The Movie Community HomeLetzer Film Mittwoch, 20. September 2017  00:29 Uhr  Mitglieder Online9
Sie sind nicht eingeloggt

Kill Bill: Vol. 2 (US 2004)

Kill Bill Part 2 (US 2004)
Vol. 2 (US 2004)
Kill Bill (US 2004)
Kill Bill: Vol. 2 (DE 2004)


Genre      Action / Crime / Thriller
Regie    Quentin Tarantino ... 
Buch    Quentin Tarantino ... 
Uma Thurman ... 
Produktion    Lawrence Bender ... 
Darsteller    Uma Thurman ... The Bride
David Carradine ... Bill
Lucy Liu ... O-Ren Ishi
[noch 21 weitere Einträge]
 
Agent wonderwalt
 
Wertungen2227
Durchschnitt
7.70 
     Meine Wertung



DVD-Erscheinungstermin:
05.04.2012

Start in den deutschen Kinos:
22.04.2004



52 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

ayla
13.10.2015 18:53 Uhr
Natürlich immer noch weit von dem entfernt, was ich unter einem guten Film verstehe.

Dennoch um längen besser als der desaströse erste Kill Bill Film.
Hier gibt zumndest mal eine Story.
Und ausreichend Hintergrund, um die Missetaten nachvollziehen zu können.
Die Charaktere werden vorgestellt, atmosphärisch äußerst angenehm...

Interessant, dass Tarantino im Vorspann selbst darauf hinwies, eine masochistische Art zu haben...bedauernswert nur, dass er dies selbst nicht hinterfragt.
Und sich darüber auch noch amüsiert...dies nicht ernst nimmt.
Er geht mit dem Thema 'Gewalt' in keiner Weise kritisch um - er hinterfragt nichts.

Probleme habe ich auch mit Uma Thurman...das ist so ein Anna-Loos-sSyndrom...ich kann mir die Frau nicht ansehen.
Sie hat eine merkwürdige ausstrahlung...da fühle ich mich nicht wohl bei.

Auch sonst wirkt sie im eher unfreiwillig komisch.
Gerade der Monolog zu Beginn war doch echt am unterem Rande der Schauspielkunst...
masterofmuppets
17.06.2012 22:08 Uhr / Wertung: 9
Fünf Punkte Pressur Herz Explosions Technik
Heroes81
27.06.2011 17:28 Uhr - Letzte Änderung: 27.06.2011 um 17:28
Ich finde beide Teile schlecht. Bevorzuge dann aber doch eher Teil 2. Ich kann mit Quentin Tarantino einfach nicht warm werden und ich hab echt schon einige von ihm gesehen. Aber keiner war dabei wo ich sage: mind. 6 Punkte Wert.
Geschmack ist verschieden. Nennt mich Kunstbanause der Filmwelt ;-P

Trotzdem ist Teil 2 besser. Nicht nur rumgemetzel, sondern auch etwas mehr "Anspruch" in meinen Augen.

Wie heisst die Technik nochmal, die sie kann und Bill neidisch drauf war? xD
mountie
26.06.2011 23:25 Uhr - Letzte Änderung: 26.06.2011 um 23:26
Die große Diskussion hier im Thread:
Die Action von Teil 1 gegen die Dialoge/Story von Teil2...
Nun ich persönlich bevorzuge auch eher Vol. 1, und gebe ihm deswegen einen Punkt mehr, doch dies liegt eben nicht an den angeblichen Längen (die langen Dialoge) des zweiten Teils. Denn diese stehen, bei Tarantino-Filmen, für mich eigentlich mitunter als die Highlights dar, und nicht die Action. Weswegen also Teil 1 trotzdem einen Punkt mehr geben? Nun wenn man beide Filme alleine sieht, oder auch zusammen, kommt man nicht über die Tatsache hinweg, das O-Ren Ishiis Sequenz bzw. Kapitel den Showdown-mäßigen Höhepunkt darstellt. Kein anderes Kapitel wird so schön aufgebaut, in Wort und Tat dargebracht, und endet mit solch einem befriedigenden Ende wie O-Rens Abgang. Das läßt den gesamten Rest der Kill-Bill-Geschichte einfach etwas unspektakulärer daherkommen, da man immer irgendwie ein noch größeres, besseres, dramatischeres Chapter erwartet. Die Story wird in Vol. 2 zwar auf immer noch äußerst ansprechend zu Ende(?) gebracht, aber den Höhepunkt hatte sie leider eben schon überschritten.
Das alles in jedoch Kritik auf gaaanz hohem Niveau, denn Vol. 2 sind die 9 Punkte von mir nicht abzusprechen,.... aber für die glatte 10 von Teil 1 zu erreichen fehlt eben die dramaturgische Steigerung. Trotzdem klasse!
RimShot
06.06.2009 12:53 Uhr
Also ich muss ja zugeben das ich damals so meine Probleme mit dem ersten Kill Bill Streifen hatte. Der war mir erstmal ein wenig zu Schwach in Sachen Dialoge und diese Manga/Comichaften Einlagen haben mir gar nicht gefallen. Einen Pluspunkt gabs damals für Lucy Liu die mir in ihrer Rolle wirklich gut gefallen hat. Etwas Zeit war verstrichen da war Kill Bill 2 draußen den ich mir dann auch gleich angesehen habe. Und siehe da: Ein guter Streifen! Die ganze Inszenierung, der Soundtrack, die einzelnen Charaktere (vor allem Bill's Bruder gespielt von Michael Madsen war genial!) und ein tolles Ende!
Nachdem Tarantino mit diesem Streifen zumindest bei mir wieder einen Volltreffer gelandet hatte, musste ich mir auch den ersten nochmal ansehen, der mir dann doch irgendwie besser gefallen hat als bei der Erstsichtung. Nichtsdestotrotz fand ich Volume 2 ein wenig stärker, vor allem was die Dialoge anging. Schade das Lucy Liu's bitterböse Interpretation einer weiblichen Führungsperson *hust* bereits im ersten Teil verheizt wurde. Jedenfalls gefallen mir beide Teile sehr gut, nur der Zweite hat eben noch dieses spezielle Etwas!


