The Movie Community HomeLetzer Film Donnerstag, 21. Januar 2021  06:43 Uhr
Sie sind nicht eingeloggt

The Company (US 2003)

The Company - Das Ensemble (DE 2004)


Genre      Drama / Musical
Regie    Robert Altman ... 
Buch    Barbara Turner ... 
Neve Campbell ... 
Produktion    Neve Campbell ... 
Darsteller    James Franco ... Josh
Malcolm McDowell ... Alberto Antonelli
Neve Campbell ... Loretta 'Ry' Ryan
[noch 7 weitere Einträge]
 
Agent wonderwalt
 
Wertungen27
Durchschnitt
3.26 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
01.12.2004

Start in den deutschen Kinos:
20.05.2004



4 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

tobias
23.06.2004 13:20 Uhr
Ich habe keine Ahnung wie man auf die Idee kommen kann, so einem Film zu drehen. Noch wniger verstehe ich allerdings, wie ein Folmstudio auf die Idee kommen kann, so etwas auch noch zu finanzieren. Wenn man sowas sieht, dann weiss man allerdings, ieso es den Studios wirklich so dreckig geht!
trendsetter
06.05.2004 11:54 Uhr
Zum bislang ersten Male, dass ich einen 2-stündigen Film geschaut habe, der 0,0% Story hatte. Das ganze war wie bei Big Brother, nur mit einem Balletensemble. Und selbst da sprang man völlig unmotiviert in den Zeiten hin und her. Zwischen drin gab es immer wieder Balletauszüge zu sehen, die stellenweise sehr schön choreographiert wurden, so dass man doch 2 Punkte verteilen kann.
Hardcore-Balletfans könnten vielleicht Freude an dem Film finden, wenn das nichtssagende Bla, Bla nicht wäre!
KeyzerSoze
06.05.2004 11:47 Uhr / Wertung: 0
Jedem Regisseur seine Gurke, jetzt hat auch der renomierte Regisseur Robert Altman eine und was für eine, denn was er mit diesem Film abgeliefert hat war wirklich unter aller Sau. Das Schema des Filmes war auch sehr schnell ersichtlich: Eine Balletszene, ein Dialog, eine Balletszene, ein Dialog etc. , was gar nicht mal so schlimm wäre, wenn hinter den Dialogen auch ne Story stecken würde, aber die ist nunmal nicht im Ansatz vorhanden. Meist handelt es sich nur um stinkweilige Palawer, was jedesmal derart aus der Luft gegriffen war, da wie gesagt nicht mal der Ansatz der Geschichte ersichtlich ist. Verstärkt wird das noch durch dämlichste Dialogen und teilweise auch sehr schlechten Darstellerleistungen, von den Charakteren fang ich lieber gar nicht erst an. Gäbe es nicht die ordentlichen Ballettszenen (die jedoch spätestens beim 3. mal todlangweilig werden) und die Weihnachtsfeier, die mir 1-2 mal ein Schmunzeln entlocken konnte, hätte ich wohl mit "-1" werten müssen!
empty
05.05.2004 23:44 Uhr
Ich habe lange nach der Handlung, einem Sinn, vernünftigen Dialogen, der Hauptperson ,... gesucht, doch konnten dir diese Teile eines jeden Films in diesem nicht nahegebracht werden, weil sie einfach nicht vorhanden waren.
Diese Aneinanderreihung von irreführenden Ereignissen (plötzlich heiratet irgendwer - oh jetzt is Weihnachten) ergabe für mich keinen Sinn. Mir kam dieser "Film" eher wie eine Dokumentation über Balett vor.

4 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]