The Movie Community HomeLetzer Film Dienstag, 24. November 2020  08:12 Uhr  Mitglieder Online1
Sie sind nicht eingeloggt

Madagascar (US 2005)

Madagascar (DE 2005)
Madagaskar (DE 2005)


Genre      Animation / Adventure / Comedy / Family
Regie    Eric Darnell ... 
Tom McGrath ... 
Buch    Billy Frolick ... 
Eric Darnell ... 
Mark Burton ... 
Tom McGrath ... 
Synchronisation    Ben Stiller ... 
Chris Rock ... 
David Schwimmer ... 
Sacha Baron Cohen ... 
Musik    Hans Zimmer ... 
Studio    DreamWorks Animation ... 
Pacific Data Images (PDI) ... 
Verleih    United International Pictures (UIP) ... 
 
Agent Alice Harford
 
Wertungen1589
Durchschnitt
7.03 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
24.11.2005

Start in den deutschen Kinos:
14.07.2005



38 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

ayla
28.07.2014 12:08 Uhr
Ausgerechnet einen der beliebtesten Animations-Filme kann ich nicht positiv bewerten.
Allein schon die Synchronsiation ist nicht gelungen.
Die Stimmen sind allesamt viel zu hoch und/oder passen nicht zum Charakter.
Viel zu viele Dialoge, es wird zu schnell gesprochen...und auch sonst wirkt dieser Film oft unnötig hektisch.

Also Spaß macht der Film nicht...
Kadta
04.01.2011 18:50 Uhr / Wertung: 5
Achtung Spoiler ;)

Ich muss nach gestriger Zweitsichtung den Film doch auch abwerten. Funktionierten auf der großen Kinoleinwand und beim ersten Mal viele der Witze noch, zeigten sich beim zweiten Mal schon nach einer Viertel Stunde erste Ermüdungserscheinungen. Zwar ist der Beginn (mit den übertriebenen Charakterdarstellungen der einzelnen Tiere und den wunderbaren Pinguinen) noch absolut sehenswert, leider lässt dann das Niveau schlagartig nach. Einzelne Highlights (wie z.B. die prügelnde Oma [wenn auch schon oft gesehen] oder I like to move it) können beim zweiten Mal einfach nicht mehr über die deutlichen Längen hinwegtäuschen.
Möglicherweise sind die lustigen Szenen auch einfach mittlerweile so ausgelutscht - bspw. durch die Pinguin-Animationsserie oder Teil 2, der ja doch nur ein mauer Aufguss von diesem Teil war.
Aber selten in letzter Zeit habe ich mich bei einem Film, der mir eigentlich recht positiv in Erinnerung war, so gelangweilt.
Und der fischessende Löwe am Schluss hat dieses Mal nur das Gefühl der "Happy End mit dem Holzhammer"- Methode verstärkt.

