The Movie Community HomeLetzer Film Montag, 10. August 2020  04:45 Uhr
Sie sind nicht eingeloggt

Zwischen den Stühlen (DE 2017)


Genre      Documentary
Regie    Jakob Schmidt ... 
 
Agent KarlOtto
 
Wertungen2
Durchschnitt
8.50 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


Start in den deutschen Kinos:
19.05.2017



Eine Meinung   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Vielseher
07.06.2017 17:06 Uhr / Wertung: 10
In dem wunderbar gelungenen Dokumentarfilm über die Zeit des Referendariats innerhalb einer Lehrerausbildung werden drei Protagonisten mit der Kamera begleitet. Anhand diverser Begebenheiten erfährt der Betrachter so ganz nebenbei, wie es um das gegenwärtige Schulsystem bestellt ist, zumindest in den Schulen, in denen gefilmt wurde. Der Film erweist sich für jeden, der irgendwann einmal mit der Schule "konfrontiert" war, was offensichtlich bei fast jedem der Fall sein dürfte, als sehenswerte Rückblende. Als Referendariat wird faktisch die Zeit der praktischen Erprobung der zukünftigen Lehrer bezeichnet. Das Dilemma besteht darin, dass die Referendare zum einen selbst noch bewertet werden, folglich Druck von "oben" verspüren, und zum anderen bereits wie Lehrer auftreten müssen, also konkreten Schulklassen "ausgeliefert" sind. Vermutlich werden sie zunächst in die Klassen "gesteckt", bei denen ohnehin ein Lehrermangel besteht. Der Film vermittelt dieses sehr deutlich anhand dieser drei Referendare über den Ausbildungszeitraum an Schulen in Berlin. An vielen Stellen ist die Handlung - meist wohl ungewollt - lustig; den gezeigten Schülern war es wohl egal, ob eine Kamera mitlief oder nicht. Die Protagonisten selbst äußern sich zwischendurch zu dem ganzen Umständen, wobei genügend (vorübergehende?) Zweifel deutlich werden. Eigentlich müsste man hier empfehlen, dass sich jeder, der mit dem Beruf des Lehrers liebäugelt, vor der Entscheidung diesen Film ansehen sollte, um dann nicht erst "zu spät" feststellen zu müssen, dass der Beruf und der Wunsch vielleicht doch nicht kompatibel sind. Für mich gab es an dem Film nichts zu bemängeln. Er dürfte hoffentlich auch Interesse bei denen wecken, die ansonsten um solche Dokumentationen einen großen Bogen schlagen. Einfach ansehen und genießen.

Eine Meinung   [Ihre Meinung zu diesem Film]