The Movie Community HomeLetzer Film Dienstag, 04. August 2020  01:18 Uhr  Mitglieder Online12
Sie sind nicht eingeloggt

Sing Street (IE 2016)


Genre      Comedy / Drama / Romance
Regie    John Carney ... 
Buch    John Carney ... 
Darsteller    Aidan Gillen ... 
Jack Reynor ... 
Kelly Thornton ... 
Maria Doyle Kennedy ... 
Studio    Cosmo Films ... 
Distressed Films ... 
FilmNation Entertainment ... 
 
Agent KarlOtto
 
Wertungen72
Durchschnitt
7.88 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
06.10.2016

Start in den deutschen Kinos:
26.05.2016



4 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

sneak12
15.04.2017 15:29 Uhr / Wertung: 8 - Letzte Änderung: 15.04.2017 um 15:34
Großartiger irischer Coming-of-Age-Movie mit ganz viel Herz über das Träumen und Erfüllen von Träumen. Eine wunderbar erzählte Geschichte garniert mit gewaltigem 80´s Soundtrack.

Toller Feelgoodmovie, i´m lovin´ it!
Kakadu Dodo
11.11.2016 10:40 Uhr / Wertung: 6
Nettes Halbmusical vom Regisseur von „Once“. Der Film erwirkt wahrscheinlich bei Leuten, die in dieser Zeit aufgewachsen sind, heftige Nostalgieschübe, und bei den jüngeren (wie mir) gesteigertes Interesse an diesen Bands, zumindest habe ich mir vorgenommen, mich mal durch den Soundtrack durcharbeiten. Insofern hat sich's schonmal gelohnt, „Sing Street“ zu sehen.

Die für den Film geschriebene Musik ist auch ziemlich gut, auch wenn sie natürlich nichts Revolutionäres ist, wäre im Kontext des Films auch unglaubwürdig. Sämtliche Schauspieler machen ihre Sache verdammt gut, besonders der große Bruder hat's mir angetan. Außerdem gibt’s ein paar nette Amateur-Musikvideos und ein bisschen Drama. Passt.

Selbstverständlich entfernt sich „Sing Street“ nie allzu weit von der Vorhersehbarkeit, was aber die meisten Kinogänger nicht stören sollte. Für wirklich tiefschürfende Geschichten schaut man sich was anderes an, hier geht’s um Musik und die Jugendkultur der 80er.

Wer sich den Film im Original anschauen möchte, muss sich übrigens bei einigen Charakteren auf einen sehr starken irischen Akzent einstellen. Der ist zwar durchaus angenehm zu hören, aber leider oft nahe an der Unverständlichkeit.
ZordanBodiak
18.05.2016 19:43 Uhr / Wertung: 8
Kleine Anmerkung. Glam Rock war Anfang der Siebziger. Da waren die Hauptfiguren fast noch Quark im Schaufenster. Da a-has "Take On Me" und The Cures "The Head On The Door" angesprochen werden, ist stark davon auszugehen, dass der Film mindestens im Sommer 1985 spielt.

Unabhängig von der Zeit der Handlung trifft John Carney aber erneut genau den richtigen Ton, um dieses Mal ein Portrait der irischen Jugend in den Achtzigern zu zeichnen und dabei nicht zu rührselig oder zu dramatisch zu klingen. Dass Carneys Filme zudem von einem sehr guten Soundtrack leben, ist natürlich auch bei "Sing Street" selbstverständlich. Kurz um ein herrlicher Feel-Good-Film.
Smilegirle
17.05.2016 13:50 Uhr / Wertung: 9
Das ein Film in dem gesungen wird so gut beim Sneak Puplikum ankommt (Wertung derzeit vor Kinostart 7.65) ist wohl eher selten, und dass will was heißen!

Nun hatten wir gestern das Glück in gezeigt zu bekommen, und ich kann nur zustimmen.
Story in Short: Junge gründet Band um Mädchen zu beeindrucken, und die Band ist nicht mal schlecht, sondern richtig gut.

Das ganze spielt zu beginn der Glam-Rock/Pop Zeit in Irland. und obwohl ich jemand bin dem sofort anfangen die Ohren zu Bluten wenn im Radio jemand "die besten Hits der 80er" ankündigt. Bekommt man hier gute Musik, tolle Schauspieler, eine sympathische Story und Charaktere, ein Soundtrack der die Beine Wippen lässt und eine nette Lovestory.
Der Humor ist auf Feel-Good und nicht aufs Fremdschämen ausgelegt.
Kurz um eine Runde Sache die ich nur jedem empfehlen kann!

4 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]