Kindern gefällt dieser Film aber, und da das wohl hauptsächlich die Zielgruppe ist - bzw. sein sollte - sollte ich meine Erwartungen vielleicht runterschrauben.
Frank
03.01.2011 22:08 Uhr
Hab ihn mir heute angeschaut, weil er im Fernsehen lief. Er war jedoch genau so wie ich ihn mir damals nach dem Kino-Trailer vorgestellt hatte - total unlustig. Die Gags und Sprüche einfach nur langweilig. Der einzige Lichtblick waren die Pinguine.
Gnislew
04.01.2010 12:56 Uhr / Wertung: 9
"Madagascar" ist wieder einmal ein gelungener Film aus dem Hause Dreamworks. Hübsch animierte und liebevolle Charaktere, offensichtlicher und versteckter Witz und farbenfrohe Bilder die einfach Spaß machen, machen "Madagascar" zu dem perfekten Film für die gesamte Familie. Auch wenn es mittlerweile schwer sein wird sich den Film im Kino ansehen, dann ist er spätestens auf Leih-DVD oder zum Kauf-DVD-Release am 31.12.05 Pflicht! [Sneakfilm.de]
Timberwolve
03.03.2009 22:41 Uhr
außer dem könig und dem pinguin, is der film total unlustig.. wie leider so viele neue animierte filme. ich finde madagascar, ice age und all die neuen sachen, sind einfach nicht mehr richtig lustig. kleine kinder können vllt darüber lachen. ich finds einfach nur blöd. was nicht heisst das ich kein humor habe. bitte verschont uns/mich doch in zukunft mit solchen sachen.
toy story und die ganzen sachen waren viel schöner und lustiger.
Timberwolve
20.02.2009 12:53 Uhr
außer dem könig und dem pinguin, is der film total unlustig.. wie leider so viele neue animierte viele.. bzw die die letzten jahre so raus kamen..
toy story und die ganzen sachen waren viel toller..
tomfila
11.11.2006 09:03 Uhr
Lauer Film, der vor allem dadurch seinen Spaß verloren hat, dass er so intensiv beworben wurde. Mit den da gezeigten Szenen, hat man diie Höhepunkte vorweg genommen ... an ansehen lohnte da eigentlich gar nicht mehr.
Nessie
25.09.2006 23:50 Uhr
Herrlich schräge Charaktere, die da animiert wurden. Wie so oft sind es besonders die Nebenpersonen, die sich hier Rum erwerben, in diesem Fall der Pinguin-Clan. Starker Auftritt.
Nocturnus
08.04.2006 19:54 Uhr
Hier also ein weiterer computeranimierter Film, auf den die Welt (vielleicht aber auch nur ich *grins*) verzichten könnte. Ich hatte mir mehr versprochen. Die paar netteren Pinguin- und Affenszenen können den Film auch nicht aus dem Mittelmaß rausreißen. Vielleicht hätte ich mich im Kino vom Gelächter anderer anstecken lassen können, so aber muß ich gestehen, daß ich bei der DVD kurzzeitig sogar eingeschlafen bin. (Wie war das jetzt eigentlich mit dem Löwen, der Hunger auf Fleisch hatte...keine Ahnung....verpennt...aber pfeif` drauf, ich hab die verpennten Minuten nicht mal nachgeholt sondern die DVD schnell zurück zum Verleih gebracht). Note 5.
mountie
03.04.2006 12:02 Uhr
Zitat der Pinguine beim Anblick der Antarktis: "Well, that sucks!"... Außerdem muß ich noch meine Lieblinge des Films, die beiden Schimpansen, erwähnen. Einer stumm, einer mit britischem Akzent...ich schmeiß mich weg. :-)
Pemaroth
09.01.2006 11:27 Uhr
@kazushi: Danke für den Tipp (gleich mal ausprobieren)

Dann hat sich die Diskussion ja eh erledigt. *g*

Aber selbst, wenn es mit k geschrieben worden wäre, hätte ich das eben nicht schlimm, sondern eher einfach normal gefunden. Schließlich sind wir hier immer noch in Deutschland. ;)

KarlOtto
09.01.2006 10:15 Uhr / Wertung: 9
Ich habe mal ein bischen nachgeforscht und überall wird der dt. Titel ebenfalls mit "c" angegeben. Sogar auf dem dt. Kinoplakat stand der Titel mit "c" drauf, also wird er wohl auch so gelaufen sein. Demnach ist der Titel oben falsch und müsste korrigiert werden.
Kazushi
09.01.2006 08:56 Uhr / Wertung: 6
@Permaroth: Das geht ganz einfach mit html-Formatierung.


Einfach (ohne die beiden *) in die leere Zeile schreiben.


Ich glaube übrigens, dass der Film auch in den deutschen Kinos unter dem Titel "Madagascar", also mit "c" lief.

Pemaroth
09.01.2006 08:53 Uhr
Wieso kann man eigentlich die Kommentare nicht mehr auf mehrere Zeilen verteilen? So wird das immer total unübersichtlich.
Pemaroth
09.01.2006 08:52 Uhr
@Nexos: Wieso ist es so schrecklich, wenn der Film in Deutschland unter der deutschen Schreibweise für Madagaskar anläuft?

