The Movie Community HomeLetzer Film Donnerstag, 23. Januar 2020  09:31 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

Die Blechtrommel (DE 1979)

Blaszany bebenek (PL 1979)
Le tambour (FR 1979)
The Tin Drum (US 1979)
Limeni dobos (1979)


Genre      Drama / War
Regie    Volker Schlöndorff ... 
Buch    Franz Seitz ... 
Günter Grass ... novel
Jean-Claude Carrière ... 
Volker Schlöndorff ... 
Darsteller    Angela Winkler ... Agnes Matzerath
David Bennent ... Oskar Matzerath
[noch 17 weitere Einträge]
 
Agent wonderwalt
 
Wertungen313
Durchschnitt
6.56 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
14.08.2001



12 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

ayla
11.12.2016 14:55 Uhr
Hat mich dann doch positiv überrascht.
Selbst der Humor gefiel mir.
Hätte ich nicht gedacht.

Das Geschrei war natürlich zum Teil echt heftig nervig...aber woher soll ein Buchautor wie Grass auch wissen, dass es in einem Film blöd rüberkommt :-D

Ein Film, angesiedelt zwischen faszinierend und abstoßend, der aus Sicht des kleinen Oskars auf entlarvende Weise in einer Mischung aus Groteske und Drama die spießbürgerliche Welt der Nazizeit offenlegt.
KeyzerSoze
17.09.2009 11:06 Uhr / Wertung: 5 - Letzte Änderung: 17.09.2009 um 11:14
Ein deutscher Oscar- und Cannesgewinner ... da war ich doch sehr gespannt auf den Film und ich glaub es ist schwer den Film zu bewerten ohne das Buch gelesen zu haben. Ich hatte es nämlich von Anfang an schwer mit den Charakteren, vor allen Dingen die Hauptfigur war nett ausgedrückt so eine Kackbratze dass ich ihm am Liebsten dauernd den Hintern versohlt hätte. Die Geschichte an sich ist dabei durchaus interessant, ein Junge dessen geistige Entwicklung schon bei der Geburt komplett abgeschlossen ist und beschließt ab seinem dritten Geburtstag nicht mehr zu wachsen. Dennoch hab ich auch das Gefühl, dass manches zu gehezt wirkt und weggelassen wurde. Das haben Buchverfilmungen zwar an sich, aber ich hatte durch die Bank das Gefühl dass mir hier wichtige Hintergrundinformationen vorenthalten wurden. Das Ganze ist aber gut eingefangen und die Darsteller machen ebenfalls einen sehr ordentlichen Job. Dennoch bleibt die Die Blechtrommel für mich mehr als nur enttäuschend, kann mich die Geschichte trotz guter Ansätze dank der nervigen und unsympathischen Charaktere zu keinem Zeitpunkt packen und ich hatte einfach die ganze Zeit das Gefühl eine viel zu komprimierte Version der Vorlage gesehen zu haben.
mountie
12.05.2006 14:53 Uhr
Auch ohne das Buch zu kennen, fiel mir beim Ansehen des Films auf, das hier doch definitve Kürzungen vorgenommen worden sind. Trotz alledem hatte der Film etwas sehr besonderes. Was das Ganze wieder ausglich, war die eher langatmige Inszenierung. Dafür war der Darsteller des Jungen wieder toll... man sieht also, ich bin ziemlich hin und hergerissen von diesem Film hier, weil sich seine guten und schlechten Seiten ziemlich aufwiegen. manche Bücher sollte man vielleicht wirklich nur lesen...
Fox
07.04.2006 20:37 Uhr / Wertung: 7
War das nur ein Tippfehler? Ich sprach vom "Wunder von Macon", nicht vom "Wunder von Bern". Und es gibt eben Sachen, die weit schlimmer sind als Sex. (Ach was :) )
Materie
05.04.2006 18:00 Uhr
Nunja, der Schauspieler in Das Wunder von Bern musste ja auch nicht so tun als ob er mit ein paar Frauen schläft.
Fox
05.04.2006 17:01 Uhr / Wertung: 7
11 Jahre alter Schauspieler. Na und? Das ist nichts gegen "Das Wunder von Macon" (siehe mein Kommentar dort).
Materie
04.04.2006 19:41 Uhr
Ich muss gestehen, dass ich ziemlich schockiert bin, nachdem ich bei meiner Recherche gelesen habe, dass der Schauspieler von Oskar beim Drehen gerademal 11 Jahre alt war. Es wundert mich sehr, dass diese Tatsache damals überhaupt keine Aufregung verursacht hat.
sunnynadine
29.12.2005 08:53 Uhr
Auch wenn das Buch natürlich viel mehr wichtige, diffizile und ungezeigte Einzelheiten enthält, die es ausmachen, finde ich die umgesetzten Passagen recht gut gelungen. Auf jeden Fall meiner Meinung nach eine geniale Besetzung des Oskar Matzeraths durch David Bennent!
heisenberg
20.02.2005 00:52 Uhr
Puh. Ich fand das Bauch ja schon nicht besonders gut. Und der Film ist dazu noch eine eher misslungene Umsetzung. Irgendwie ziemlich öde, und der letzte Teil des Buchs fehlt. Die Darsteller fand ich auch nicht besonders überzeugend, insbesondere den Jungen.
Gozinto
15.02.2005 18:26 Uhr
Auch wenn ich mit diesem Kommentar an der Film-Umsetzung des deutschen Klassikers von Nobelpreisträger Günter Grass eine kleine Kritik übe, doch im Film geht mir Oskar Matzeraths ständiges Getrommel und Geschreie extrem schnell auf die Nerven. Wenn dies vom Regisseur gewollt war, dann Glückwunsch zu dieser Meisterleitung. Beim Lesen des Buches hört man dies zum Glück nicht.
cineman
02.01.2003 10:45 Uhr / Wertung: 7
das buch wurde nicht schlecht umgesetzt, jedenfalls was genau geschrieben steht. leider geht jeglicher tieferer sinn verloren. filme können niemals die subtilität eines solchen meisterwerks einfangen und akkurat umsetzen.
Masterlu
05.04.2001 12:46 Uhr
Mario Adorf in Höchstform. Leider erzählt der Film nicht die ganze Geschichte und ist dementsprechend unvollständig. Trotzdem, der Versuch dieses anspruchsvolle Buch umzusetzen ist nicht schlecht geglückt.

12 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]