The Movie Community HomeLetzer Film Dienstag, 13. April 2021  19:12 Uhr  Mitglieder Online4
Sie sind nicht eingeloggt

The Runaway Jury (US 2003)

Das Urteil - Jeder ist käuflich (DE 2003)


Genre      Drama / Thriller
Regie    Gary Fleder ... 
Buch    Brian Koppelman ... 
David Levien ... 
John Grisham ... novel
Darsteller    John Cusack ... Nicholas Easter
Gene Hackman ... Rankin Fitch
Dustin Hoffman ... Wendell Rohr
[noch 5 weitere Einträge]
 
Agent wonderwalt
 
Wertungen414
Durchschnitt
7.68 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
19.04.2012

Start in den deutschen Kinos:
29.04.2004



4 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Kazushi
15.03.2008 22:45 Uhr / Wertung: 4
Gary Fleder schafft es im Regiekeller nach ganz unten zu steigen und eine der schlechtesten Inszenierungen auszupacken, die man sich nur vorstellen kann. Schade um die ordentliche Geschichte und die exzellenten Darsteller, aber gerade das Aufeinandertreffen von Hackman und Hoffman im WC hätte jeder deutsche Soap-Regisseur genauso schlecht hinbekommen. Naja, vielleicht wollte Fleder den Schuss - Gegenschuss - Schuss - Gegenschuss - Langweiligkeitsrekord aufstellen.
lurchi
05.05.2004 13:29 Uhr
Toll gespielter Film mit einer an sich äusserst interessanten Grundidee. Doch das wars dann auch schon; viel mehr als die Grundidee wurde leider nicht vom genialen Roman von John Grisham übernommen. Statt sich auf die teilweise sehr wichtigen Details zu konzentrieren, lässt der Regisseur ein paar Hollywood-Klischees wie Kämpfe, Verfolgungsjagden oder Pseudo-Dramatik vom Stapel. Und da Bowling For Columbine nach wie vor aktuell zu sein scheint, kam irgendein Hirni noch auf die Idee, aus einem Prozess gegen die Zigarettenindustrie im Film gegen die Waffenlobby vorzugehen! Und dies obwohl Grisham im Roman erklärt, warum so ein Prozess gegen die Zigarettenindustrie funktionieren könnte, gegen Hersteller von Alkohol oder Waffen jedoch nicht...
wonderwalt
04.05.2004 23:09 Uhr / Wertung: 7
Muss mich Keyzer anschliessen. Das einzige Spannungsmoment des Films ist das Motiv von John Cusack, dabei wird vergessen, Hackman und Hoffman aktivere Parts zu geben. Es wäre sogar einfach gewesen, ein besseres Drehbuch zu schreiben. SPOILER: Hackman hätte Cusacks Motiv früher herausfinden sollen, dann hätte der Zuschauer mehr mit Cusack mitgefiebert, weil Hackman ihn natürlich wirkungsvoller hätte sabotieren können. Aber: Gut gespielt und gut inszeniert.
KeyzerSoze
11.03.2004 11:57 Uhr / Wertung: 7
Die erste Grishamverfilmung die ich gesehen habe ohne das Buch zu lesen und ich wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte an sich ist überaus interessant, vor allem natürlich Esaters Idee die Anwälte zu bestechen. Darstellerisch gibts ebenfalls nur Positives zu vermelden, denn die beiden Hauptdarsteller Cusack, vor allem aber Hackman liefert sehr gute Leistungen ab, aber auch die anderen waren nicht schlecht, auch wenn ich von Hoffman besseres gewohnt bin. Das einzige Manko des Filmes war meiner Meinung nach die Vorhersehbarkeit, denn schon nach ca. 1/3 des Films war die Motivation von Cusack klar und somit war einfach ein großteil der Spannung dahin. Längen gabs zwischendurch auch ein paar, aber ansonsten ein gelungener Gerichtsthriller.

4 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]