Ganz netter Animationsfilm, von dem ich mir nach den Trailern zwar etwas mehr versprochen hatte, der mich aber alles in allem dann doch überzeugen konnte.
Nexos
08.01.2006 23:46 Uhr
Das kann mir keiner erzählen, dass der Film in Deutschland unter "Madagas->K
Nexos
08.01.2006 23:44 Uhr
Das kann mir keiner erzählen, dass der Film in Deutschland unter "Madagas>>K
namecaps1
29.11.2005 10:04 Uhr / Wertung: 6
Netter Film mit sympathischen Hauptfiguren, witzigen Einfällen und einigen recht netten Verbeugungen vor großen Filmen und vier heimlichen Stars - aber auch mit Schwächen im Spannungsbogen, der im letzten Drittel deutlich verflacht, das Vorhersehbares nur noch solide abarbeitet. Madagascar will und kann gefallen, zu einer Wertung ab gut mag ich mich aber nicht entschließen.
Nexos
25.11.2005 15:55 Uhr
Um Interesse für die DVD zu wecken haben sich die Macher einige kleine witzige Spots einfallen lassen.
Sserpyc
26.09.2005 17:28 Uhr
Nachdem die Tiere auf der Insel angekommen sind baut der Film ziemlich ab. Der "Fleischfresser-Konflikt" hätte man schöner herausarbeiten sollen. Ist halt alles schön Kindergerecht. Alles in allem ein recht unterhaltsamer Film, von dem ich mir allerdings mehr erwartet hätte.
Kazushi
01.09.2005 17:29 Uhr / Wertung: 6
Madagascar kann nicht mit den anderen Animationsfilmen der jüngeren Vergangenheit mithalten. Vor allem die Pinguine und einige gelungene Filmanspielungen sorgen zwar für einige Lacher, doch viel zu vieles hat man einfach anderswo schon zu Genüge gesehen und ein bekannter Gag ist leider nur noch halb so lustig...
schnitzel
10.08.2005 15:55 Uhr
Hab mir von dem Film ehrlich gesagt mehr versprochen im Vorfeld. Ich fand den Trailer richtig gelungen. Deshalb hat es mich um so mehr gewundert, dass im Trailer Szenen waren, die später im Film gar nicht vorkamen... muss man nicht verstehen...
Nexos
03.08.2005 14:41 Uhr
"Ich wette im Umkreis von 1000 Meilen, wagt es kein Rettungsboot dieses Schätzchen zu umschiffen, wenn der Augenblick gekommen ist, entzünden wir die Fackel der Freiheit und werden erlöst aus diesem grauenhaften Alptraum" Zitat Alex (auf seiner "Freiheitsstatue"
Habe das Gefühl, dass dieses Zitat eine weitere Anleie zu einem anderen Film ist, da auch im Hintergrund eine eindrucksvolle Musik ertönt die in Richtung "Fluch der Karibik" oder so passt.
luckybug
02.08.2005 01:25 Uhr
Einige anspielungen, wie zum Beispiel auf American Beauty sind ganz witzig, jedoch kann er wie auch schon andere Schreiber erwähnt haben, an die anderen grossen animierten Filme wie Shrek o.ä. leider nicht hinreichen. Im Grossen und Ganzen jedoch eine nette Unterhaltung und auf jedenfall 5 Punkte wert.
huibuh
01.08.2005 09:29 Uhr
Furchtbarer, moralisierender Film ohne jemals aus dem Klamaukeck herauszukommen. Die wenigen gut eingebauten Filmszenen sind nicht immer passend. Ohne die Pinguine wäre der Film der letzte Mist, so kann ich gerade noch 2 Punkte geben.
Colonel
01.08.2005 01:21 Uhr / Wertung: 7
Die Pinguine sind einfach klasse, aber um in einem Atemzug mit Filmen wie Shrek, Findet Nemo oder Monster AG genannt zu werden, fehlt dem Film etwas. Trotzdem ganz nett anzuschauen und von der Story her auch gar nicht mal so schlecht.
KeyzerSoze
29.07.2005 14:35 Uhr / Wertung: 6
David Schwimmer, Chris Rock und die Pinguine reißen den Film aus dem unteren Mittelmaß, denn sonst hat der Film nur wenig gelungenes zu bieten und vor allen Dingen überraschend wenige Gags (die man nicht schon im Trailer gesehen hat). Die Story ist leider auch sehr bescheiden ausgefallen und gäbe es nicht ein paar wirkliche lustige Szenen mit den o. g. Figuren, dann wäre der ohnehin schon enttäuschende Film noch schlechter bei mir weggekommen.
Gnislew
28.07.2005 11:35 Uhr / Wertung: 9
