The Movie Community HomeLetzer Film Montag, 26. August 2019  02:08 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

FearDotCom (US 2002)

Fear.Com (US 2002)
FearDotCom (DE 2003)


Genre      Action / Horror / Thriller
Regie     William Malone ... 
Buch    Josephine Coyle ... 
Moshe Diamant ... 
Darsteller    Amelia Curtis ... Denise Stone
Anna Thalbach ... Kate
Gesine Cukrowski ... Jeannine
Natasha McElhone ... Terry Huston, Dept. of Health
[noch 7 weitere Einträge]
 
Agent wonderwalt
 
Wertungen200
Durchschnitt
3.29 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
19.02.2004

Start in den deutschen Kinos:
17.07.2003



6 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Gnislew
11.05.2010 03:46 Uhr / Wertung: 2
“Fear Dot Com” ist einer dieser Horrorfilme, die die Welt nicht braucht. Die meiste Zeit unspannend, kaum Schock- und Splattereffekte und, mit Ausnahme von Stephen Dorff (World Trade Center, Blade), liefern die Schauspielern keine wirklich überzeugenden Leistungen ab. Doch es gibt eine Sache die man dem Film anrechnen muss. Seine Grundidee ist gar nicht mal schlecht, doch hapert es halt an der Umsetzung. Regisseur William Malone (Haunted Hill, Project Sleepwalker) schafft es nicht den Zuschauer in seinen Bann zu ziehen und von der scheinbaren Faszination der mordenden Webseite zu überzeugen.

Viel mehr möchte ich auch gar nicht zu dem aus meiner Sicht belanglosem Werk “Fear Dot Com” schreiben. Fest steht in jedem Fall, dass Freunde des Genres bei anderen Horrorfilmen besser aufgehoben sind und Genrefremde sich auch nicht an dem Film erfreuen werden.
Nexos
05.02.2005 20:07 Uhr
Kann meinen Vorredner nur zustimmen, als ich den Film sah war mir sofort klar, dass jemand gewaltig von The Ring beeinflusst war, aber das ganze so auffällig zu gestalten, das man auf nichts anderes als eine billige Kopie schliessen kann ist schon "Kunst"
Knille
18.08.2003 14:51 Uhr / Wertung: 0
Eine Website, die jeden Betrachter nach 2 Tagen tötet? Hmmm, das kommt mir doch irgendwie bekannt vor. Wer aber glaubt, bei Feardotcom, handelt es sich nur um eine billige Ring-Kopie, der irrt! Feardotcom ist so viel mehr! Es ist eine billige Ring-Kopie mit flachen Dialogen, einer unterirdisch dämlichen Story, grottenschlechten Darstellern und eindimensionalen Charakteren. Spannung kommt nicht auf, auf Schockeffekte wartet man vergebens und die Figuren benehmen sich sooo stroh-doof, dass man schon hofft, sie würden endlich draufgehen, einfach, weil sie's verdient hätten. Besonders N. McElhone spielt so schlecht, dass man beinahe glaubt, in einen neuen Madonna-Film geraten zu sein. Auch die Schluss-Wendung ist vorhersehbar und vor allem klische-haft ohne Ende. Neue Ideen sucht man im ganzen Film vergebens, und selbst wo er bei seinen Vorbildern (Ring, Sieben) klaut, tut er das schlecht. Bei Feardotcom wurde eigentlich alles falsch gemacht, was man falsch machen kann. Eine Frechheit! 0 Punkte!
bhorny
19.07.2003 02:26 Uhr
Billiges Plagiat von Ring und Kairo. Zwar Stimmungsvolle Bilder, aber mehr nicht. Die Dialoge unterbieten meiner Meinung nach sogar 2Fast 2Furious.
Aristoculus
03.07.2003 13:45 Uhr
Ich hab ja nix dagegen, bei anderen Filmen zu klauen. Wenn das konzept gut ist und der Film durch Spannung, Komik oder irgendetwas anderem überzeugt, von mir aus. - Doch dieser Film war eine Schande. Von der ersten Minute an hofft man, dass endlich was passiert, (einen richtigen Scocker, zum Beispiel hab ich den ganzen Film über vermisst). Um es kurz zu sagen Feardotcom hat mich mehr als nur enttäuscht, besonders weil ich mir von einer Ring"fortsetzung" sehr viel mehr erwartet hätte. Einzig die Atmosphäre am Ende hat ein bisschen auf mich gewirkt, aber selbst die war teilweise zu plump. 2 Punkte
KeyzerSoze
03.07.2003 01:32 Uhr / Wertung: 6
Man nehme den TV-Film "Thrill", kombiniere ihn mit "The Ring" und einer Prise von "Sieben" und heraus kommt "FearDotCom". Nichts großartiges, dafür ist die Handlung zu schwach und löchrig wie ein schweizer Käse. Dennoch empfehlenswert, da die Inszenierung 1A ist! Spannend bis zum geht nicht mehr mit atemberaubenden und schrecklichen Bildern. Der Großteil wird den Film sicherlich zu krank finden; ich fand es passend zu der Atmosphäre. Kein großer Wurf, aber wer mal wieder seine Fingerabdrücke im Sitz hinterlassen will, der ist hier genau richtig.

6 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]