Die Dialoge, der Soundtrack und die Charaktere machen den Film zu etwas Besonderem. An den ganz eigenen Charme dieser Filme muss man sich zwar erst gewöhnen, aber nach einer Zweitsichtung wirklich super Filme!
Fox
01.12.2008 20:39 Uhr / Wertung: 0
Eine klare Null wegen Geschmacksverirrung.
Anders als z.B. in Almodovar-Filmen ist diese hier nicht begründet oder provozierend - es ist halt einfach der schlechte Geschmack Tarantinos.
Thanatos
01.12.2008 18:42 Uhr / Wertung: 0
Nach mehr als 3 Jahren nach meinem Kommentar zu diesem Film und mehr Objektivität was meine Bewertungen angeht, hab ich den Film gestern im TV gesehen und muss meiner Aussage von damals leider zustimmen. Mir wurde bei dem Film wirklich schlecht - und das passiert mir nicht mal bei den extremsten Splatterfilmen. Es ist vermutlich die Mischung aus verstörenden Szenen und ewig andauernden Dialogen die man wohl nur beim 10ten mal schauen versteht. Naja, vll war mir aber auch einfach vom vielen Kuchen schlecht, den ich währenddessen gefuttert habe. Aber nichts desto trotz kann ich den Kill Bill Filmen einfach nichts abgewinnen. Tarantino hat bei mir aber auch einen Stellenwert den er sich nur mit Uwe Boll teilt... von daher war das Desaster abzusehen. Das nächste mal wenn nichts gescheites im Tv läuft, hol ich die verstaubten Uno Karten ausm Schrank, anstatt mir den erst besten Film anzutun. Immer noch 0 Punkte...
namow
10.10.2008 15:34 Uhr
Perfekte Abrundung zum ersten Teil, aber zugegebenermaßen für Leute die Tarantino nicht verehren vermutlich weniger geeignet.
Weniger Gewalt, weniger Blut als im ersten Teil, dafür coole Dialoge und ein schnörkelloses Ende. Die Musik, wie immer, ein eigenes Highlight.
NUR DIE RUHE
29.08.2006 22:48 Uhr / Wertung: 10
beiden Teilen fehlt jeweils genau das, was den jeweils anderen Teil ausmacht, wodurch 1 und 2 es nur knapp nicht zur 10 schaffen, aber beide zusammen (es ist ja eigentlich 1 vierstündiger Film) haben ganz klar 10 Punkte verdient ! es macht Spass zuzuschauen und man ist bis zum Ende so tief in diese Welt und die Geschichte eingetaucht.KILL BILL ist eine einzige große Hommage Tarantino's an die von ihm geliebten Kung Fu- und Samurai-Filme. in den typischen asiatischen Schwertkampffilmen spritzt eben auch das Blut unnormal in Fontänen und alle Leute kriegen irgendwelche Körperteile abgesäbelt. ebenso wählt er im Film unterschiedliche Darstellungsformen. das Training beim Meister wurde von der Colorierung und den schnellen Kamerazooms her genau so umgesetzt, wie die Originale. zusätzlich kommt noch etwas Westernatmosphäre, was die gelungene Ost-West-Mischung schafft. man könnte 1000 von Tarantino beabsichtigte Effekte, Anspielungen etc. in diesem Film finden, da es den Anschein macht, als ob in jeder Kleinigkeit noch ein Dutzend Hintergedanken stecken.
während andere Regisseure 3 Filme in einem Jahr machen, steckt Tarantino alles Ideen betreffend und filmemacherisch konzentriert in einen Film und macht so seine wenigen Werke zu Highlights.
Scherbe
16.05.2006 14:59 Uhr
Wie kann man dieses Meisterwerk nur so Nieder machen? