The Movie Community Home Samstag, 16. Januar 2021  06:39 Uhr
Sie sind nicht eingeloggt
Neue Filmkommentare
|<  -25  -5  vorherige  Seite 84 von 3897  nächste  +5  +25  +125  >|
The Curse of the Cat People  (1944)
Kommentar von Gnislew  18.07.2019 14:51 Uhr
Offiziell eine Fortsetzung von Katzenmenschen verfolgt The Curse of the Cat People einen völlig anderen Ansatz. Die Story um das Kind mit ihrer imaginären Freundin ist weit weg von der Katzenfrau aus Katzenmenschen, aber dennoch eine interessante Figur und ein guter Aufhänger für die Geschichte. So manche Erziehungsmethode des Vaters gilt aus heutiger Sicht sicher als fragwürdig, doch die sind ja zum Glück nicht der Aufhänger des Films. Durch den anderen Ansatz funktioniert der Film zudem auch ohne Vorkenntnisse von Katzenmenschen.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von SneakSG  17.07.2019 15:31 Uhr
Bitte die folgenden Kinos für Sneaks eintragen:

Rex Filmtheater, Wuppertal
http://rexwuppertal.de/

Lichtburg Filmpalast, Oberhausen
http://www.lichtburg-ob.de/
Kommentar von pufmps  16.07.19 22:38 Uhr
Akte Grüninger
https://www.imdb.com/title/tt2572270/
Danke
BraveStarr (TV Series)  (1987)
Kommentar von mountie  16.07.2019 12:38 Uhr
BraveStarr ist eine dieser glorreichen 80er-Jahre-Cartoons von Filmation, die schon mit Figuren wie He-Man und She-Ra Kultserien geschaffen haben.
In diese Kategorie fällt auch BraveStarr. Die, zu dieser Zeit äußerst beliebte Mischung aus Western und Science-Fiction, geht Hand in Hand mit dem, bereits in He-Man und Co. etablierten, Status Quo vom schier unbezwingbaren Helden, seinen kultigen Sidekicks, und den ikonischen Bösewichten. Auch hier gibts Geschichten mit Moral, aufgehübscht mit ordentlich kindgerechter Action. Also eigentich diesselbe Formel, die bereits He-Man und Konsorten so beliebt gemacht haben.
Kultig wird Marshall BraveStarr beim beschwören seiner Tier-Kräfte, bei der Zusammenarbeit mit seinem treuen "Big Partner" Thirty/Thirty (und dessen Mega-Wumme Sara Jane), und beim Kampf gegen den bösen Tex Hex und Stampede. Wer die übliche Erzähl-Formel der Filmation-Serien kennt und liebt, findet hier keinerlei Abweichung von eben dieser.
Kinder der 80er Jahre fanden es damals einfach toll, und verfallen auch heute noch in wohlige Nostalgie. Wer die Serie erst heute sieht, wird den Hype wohl nicht ganz verstehen. Für mich gehört BraveStarr in ein und dieselbe Kategorie wie die Masters of the Universe, und ist damit ein nostalgisches Stück Kindheit. Wem das genauso geht, sollte mal wieder die ein oder andere Folge genießen. Lohnt sich!
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von ScreamAimFire  16.07.2019 12:11 Uhr
Bitte eintragen:

We Die Young
https://www.imdb.com/title/tt7903530/?ref_=nv_sr_1?ref_=nv_sr_1

grad angeschaut, nicht mal so schlecht wie erwartet, grad noch ne 7.

Liebe Grüße
Scream
Kidnapping Stella  (2019)
Kommentar von Spreewurm  16.07.2019 00:30 Uhr
VÖ: Netflix: 12.07.19
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von Cabal  15.07.2019 16:46 Uhr
Bitte eintragen:

Puppet Master - The littlest reich
https://www.imdb.com/title/tt5685006/
https://ssl.ofdb.de/film/311418,Puppet-Master---Das-t%C3%B6dlichste-Reich
Dumbo  (2019)
Kommentar von Daffy2k1  12.07.2019 16:01 Uhr
Der Film ist schlicht und einfach eine Schande für Disney.
Bisher die absolute Gurke 2019... hoffentlich wirds mit Aladdin und Lionking besser...
Die Optik gibt dann gerade noch so 3 Sterne.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  12.07.2019 15:44 Uhr
Mädchen im Schaufenster
https://www.imdb.com/title/tt0055352/

