The Movie Community HomeLetzer Film Donnerstag, 21. November 2019  13:55 Uhr  Mitglieder Online4
Sie sind nicht eingeloggt

The Running Man (US 1987)

Running Man (DE 1987)


Genre      Action / Sci-Fi
Regie    Paul Michael Glaser ... 
Buch    Stephen King ... novel
Steven E. de Souza ... screenplay
Produktion    George Linder ... 
Tim Zinnemann ... 
Darsteller    Arnold Schwarzenegger ... Ben Richards
Maria Conchita Alonso ... Amber Mendez
[noch 8 weitere Einträge]
 
Agent wonderwalt
 
Wertungen517
Durchschnitt
6.32 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]




5 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Muddi
08.08.2012 11:22 Uhr / Wertung: 6
KeyzerSoze
11.05.2007 08:30 Uhr / Wertung: 7
Nach der Sichtung von Das Millionenspiel wollte ich meine Erinnungen an diesem Film doch auffrischen, da ich außer der Grundkonstellation nicht mehr viel wusste und im nachhinein auch ein wenig anders in Erinnerung hatte. The Running Man ist 80er-Jahre-Trash der übelsten Sorte, was ich jedoch nicht so negativ sehe wie es klingt, denn ich hab mich dabei gut unterhalten gefühlt, wenn Arnie seine unpassenden One-Liner rauslassen darf und Story / Charaktere etc. nicht übler hätten sein können. Aber wie gesagt: Gerade deshalb ist der Film spaßig und ich kann ihm auch zu keiner Sekunde wirklich böse sein.
Gnislew
19.01.2005 19:26 Uhr / Wertung: 7
Habe mir gerade die 18'er DVD von Laser Paradise angesehen und muss sagen, dass mir der Film recht gut gefällt. Spannende Action und ein recht guter Arnie machen den Film für Freunde des gepflegten Actionkinos interessant.
Gamecat
22.03.2004 21:27 Uhr
Man hätte so viel daraus machen können. "Menschenjagd" - Das Buch wurde Anfang der 80er-Jahre geschrieben - eine erschreckende "Vision" einer finsteren Zukunft. Hier haben wir Action. Ein "knallbuntes" SciFi-Gladiatoren Spektakel. Alles sehr oberflächlich. Schade. Auch von "Bachmann" und sehr ähnlich: Todesmarsch (the long walk) - "Für mich war das ganze Universum leer, ohne Leben, ohne Sinn, ohne Willenskraft, ja, ohne Feindseligkeit; es war eine einzige, unermeßlich große, todbringende Dampfmaschine, die in ihrer tödlichen Gleichgülitigkeit vor sich herstampfte und mich Glied für Glied zermalmte. Ein ödes, düsteres, einsames Golgatha, eine Todesmühle! Warum waren die Lebenden, die dorthin verbannt waren, ohne Gefährten? Warum hatten sie ein Bewußtsein? Warum, wenn es keinen Teufel gibt - oder ist der Teufel etwa euer Gott?" - Thomas Carlyle. "Die Pumpe ist kaputt, Weil die Vandalen den Schwengel mitgenommen haben." Bob Dylan. (Einleitende Zitate im Buch...)
Geehood
06.04.2002 00:11 Uhr / Wertung: 5
Film und Buch haben leider -bis auf evtl. den Namen des Protagonisten- nichts gemein. Sehr schade, das Buch ist eigendlich echt nicht schlecht. Schön konsequent weitergedachte Gameshow-Perversion (Bachmann is King).

5 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]