"Madagascar" ist wieder mal ein gelungenes Werk aus dem Hause Dreamworks und mein erster Film den ich in digitaler Projektion erleben durfte. Zwar fehlt es dem Film deutlich an dem zweideutigem Humor der "Shrek" zu einem so großen Erfolg gemacht hat, die vier Zootiere sind allerdings allesamt shreklich sympatisch. Allen voran Gloria hat es mir angetan und Alex Verwandlung vom Schmuskater zur Raubkatze ist einfach nur brilliant. Schade nur dass es nicht mehr von den Pinguinen gibt, denn sie sind die wahren Helden des Films.
mr_gm
24.07.2005 23:59 Uhr
Ach, noch zu erwähnen: Ich war in einer Kindervorstellung, 15h. Selbst da blieb das große Gelächter, welches bei ähnlichen Filmen selbst in spätVorstellungen anzutreffen ist, aus!!!! MAl paar Lacher hier und da, mehr aber auch nicht. Von wegen ein Film für jung und alt... Ein Film, weder für jung noch für alt.
mr_gm
24.07.2005 23:56 Uhr
Ich hätte nie gedacht, dass ich MEINE Dreamworks-Leute mal so kritisieren muss. Seit Antz bin ich begeistert von den Filmen des Studios und habe eher bei Pixar erst mal vorsichtig auf das Produkt geschaut, wenn überhaupt. Aber was diese von mir geliebte Produktionsfirma bei diesen Film lieferte, ist für mich unvorstellbar. Zu denken: Mann nehme paar Tierchen, stecke sie in den Zoo, lasse sie dqan ausbrechen und verschippen ubd schliesslich auf ne "einsame" Insel stranden. Hinzu kommen ne Handvoll Gags und eine Brise Anspielungen auf andere Filme und schon haben wir unseren Film. Vielleicht noch etwas nach würzen und geben jedes der Tiere EINE Charktereigenschaft... doch wo ist die Story? Und noch viel wichtiger: WO IST DER (dreamworks-typiosche, eigene) CHARME DES FILMS? Ich weiss es nicht... Und geh enttäuscht von Dannen.
groeken
18.07.2005 17:44 Uhr
Ich fand den Film nicht soo prikelnd.
DIe STory hat mich doch ein wenig überrascht, da ich mir sowas nicht gerechnet hatte. Von der 'Lustigkeit' her hatte der FIlm zwar ein paar gute Lacher aber an den Ankündigungn gemessen war er doch recht flach.
Auf jeden Fall war er leicht anzusehen und sehenswert.
Gamecat
17.07.2005 23:02 Uhr
Ferienzeit. 8) Meine Schwägerin war mit ihren Kindern am Freitag im Kino. Sie meint, dass der Film toll "gezeichnet" ist aber in der Handlung doch recht "einfach" gehalten wäre. Optisch brilliant, inhaltlich flach. Für die Kinder wars ein großer Spaß! 8) Erwachsene werden ein klein wenig unbefriedigt das Kino verlassen... ;) Aber im Ernst. Wenns mal regnet einfach mit den Kleinen mal wieder ins Kino gehen - dafür ist der Film perfekt! Schöne Ferien! 8)
flechette
17.07.2005 18:56 Uhr
Nach einem grandiosen Anfang flacht das neue Werk aus dem Hause Dreamworks leider stark ab: Bis zur Landung in Madagaskar hätte ich mich kugeln können, es gab einen Lacher nach dem anderen. Dann kommt aber leider dieser Schnitt, und mit dem Film geht es bergab. Mir kam es vor, als ob zwei verschiedene Leute das Drehbuch geschrieben hätten und diese ohne Übergang aneinandergeklatscht worden wären - von der schlechteren Qualität des zweiten Teils ganz zu schweigen. Positiv zu berichten gibt es vieles: Die Idee des Films, die Einführung und Darstellung der vier Hauptpersonen und die der Pinguine (übrigens gesprochen von den Fantastischen Vier wie ich gerade gelesen habe). Die Witze sind toll gemacht und gut in die Handlung eingearbeitet und bieten für Jüngere und Ältere genug zu lachen. Von den Animationen und Hintergründen war ich ziemlich begeistert; so sahen z.B. die Wellen auf dem Meer grandios aus. Die zweite Hälfte ist recht unlustig und fast ein wenig nervig dargestellt. Das Zusammenspiel der Vier klappt nicht mehr, bei mir hat sich dann eine gewisse Unruhe aufgebaut. Dann kamen diese furchtbaren Wollknäuel dazu. Und damit meine Hassfigur des Films, der König der Wollknäuel. Unnötig, nervig und kaum verständlich sind die Eigenschaften, die mir zuerst zu ihm einfallen. Schade eigentlich, wäre der Film weitergegangen wie am Anfang wären bestimmt 10 Punkte drin gewesen. Mein Highlight: Als Melman in der U-Bahn heimlich versucht, wieder an den Klostein zu kommen... Grandios.
Nexos
16.07.2005 23:59 Uhr
