The Movie Community HomeLetzer Film Donnerstag, 18. Januar 2018  14:24 Uhr  Mitglieder Online8
Sie sind nicht eingeloggt

Manchester by the Sea (US 2016)


Genre      Drama
Regie    Kenneth Lonergan ... 
Buch    Kenneth Lonergan ... 
Darsteller    Casey Affleck ... Lee Chandler
Ben O'Brien ... Young Patrick
Kyle Chandler ... Joe Chandler
Michelle Williams ... Randi
Studio    Big Indie Pictures ... 
Pearl Street Films ... 
 
Agent KarlOtto
 
Wertungen79
Durchschnitt
7.72 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
01.06.2017

Start in den deutschen Kinos:
19.01.2017



5 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

WinstonSmith
22.02.2017 11:35 Uhr / Wertung: 9
Ein überaus schöner Film über enorm viel Schmerz. Besonders angenehm fand ich das weitestgehend darauf verzichtet wurde durch Hintergrundmusik die Emotionen des Zuschauers in die gewünschte Richtung zu drängen. Das macht den Film um einiges intensiver und verlangt den Schauspielern mehr Leistung ab um Glaubwürdigkeit zu erreichen. Eine Leistung die alle hervorragend erbringen, und besonders Casey Affleck überrascht mich damit solch einer anspruchsvollen Rolle überzeugend gewachsen zu sein. Nur eine kurze Szene mit Matthew Broderick hat mich irritiert da ich finde das er als Darsteller nicht in dieses Cast passt. Ich bin froh das von Zeit zu Zeit derart hochwertige Filme erscheinen und mir den Glauben zurückgeben daran das Kino Kunst sein kann (und nicht nur Klamauk).
wonderwalt
15.02.2017 12:22 Uhr / Wertung: 9
Zutiefst anrührendes Familiendrama. Subtil und wuchtig gleichzeitig, mit der besten Karriereleistung von Casey Affleck.
Die Geschichte einer Schuld, die kaum zu ertragen ist.
Brillant!
Horatio
05.02.2017 23:20 Uhr / Wertung: 5 - Letzte Änderung: 05.02.2017 um 23:20
Manchester By The Sea - Der Trailer versprach ein großes Drama, die Szenerie bot ein Neu England in düsterem Winter und Kritiken überwarfen sich und Casey Affleck soll den Oskar dringend bekommen. Fast erwischte ich mich auf einen neuen 10er im Repertoire zu hoffen und dann begann der Film.
Nach Ende des Filmes bleibt mir nur eines zu sagen, denn Manchester By The Sea wird mir nicht aufgrund der Schauspielleistung in Erinnerung bleiben, auch nicht aufgrund der Geschichte oder der respektablen Leistung des Casey Affleck, sondern vor allem aufgrund seines schrecklichen Scores. Selten habe ich einen Film gesehen, der Szenen so grauenhaft untermalt hat. Welchen Organist Kenneth Lonergan auch immer in der Familie hat und er ihm noch einen Gefallen schuldete, er soll sich bitte von seinen Filmen fernhalten.
Des Weiteren ist Manchester By The Sea noch eines. Er ist stinklangweilig. Er bietet eine, für ein Drama ausgezeichnete Geschichte, packt das ganze in ein tristes Neuengland und deutet jedoch alles nur in ein paar Szenen an, anstelle mal in die Tiefe zugehen. Das mag der Feuilleton als hochwertig Filmkunst ansehen, auf drei Stunden ausgedehnt zieht es sich doch wie Kaugummi und man fragt sich dann eigentlich nur, was jetzt eigentlich das Problem ist, wo doch irgendwie alles doch funktionieren zu scheint und vor allem will man endlich wissen, worauf man in diesem Film eigentlich wartet.
Am Ende muss ich noch auf eine sehr merkwürdige Szene eingehen. Michelle Williams wird auf einer Krankenbare in einen Rettungswagen getragen. Diese wird dann gefühlt minutenlang versucht in den Rettungswagen zu laden, bis es dann endlich gelingt. Was sollte das? Es machte überhaupt keinen Sinn und brachte fast schon Slapstick mit sich.

Fazit: Manchester By The Sea bleibt meiner Meinung nach ein guter bis durchschnittlicher Film für den Feuilleton. Er verdient meiner Meinung nicht die Aufmerksamkeit der breiten Menge, da er der die großen Vorschusslorbeeren leider nicht erfüllen kann. Herrn Affleck gönne ich die Statue trotzdem.
Insgesamt deutlich zu lang und am Ziel vorbei.
Albtraumartig bleibt der Score in negativer Erinnerung.
sneak12
03.02.2017 11:41 Uhr / Wertung: 9 - Letzte Änderung: 03.02.2017 um 11:41
Ganz toller Film, unbedingt ansehen! Casey Affleck in der Rolle seines Lebens. Die Performance gehört sicherlich zu den besten schauspielerischen Darbietungen ever. Michelle Williams auch ganz groß! Für mich einer der herausragendsten Filme in den letzten Jahren.

Meterfünf
27.01.2017 16:38 Uhr / Wertung: 6
Keine Ahnung, warum dieser Film so hoch bewertet wird.
Klar sind die Schicksale dramatisch, man empfindet Emphatie für die Figuren, sie wirken symphatisch, aber mir fehlt eine deutlichere Entwicklung. Mit der Zeit wird zwar klar, warum die Hauptperson so schweigsam ist, aber warum prügelt er sich immer noch?
So steht man am Ende da, bemitleidet am meisten sich selbst, weil man Zeit aufgewendet hat.

5 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]