drama mit einiges Elementen des Western, wie der ein oder anderen Schießerei. Wahrscheinlich konnte mich Feinde – Hostiles deshalb so packen, weil er eben weniger Western und mehr Drama ist.

Zusammen mit den wirklich toll gezeichneten Charakteren, einem Bale in Hochform und enorm vielen emotionalen Momenten durfte ich so beim Filmwichteln 2020 einen Film schauen, der vermutlich nie von mir angesehen worden wäre, von dem ich nun aber sagen muss, dass er für mich eine echte Überraschung war und definitiv ein Film ist, den ich gerne weiterempfehle. Filmwichteln 2020 bleibt mir also als das Event in Erinnerung bei dem ich eine für mich unbekannte Filmperle entdecken konnte. 2020 kann also doch nicht nur ein Arschloch sein.
Eis am Stiel - Hasenjagd 2  (1983)
Kommentar von Gnislew  28.01.2021 15:09 Uhr
Nein, dies ist nicht Eis am Stiel 4 und nein, dies ist auch nicht Eis am Stiel 5. Tatsächlich ist Eis am Stiel – Hasenjagd 2 ein Spin-Off zum vierten Teil der Reihe in das es nur einer der drei Jungs aus der Hauptreihe geschafft hat., Zachi Noy bzw. seine Filmrolle. Um Sex geht es in diesem Ableger auch nur am Rande, vielmehr greift der Film erneut das Armeethema des vierten Teils auf und ist noch mehr Police Academy als Eis am Stiel 4 – Hasenjagd. Dabei zündest zumindest im Jahr 2020 kaum noch ein Gag und vermutlich haben die Gags auch früher schon nur bedingt gezündet. Wie sonst ist zu erklären, dass der Film so gut wie gar nicht für einen Heimkinoabend zu bekommen ist.
Eis am Stiel 4 - Hasenjagd  (1982)
Kommentar von Gnislew  28.01.2021 14:58 Uhr
Dieser Teil von Eis am Stiel ist deutlich besser als sein direkter Vorgänger. Durch die Verlagerung der Geschichte ins Ausbildungslager der israelischen Armee wirkt Eis am Stiel 4 – Hasenjagd eher wie eine Komödie a la Police Academy als eine Komödie aller American Pie. Weniger Sex, mehr Slapstick trifft es wahrscheinlich am Besten. Der Serie tut es gut, wird die Filmreihe doch dadurch durchaus wieder guckbar.
Pandemic  (2016)
Kommentar von Gnislew  28.01.2021 14:48 Uhr
Im Grunde ist Pandemic ein solider Actionfilm, der versucht mit der First Person Perspektive ein wenig frischer zu wirken als andere Genrevertreter. Leider klappt dies nur bedingt, da das Konzept nicht konsequent durchgezogen worden und zudem zwischen den Charakteren bei denen diese Perspektive zum Einsatz kommt hin und her gewechselt wird. So bleibt festzuhalten, dass die Action des Films stimmt, er einige schöne Schreckmomente bietet, die Story allerdings arg dünn ist. Wem das Pandemiethema in der momentanen Situation nicht abschreckt wird hier dennoch solide unterhalten.
The Purge - Election Year  (2016)
Kommentar von Gnislew  28.01.2021 14:42 Uhr
Der dritte Film der Purge-Reihe ist für mich der bisher stärkste Teil der Reihe. Weniger auf Gewalt fokussiert als der zweite Teil, fehlt The Purge: Election Year zwar das klaustrophobische Setting des ersten Teils überzeugt dafür aber mit einer konsequent durchgezogenen Gesellschaftskritik. Ebenfalls positiv fällt auf, dass man mit Leo Barnes einen sympatischen Charakter aus dem Vorgänger erneut eine wichtige Rolle verpasst hat. So ist für Kontinuität gesorgt und man fühlt sich direkt abgeholt.
Die Party Animals sind zurück!  (2006)
Kommentar von Gnislew  28.01.2021 14:35 Uhr
National Lampoon stand mal für erstklassige Komödienunterhaltung. Pledge This! ist aber weit davon entfernt und tatsächlich muss man sich fragen, ob sich National Lampoon am Ende darüber ärgert, dass Ihr Label auf dem Cover steht. Fäkalienhumor der untersten Schublade, furchtbare Charaktere und kein einziger Witz der auch nur annähernd zündet sind die Eckpfeiler dieses filmischen Totalausfalls.
The Hottie and the Nottie - Liebe auf den zweiten Blick  (2008)
Kommentar von Gnislew  28.01.2021 14:25 Uhr
Ich habe ja nicht viel erwartet bei dem Film, doch was ich bekommen habe hat die Erwartungen mehr als unterboten. Body shaming, unlustige Witze, furchtbare Ekelwitze, eine Charakterzeichnung aus der Hölle, Dialoge zum weghören. Und die Botschaft, dass man sich erstmal total verwandeln muss um seinen Deckel zu finden ist ja wohl sowas von vorgestern und war auch 2008 schon überholt. Nein, einmal schauen reicht und ich hoffe inständig, dass ihr nicht den gleichen Fehler macht.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von Bambiiilein  28.01.2021 12:56 Uhr
Bitte eintragen:

