The Movie Community HomeLetzer Film Donnerstag, 20. Juni 2019  11:48 Uhr  Mitglieder Online7
Sie sind nicht eingeloggt

Mary Queen of Scots (UK 2018)

Maria Stuart, Königin von Schottland (DE 2018)


Genre      Drama
Regie    Josie Rourke ... 
Buch    Beau Willimon ... 
Darsteller    Joe Alwyn ... Robert Dudley
Margot Robbie ... Queen Elizabeth I
Saoirse Ronan ... Mary Stuart
 
Agent KarlOtto
 
Wertungen14
Durchschnitt
7.07 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
23.05.2019

Start in den deutschen Kinos:
17.01.2019



Eine Meinung   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Vielseher
25.01.2019 22:10 Uhr / Wertung: 9 - Letzte Änderung: 25.01.2019 um 22:15
Zu Beginn beeindrucken monströse Frisuren einiger schottischer Landgänger und leiten damit das vermutete Kostümfest ein. Mit der Zeit legt sich jedoch das Altertümliche etwas und bietet Platz für allerhand moderne Einschübe, die letztlich den Eindruck hinterlassen, so viel anders im Vergleich zu heute war es doch damals gar nicht.

Gezeigt wird ein Kampf um die Macht zwischen zwei Frauen, die jeweils so ziemlich allein an vorderster Position stehen und sich oft auch nicht auf ihr männliches Hinterland verlassen können. Im Laufe des Films wird der schottischen Königin etwas mehr Platz in der Darstellung eingeräumt und Saoirse Ronan bietet einige nachhaltige Szenen seinerzeitigen emanzipierten Vorgehens, was ihr im übrigen jedoch nicht allzu schwer gefallen sein dürfte, zumal ihr Angetrauter sich zunächst erst einmal zu den anonymen Alkoholikern hätte gesellen sollen. Der gesamte Film zeigt ein permanentes Wechselspiel von Loyalität, Konspiration, Verrat, angezettelten Bürgerkrieg und ebenso politische Weitsicht verbunden mit Eitelkeit, Größenwahn und einem latenten Narzissmus. Die Handlung hält sich dabei jedoch nirgendwo lange auf, was ich als Stärke des Films ansah. Die deutliche moderne Gestaltung der Geschichte spiegelt sich auch in den sehr weltoffen dargestellten Ansichten der schottischen Königin wider, was insbesondere bei ihrem Verhalten zu der sexuellen Orientierung einiger Nebenfiguren erkennbar wird. Ob hier tatsächlich ein historischer Ansatz gezeigt wurde, halte ich für nebensächlich.

Das Durchsetzen von zwei Königinnen gegen eine fast ausschließliche Gesellschaft von Bärtigen trägt den Film, der sehr sehenswert und modern gestaltet wurde. Er zeigt starke Schauspielerleistungen und erinnert schließlich daran, dass der Umgang untereinander auf der britischen Insel bereits im 16. Jahrhundert nicht funktionierte, so dass es doch verwunderlich ist, warum dieses nun im 21. Jahrhundert erwartet wird.


Eine Meinung   [Ihre Meinung zu diesem Film]