The Movie Community HomeLetzer Film Mittwoch, 20. Juni 2018  09:38 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

A Monster Calls (US 2016)

Un monstruo viene a verme (ES 2016)
Sieben Minuten nach Mitternacht (DE 2016)


Genre      Drama / Fantasy
Regie    J.A. Bayona ... 
Buch    Patrick Ness ... 
Siobhan Dowd ... 
Darsteller    Sigourney Weaver ... Grandma
Felicity Jones ... Mum
Lewis MacDougall ... Conor
Liam Neeson ... The Monster
[noch 7 weitere Einträge]
 
Agent FreuleinUrst
 
Wertungen103
Durchschnitt
7.57 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
19.10.2017

Start in den deutschen Kinos:
04.05.2017



3 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

WinstonSmith
22.04.2018 14:41 Uhr / Wertung: 8
Wie ich jetzt feststellen konnte, habe ich mich zurecht auf diesen Film gefreut, und bedaure nur, dass ich ihn nicht auf der großen Leinwand sehen konnte, da mein örtliches Cinemaxx ihn nicht gezeigt hat. Das ist sehr schade, da besonders die eingefügten, farblich und graphisch sehr ansprechenden Zeichentrick-Sequenzen, im Kino bestimmt deutlich mehr von der Kraft entfalten konnten, die ihnen in der Handlung zugedacht sind, als auf einem Monitor.
Die Abstriche, die man bei "A Monsters Call" am Handlungsverlauf und den Charakteren machen muss (schon wieder eine krebskranke Mutter, schon wieder Mobbing in der Schule, stereotyper Streit zwischen den Eltern, und Sigourney Weaver als Fehlbesetzung), werden nicht nur durch die Präsenz und das Schauspiel der beiden Hauptfiguren, Junge und Monster, wett gemacht, sondern in erster Linie, durch den dramatischen und den Zuschauer bewegenden Lebensprozess, durch den das Monster den Jungen in diesem Film führt. Auch wenn somit die Probleme die der Film behandelt hier nicht zum ersten Mal erzählt werden, so doch auf eine ganz besondere, und vor allem eine ganz besonders gelungene Art, wobei sich, wie ich bezeugen kann, sehr eng an die literarische Vorlage gehalten wird.
Horatio
14.05.2017 16:33 Uhr / Wertung: 9
Sieben Minuten nach Mitternacht - Conor lebt alleine mit seiner Mutter in einer tristen Kleinstadt im ländlichen England. In der Schule täglich Opfer der stärkeren Kids, flüchtet Conor in seine eigene Gedankenwelt, um dem Alltag zu entgehen. So besucht ihn schon bald um sieben Minuten nach Zwölf ein altes Baummonster, welches ihm drei Geschichten erzählt, bevor Conor seine eigene erzählen soll.
J.A. Bayona schafft mit A Monster Calls einen großartigen Kinofilm auf vielen Ebenen, der wunderbar stringent seinen Weg geht und am Ende keine Fragen offen lässt. Erstaunlich ist vor allem mit welcher Ernsthaftigkeit der Film sein Thema mit Mitteln des Fantasygenre aufgreift und dabei zur keiner Zeit kitschig oder unpassend wirkt.
Ein Film mit einer unheimlichen Nachwirkung!
Fazit: A Monster Calls ist rundum gelungen und wird mit Sicherheit viele Freunde in den Filmforen finden.
Vielseher
11.04.2017 18:59 Uhr / Wertung: 9 - Letzte Änderung: 11.04.2017 um 19:27
Eine starke Kombination verschiedener filmischer Darstellungsmöglichkeiten vereint mit einer Geschichte, bei der man nicht weiß, wohin es geht, die dann aber so nach und nach erzählt wird. So ganz nebenbei bekommen einige Institutionen noch ihr Fett weg. Die ganze Handlung kommt ohne sinnloses Gesülze oder weichgespülte Szenen aus. Sehr direkt und auf den Punkt gedreht unter Weglassen des überflüssigen Banalen. Solche Filme machen Spaß beim Zusehen.

3 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]