Der Kreis (2015):

https://www.imdb.com/title/tt3118452/
Kommentar von pufmps  28.01.21 11:12 Uhr
Die Ausgrabung
https://www.imdb.com/title/tt3661210/
Danke
Summerslam  (1995)
Kommentar von mountie  28.01.2021 03:27 Uhr
Match of the Night:

WWF Intercontinental Title Ladder Match
Shawn Michaels (c) vs. Razor Ramon
Outside the Wire  (2021)
Kommentar von Spreewurm  27.01.2021 22:58 Uhr
Streaming-Start: 15.1.21: Netflix
Wunder der Prärie  (1954)
Kommentar von Gnislew  27.01.2021 14:34 Uhr
Wunder der Prärie kommt nicht ganz an die Faszination von Die Wüste lebt ran, zeigt aber erneut wundervolle Tieraufnahmen. Auch wenn es heute Tierfilme gibt, die noch näher an den Tieren sind, mit Superzeitlupe Tierbewegungen fürs Auge sichtbar werden oder eine in eine Kugel gepackte Kamera ganz nah bei den Eisbären ist, die Aufnahmen in diesem Film brauchen sich nicht dahinter verstecken und können auch mehr als 60 Jahre nach ihrer Entscheidung für Staunen sorgen.
Die Schildkröte und der Hase  (1934)
Kommentar von Gnislew  27.01.2021 14:24 Uhr
Die Schildkröte und der Hase ist eine schöne Parabel darauf, dass Hochmut vor dem Fall kommt. Mit welcher Arroganz der Hase lieber andere Dinge macht, statt das Rennen zu laufen, weil er ja der Meinung ist, er gewinnt sowieso ist wirklich schön dargestellt. Neun lohnenswerte Minuten.
Kartoffelsalat - Nicht fragen!  (2015)
Kommentar von Gnislew  27.01.2021 14:14 Uhr
Der Letterboxd-Durchschnitt von momentan 0.9 sagt eigentlich schon alles. Kartoffelsalat ist kein guter Film. Meine Erwartungen war daher niedrig als ich den Film gestartet habe, doch der Film schafft es die niedrigen Erwartungen noch zu unterbieten. Einige alte Gesichter aus der deutschen Comedyszene, mehr oder weniger bekannte YouTuber und ein schlechter Witz nach dem Anderen sind die Zutaten für den Film, der bereits mit der Eröffnungsszene klar macht, dass die Witze zum Großteil erst einmal von einer dicken Staubschicht befreit werden mussten bevor sie ihren Weg in den Film gefunden haben und dass man sich beim Filmschnitt darauf verlassen hat das ganze wie eine Aneinanderreihung von schlechten YouTube-Clips zu schneiden. Kurz gesagt: Kartoffelsalat ist so ziemlich der unlustigste Film den ich bisher gesehen habe und in allen Bereichen einfach nur ein Totalausfall. Der Wertungsdurchschnitt also durchaus gerecht.
Die Route (TV)  (2010)
Kommentar von Gnislew  27.01.2021 14:04 Uhr
Das Thema Bergsteigen ist interessant und die Naturaufnahmen auch spektakulär. Allerdings kann der Film weder bei eigentlichen Geschichte noch bei den Schauspielern überzeugen. Alles wirkt konstruiert und selbst die Schicksalsschläge einzelner Figuren sind wenig ergreifend inszeniert. So ist Die Route leider ein Film, der selbst für einen Fernsehfilm eher schwach ist.
Sightless  (2020)
Kommentar von Spreewurm  27.01.2021 01:21 Uhr
Streaming-Start: 20.1.21
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von Bambiiilein  25.01.2021 22:13 Uhr
Bitte eintragen:

Sightless (2020):

https://www.imdb.com/title/tt10303430/
|<  -5  vorherige  Seite 6 von 3940  nächste  +5  +25  +125  >|

Anfragedauer: 0.002385 sek.