The Movie Community HomeLetzer Film Samstag, 27. November 2021  03:52 Uhr
Sie sind nicht eingeloggt

The Fate of the Furious (US 2017)

The Fast and the Furious 8 (US 2017)
Fast Eight (US 2017)
Fast & Furious 8 (DE 2017)


Genre      Action / Crime / Thriller
Regie    F. Gary Gray ... 
Buch    Chris Morgan ... 
Gary Scott Thompson ... 
Darsteller    Vin Diesel ... 
Jason Statham ... 
Dwayne Johnson ... 
Michelle Rodriguez ... 
[noch 5 weitere Einträge]
 
Agent Joey 4ever
 
Wertungen81
Durchschnitt
6.73 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


Start in den deutschen Kinos:
12.04.2017



5 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Colonel
28.03.2019 15:56 Uhr / Wertung: 6
Fast & Furious 8 ist irgendwie anstrengend, enthält Action für 3 Filme, bei der mehr Autos geschrottet werden als nach Einführung der Abwrackprämie. Der etablierte Cast ist teils doch sehr unterhaltsam. Auf der anderen Seite passt die Story auf einen Bierdeckel und kein Einfall scheint dämlich genug um ihn nicht doch irgendwie, irgendwo in einem Fast & Furious Film einzubauen, Stichwort Maxi Cosi, was ihn (un)freiwillig komisch werden lässt . Ich bin hin und her gerissen zwischen meisterlich verrückt und sau dämlich. Ich glaube ich wähle die gute Mitte.
Mars
30.12.2018 12:14 Uhr / Wertung: 3
Als ursptünglicher Fan der Film-serie schmerzt dieser Teil schon sehr. Die Filme sind ja schon eher immer schlechter geworden, aber dieser Teil macht einen absoluten Absturz.
Die Charaktäre fahren zwar noch in Autos (oder Kleinpanzern), aber man fragt sich zunehmend warum? Es wirkt alles aufgesetzt, die Handlung hat man irgendwie im Vorgänger schon gehabt und der Rest ist an den Haaren herbei gezogen. Mit den logischen Fehlern in der Handlung wollen wir gar nicht anfangen. Dazu kommen zunehmend "Superhelden" Charaktäre, die mehr aushalten oder magische Dinge können.
Ja, es wird mehr und mehr Aktion geboten, aber Grundelemente des Films fehlen dabei einfach. Noch dazu sehen die meinsten visuellen Effekte, die es bei der Aktion einfach braucht, einfach schlecht aus!
Für mich bleibt nur eines auf 10* Niveau: die Sprüche von Roman!
Vielseher
24.04.2017 17:00 Uhr / Wertung: 6
Also müssen wir uns jetzt um die Reifen kümmern??! Vielleicht lässt sich in der Blase der Werbung um den Film noch etwas erreichen??
Hase des Todes
21.04.2017 09:49 Uhr / Wertung: -1
Es ist nicht zu fassen. Man braucht von der FF-Serie keine hochwertige Filmkunst zu erwarten und das ist auch in Ordnung, solange die Unterhaltung stimmt und wenigstens eine Basishandlung vorhanden ist (und für mich als Frau noch etwas männliches eye candy dabei ist). Hat in den Teilen 1-6 auch gut funktioniert. 7 war schon grenzwertig, aber das was man mit diesem "Machwerk" abgeliefert hat ist keine Unterhaltung sondern Körperverletzung!

ACHTUNG SPOILER !
Der Anfang hat noch gut zu dem Franchise gepasst und war vielversprechend. Danach ging es nur noch bergab. Handlung an den Haaren herbeigezogen und z. T. einfach nur idiotisch wenn man die früheren Filme kennt. Orte werden gewechselt ohne Sinn, Verstand oder Logik, Logiklöcher so groß, dass man einen Flugzeugträgerverband quer hätte durchmanövrieren können: ein U-Boot das mit laufender Turbine im Trockendock bzw. an Land liegt und unter dem man mit dem Auto durchkommt wird dank eines Hacks ins Wasser manövriert. Ohne Besatzung, ohne alles und hat natürlich fertig geladene Torpedos, die man fernzünden kann. Oder Dom Toretto ist mal an Bord des Bösewicht-Flugzeugs (AWACS Größe und immer in der Luft) und dann auf einmal auf dem Boden in einer Stadt im Auto. Und dann wieder im Flieger. Hat man es geschafft das Beamen zu erfinden und ich hab’s nicht gemerkt?
Und DAS sind nur einige Punkte von sehr, sehr vielen!
Dazu hölzerne Schauspieler mit platten Dialogen (u. a. pseudo-philosophisches Geschwafel), blödsinnige Szenen die nur dazu dienen einen späteren Hirnf**z zu erklären, usw.
Einziger Lichtblick: Jason Statham, auch wenn seine Kampfszenen zum Teil grausam geschnitten wurden.
Und: Ich will auch solche Reifen mit denen man problemlos über die sibirische Eiswüste, Eisschollen und knietiefes Eiswasser flitzen und trotzdem rechtzeitig bremsen kann.
Und mein Geld zurück.
Vielseher
19.04.2017 22:19 Uhr / Wertung: 6
Für Schrotthändler muss auch der achte Teil dieser "Renn"fahrer-Serie ein Segen sein, denn wenn das "abfärbt", was die Handlung so bietet, sind diese Arbeitsplätze jedenfalls gesichert. Aber ansonsten bleibt nicht viel Brauchbares hängen, wenn von einigen "Dialogen" zwischen Statham und Johnson oder mit den völlig Unbekannten und diversen selbst fahrenden Schlitten abgesehen wird. Die Handlung ist für seine zeitliche Länge verdammt dünn, strotzt mit etlichen Logiklöchern (Schnelligkeit einiger globaler Ortswechsel, Fahrt des riesigen Wassergeräts, ...) und ist letztlich nur auf pure Action geeicht. Den Rest besorgt der Schnitt. Schauspielerisch kann kaum etwas hervorgehoben werden, entweder ober-cool oder ausdruckstot, wenn man sich die Gesichter des Teams ansieht. Und damit auch noch die nächsten (zwei oder mehr) Teile funktionieren, treffen die Kugeln immer nur die "Richtigen" oder es ist zeitnahe Hilfe vor Ort, was dann schon sehr bemüht erscheint. Aber jedenfalls wurde der relevante Hinweis im Abspann nicht vergessen, wonach die Szenen bitte nicht nachgespielt werden sollen, es könnte ja etwas passieren. Es bleibt zu hoffen, dass die Teile 9 und 10 im Niveau wieder zumindest etwas ansteigen.

5 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]