El Niño
https://www.imdb.com/title/tt2093990/
Danke
Pets 2  (2019)
Kommentar von Hatsepsut  12.07.2019 00:56 Uhr
Das Niveau von Teil 1 wird nicht mehr erreicht, aber immer noch gutes Popcorn-Kino.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  11.07.2019 19:44 Uhr
Cities of Last Things
https://www.imdb.com/title/tt4397342/
Danke
Cleo  (2019)
Kommentar von Spreewurm  11.07.2019 16:51 Uhr
3x Null-Wertung und 5x Minus 1?? Das kann nicht sein, nie und nimmer, das sind eindeutig Fake-Wertungen.
Hard-Boiled  (1992)
Kommentar von mountie  11.07.2019 03:18 Uhr
John Woo ist einer der ganz großen Action-Regisseure, und im Bereich Ballerfilme hat er mit Hard-Boiled einen ganz Großen seines Genres geschaffen.
Klar mögen gerade in der deutschen Synchro ein paar Dialoge und Übersetzungen unfreiwillig komisch wirken, aber für mich spielt dies, diesem ohnehin nicht gerade vollends ernst zu nehmendem Shoot-Out-Film, komplett in die Karten. Chow Yun-Fat und Tony Leung mähen sich hier wirklich durch ganze Gegnerscharen, und Regisseur John Woo fängt das Ganze in Style und in Zeitlupe beeindruckend ein.
Zuschauer, die John Wick für übertriebenen Schmonzens halten, sollten allerdings einen weiten Bogen um diese Story vom Undercover-Polizisten und dessen Cop-Kollegen machen. Denn vor über 25 Jahren sah das Ganze zwar noch etwas ungelenker und weniger poliert aus, aber weniger Schießerei und/oder Explosionen wie in den Keanu Reeves Streifen, gibt es deshalb hier nicht zu sehen. Alleine der finale Showdown zieht sich fast über die letzten 45 (!) Minuten des Films!
Ich persönlich mag hier John Woos Weise der Inszenierung sehr. Er hat einfach eine sehr stylische Art, wenn es darum geht kompromisslose Action zu zeigen. Damit disqualifiziert er sich allerdings auch bei so manchem Zuschauer, da er meist die Optik und Ästhetik der Bilder über seine erzählte Geschichte stellt. Wer aber schon Fan von John Wick und Konsorten ist, der darf diesen Pionier des Ballerfilms nicht verpassen. Absolute Empfehlung für Genre-Liebhaber!
Tel Aviv on Fire  (2018)
Kommentar von Hatsepsut  11.07.2019 00:13 Uhr
Können sich Israelis und Palestinänser versöhnen: Antwort: ja, laut Film mit Hilfe von Soap Operas und Humus!

Eine wunderbare ironische Drama-Komödie, die zeigt, wie sich die politische Ideologien und Clichés auf beiden Seiten in den Köpfen der Menschen festgesetzt haben. Erst durch die Konfrontation mit der Sichtweise der jeweils anderen Seite wird den Protagonisten ihre eigene Beschränktheit bewusst: Terroristen oder Freiheitkämpfer?. Dabei mangelt es nicht an Seitenhieben auf die Soap-Opera-Produktionswelt; relativ realistisch wird auch der Alltag auf beiden Seiten beleuchtet, von den (nervigen) Kontrollen an den Grenzübergängen, dem Militär, das Arbeiten im besetzten Gebiet, über das Familienleben hüben und drüben bis hin zum Humus im arabischen Supermarkt.
Apollo 11  (2019)
Kommentar von Hatsepsut  10.07.2019 23:59 Uhr
Faszinierend noch einmal mitzuerleben (Originalaufnahmen in Farbe!), was die Welt damals den Atem anhalten liess.
Anna  (2019)
Kommentar von Hatsepsut  10.07.2019 23:58 Uhr
Das Besondere an diesem rasanten Action-Film sind die häufigen Wiederholungen einer bestimmten Handlung aus einer jeweils neuen Perspektive: der Zuschauer erlebt, wie seine Wahrnehmung der 'Tatsachen' vom Erzählfluss und den unterschiedlichen Kontexten immer wieder manipuliert wird, so dass er das Gesehene/bekannte immer wieder neu interpretieren muss. So fügen sich viele Dinge letztlich anders, als man zuerst denkt/dachte - und genau dieses Stilmittel hebt diesen Streifen positiv von einem (sinnlosen und dumpfen) Herumgekämpfe in PC-Spielästhetik (a la 'John Wick 3' etc.) ab.
Vox Lux  (2018)
Kommentar von Hatsepsut  10.07.2019 23:48 Uhr
Mit eindrücklichen Bildern und elektronischen Klängen wird das Leben einer amerikanischen Durchschnittsschülerin geschildert, das nach dem Überleben eines Schulmassakers eine Musikerkarriere startet. Dabei geht es vor allem um den menschlichen Aspekt des Überfordertseins: Überfordert vom Überlebthaben und den Schuldgefühlen, überfordert von den Erwartungen der Musikindustrie, überfordert mit der ersten Liebe, überfordert mit dem ungewollten Kind, überfordert mit dem Star-Sein - überfordert mit einem Leben, das einem nicht mehr zu gehören zu scheint. Bei einem Massaker sterben die einen, und die anderen nehmen seelischen Schaden.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  10.07.2019 11:51 Uhr
Neonstadt
https://www.imdb.com/title/tt0084403/
Danke
The Man Who Killed Hitler and Then The Bigfoot  (2018)
Kommentar von cineman  10.07.2019 09:29 Uhr
Ein wunderbar gefilmt und gespielter langsamer Film, bei dem es vor Allem un die Befindlichkeit der einzelnen Charaktere, Alter und Einsamkeit sowie (ungewolltes) Heldentum geht. Sam Elliot, der Cowboy aus "Big Lebowsky", lebt die Hautfigur grossartig und glaubhaft. Ein durchwegs berührender Film mit ein paar spärlichen Actionszenen und einer wundervoll melancholischen Grundstimmung.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  09.07.2019 22:39 Uhr
Vikings Season 5 ab Episode 9
https://www.imdb.com/title/tt2306299/episodes?season=5&ref_=tt_eps_sn_5
Danke
|<  -25  -5  vorherige  Seite 84 von 3897  nächste  +5  +25  +125  >|

Anfragedauer: 0.481092 sek.