The Movie Community HomeLetzer Film Dienstag, 21. Mai 2019  21:11 Uhr  Mitglieder Online7
Sie sind nicht eingeloggt

Klassentreffen 1.0 - Die unglaubliche Reise der Silberrücken (DE 2018)


Genre      Comedy
Regie    Til Schweiger ... 
Buch    Lo Malinke ... 
Til Schweiger ... 
Darsteller    Angelo Kelly ... 
Ilka Bessin ... Hausmeisterin
Jeanette Hain ... 
Katharina Schüttler ... Jette
[noch 7 weitere Einträge]
 
Agent KarlOtto
 
Wertungen17
Durchschnitt
4.67 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
07.03.2019

Start in den deutschen Kinos:
20.09.2018



2 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Vielseher
01.11.2018 17:04 Uhr / Wertung: 5 - Letzte Änderung: 01.11.2018 um 17:24
Die ersten Minuten waren noch ganz passabel anzusehen und insbesondere anzuhören, die Figuren wurden eingeführt, man konnte sich in die Probleme hineinversetzen und sich dann seinen jeweiligen Teil denken. Jedoch rutschte die Handlung alsbald in das übliche Fahrwasser, und die Logik vollzog manch seltsame Sprünge. Das Frauenbild, welches Schweiger in vielen seiner Filme vermittelt, ist immer ziemlich gleich (keine Entwicklung erkennbar!) und war damit auch hier einfach vorhersehbar (Anfangsszene, Stalkerin, Stieftochter und Kreditkarte, …). Die Gags mögen vielleicht oft nicht unter der Gürtellinie gelegen haben, was bereits daran lag, dass die Hosen meistens schon unten waren und es noch tiefer kein Gürtel schafft; sie wirkten jedoch mit der Zeit fast nur slapstickmäßig angehaucht (Bahnübergang, Gasbehälter, …) und blieben auf dem üblichen gleichbleibenden - flachen - Niveau (Torte, sonderbare Tüte, …). Das eigentliche Klassentreffen (Titel!) zeigte sich dann nur noch als eine alberne Nebenhandlung und war reiner Klamauk. Selbst wenn man voraussetzt, daß der gesamte Film ganz bewußt übertrieben und somit auch lustig sein soll, wirkt die permanente Wiederholung der Art und Weise des Einsatzes der Stilmittel mit der Zeit ermüdend. Wer noch keinen Schweiger-Film gesehen hat, mag sich vermutlich hier besser unterhalten fühlen.
Hatsepsut
01.11.2018 11:41 Uhr / Wertung: 7 - Letzte Änderung: 01.11.2018 um 11:44
Der Film ist besser als sein Ruf. Das Mid-Life-Crisis-Thema wird mit Leichtigkeit und Humor umgesetzt. Die Witze 'unter der Gürtellinie' kommen kaum vor, stattdessen gut gemachte Situationskomik, aus dem echten Leben abgeschaut (also nicht so verquast-unrealistisch konstruiert wie in den US Filmen).
Die Nebenrolle mit Ralf Möller ('Der Gladiator') ist genial besetzt, die Szene mit ihm göttlich-köstlich.
Ich habe gut gelacht.

2 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]