NAJA!!! Die Synchro hat im Deutschen wohl vieles verschlechtert, einige Gags gingen bei mir in die Hose, doch andere konnten bei mir gut landen. Ich habe jetzt selber zwei Anspielungen auf andere Filme entdeckt(Cast away, American Beauty), sicherlich hätte man noch mehr einbauen können, solche Gags mag ich nämlich ganz besonders. Die Story ist ziemlich einfach und nichts großes, so ein typischer Film um Freundschaft, ich würde sagen "Madagascar" kann vorausgegangene Animationsfilme nicht toppen sondern ist eher was für einen gemütlichen Abend, liegt vielleicht auch daran, dass ich durch die vielversprechenden Trailer einfach ein zu hohes Maß an dem Film gesetzt habe.
Thanatos
16.07.2005 23:12 Uhr / Wertung: 7
WOW! Ich hätte fast ne Lachkrampf so geil war das!
Einfach nur spitze gemacht obwohl ich vom diesem kleinen "Ding" mit den großen Augen etwas mehr lustige Sachen erwartet habe... naja auf jedenfall etwas was man sich auch als eingefleischter Horrorfan ansehen kann! Von mir gibts 10 Punkte!
messina
15.07.2005 07:59 Uhr / Wertung: 7
Ich kann mich Knille nur anschliessen. Ich habe wirklich Tränen gelacht, aber die Moralkeule die man permanent um die Ohren bekommt hinterlässt einen schalen Nachgeschmack. Und auch in diesem Film lief mir wieder King Arthur durchs Bild dank Hans Zimmer's Einheits-Musik-Brei. "I like to move it" mit einem hervorragenden Hüftschwung macht das zum Glück fast wieder wett.
bhorny
26.06.2005 13:23 Uhr
Toller Animationsfilm mit fantastischen Sprechern im Original und vielen kleinen Anspielungen auf Hits der letzten Jahre und Klassiker. Leider hat man mehr als die Hälfte des Filmes schob in den ganzen Trailern und TV-Spots gesehen, so daß die wirklich großen Überraschungen ausbleiben.
"Stop insulting the freaks!"
Knille
23.06.2005 20:39 Uhr / Wertung: 7
David Schwimmer rules! Ansonsten sind die heimlichen Stars des Filmes natürlich die Pinguine, die ein herrlich knuddelig-komisches Verbrecherteam darstellen. Sie verdecken auch manche Schwächen in der Story ganz passabel. Wenn beispielsweise (wieder einmal) die Freundschaft stärker ist als der (hier durch Hunger und Urinstinkte hervorgerufene) Wahnsinn, dann fühlt man sich leider recht stark an unzählige B-Movies erinnert, in denen der Deus ex Machina so und nicht anders erscheint. Ein bißchen mehr Mut zur Innovation hätte dem Film sicher gut getan und damit wäre es vielleicht sogar möglich gewesen, Genre-Klassiker wie "Ice Age" oder "Findet Nemo" bezüglich des Unterhaltungswertes wenn schon nicht zu übertreffen, so doch zumindest zu erreichen. So aber ist Madagascar lediglich ein guter, unterhaltsamer aber leider eben auch recht konventioneller Film, der mit seiner absoluten Fokussierung auf die Wichtigkeit der Freundschaft doch recht altbacken daherkommt. Auch manche Figuren des Filmes erscheinen wie blasse Abbilder gelungenerer Vorbilder, König Julian der 13. wird nur von "Ali G" Sacha Baron Cohens köstlicher Synchronisation vor der Eindimensionalität gerettet und das kleine, niedliche Eichhörnchen errinert in seiner bemitleidenswerten Art doch recht stark an Scrat. Auch die Hauptstory um die vier gestrandeten Zoo-Weichlinge kommt bisweilen recht gewöhnlich daher, da wird gestritten, da werden kleine und große Gesten der Vergebung gemacht und natürlich wird sich noch vor dem großen Finale wieder versöhnt.
Dass dieses doch recht uninspirierte Grundschema dann doch überraschend gut funktioniert, liegt vor allem an den glänzend aufgelegten Synchronsprechern (allen voran David "Schwimmi" Schwimmer) und den vielen gelungenen kleinen und großen Gags, die der bisweilen mauen Story Leben und Dynamik geben. Einige Szenen haben dabei sogar durchaus das Zeug zum Klassiker ("I like to move it, move it") und so kommt tatsächlich niemals Langeweile auf und manches Mal muss man sich auch so richtig wegschmeißen. Damit ist Madagascar ein durchaus sehenswertes Filmchen, kann aber weder Ice Age noch Nemo das Wasser reichen.

38 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]