The Movie Community HomeLetzer Film Dienstag, 11. Mai 2021  06:47 Uhr
Sie sind nicht eingeloggt

Solino (DE 2002)


Genre      Drama
Regie    Fatih Akin ... 
Buch    Ruth Toma ... 
Darsteller    Barnaby Metschurat ... 
Moritz Bleibtreu ... 
Antonella Attili ... 
Christian Tasche ... 
Tiziana Lodato ... 
Studio    Wüste Filmproduktion ... 
Verleih    X Verleih AG ... 
 
Agent inktvis
 
Wertungen113
Durchschnitt
7.22 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
04.09.2003

Start in den deutschen Kinos:
07.11.2002



5 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

KeyzerSoze
09.01.2010 00:29 Uhr / Wertung: 5
Solino krankt leider total an seinem 08/15-Drehbuch, bei dem die Charaktere so klischeehaft und manchmal auch unglaubwürdig verhalten, dass mir ihr Verbleiben auch recht schnell ziemlich egal war. Die große Stärke des Filmes ist sein Regisseur Fatih Akin, der diesen Film wundervoll inszeniert und sich hier bisweilen doch sehr an Tornatore anlehnt. Etwas ärgerlich ist es auch in einem Film über Einwanderer und den vielen Sprachbarrieren hier trotz Sprachenwirrwarr alle Deutsch reden zu lassen und das dann gegenseitig so, dass sie sich nicht verstehen ... ähnlich wie sie die Heroes-Synchro gemacht haben. Letztendlich ziehen die teilweise guten Darstellerleistungen und die hervorragende Regie Akins dieses Werk noch ins Mittelmaß ... mehr ist bei diesem Drehbuch einfach nicht drin.
DerHannig
31.05.2007 16:22 Uhr / Wertung: 4
Ein durchaus interessantes Thema dass aus meiner Sicht leider an einem einfallslosen bzw. zu einfachen Drehbuch scheitert. Die Charaktere wirken schon sehr klischeehaft, die Geschichte kommt dadurch wenig in Schwung, nur ab und an gab es bewegende Momente. "Gegen die Wand" finde ich um einiges besser.
Kazushi
10.10.2005 15:08 Uhr / Wertung: 8
Fatih Akin ist einfach bisher ein Garant für gute Filme und so kann auch „Solino“ bei mir punkten. Schwächen vermag ich kaum auszumachen, in ein paar Szenen bleibt die Motivation der Charaktere etwas unklar und es ist ein bisschen schade, dass der Film eigentlich komplett in deutscher Sprache ist und so die sprachlichen Barrieren mit denen vor allem die Mutter der beiden Protagonisten zu kämpfen hat, nicht so stark zur Geltung kommen...
evelyn
18.12.2003 21:45 Uhr
Hm, irgendwie hatte ich mir mehr erwartet von diesem so hochgelobten deutschen Filmwerk. Besser als die deutschen Durchschnitts-Fernseh-Produktionen ist "Solino" allemal, aber überzeugt hat mich der Film nicht. Alles plätschert so vor sich hin. Das Leben des Otto-Normal-Bürgers wird hier zelebriert und kann einen nicht so recht mitreissen, weil es einem doch zu vertraut erscheint: Freundschaft, Feindschaft, Familienbande und Familienkriege. Dass es dabei in "Solino" um eine italienische Einwandererfamilie und ihre Schwierigkeiten geht, gerät leider eher in den Hintergrund.
Christian
13.10.2003 20:01 Uhr
Ich fang langsahm anm deutsche Filme wieder zu mögen! Kurz nach dem Ende dachte ich für einen Moment: So eine Art "Narziss & Goldmund" der heutigen Zeit, aber das ist natürlich Quatsch - Moritz Bleibtreu will einfach keinen so rechten Narziss abgeben ;) Spass beiseite, ich finde ein Film den man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte: Eine scheinbar tragische Geschichte wird mit dieser Art melancholischen Gelassenheit erzählt, die ich so vielen anderen Filmen wünschen würde. Für mich neben 'Vaya con Dios' einer der echten Highlights der letzten Zeit.

5 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]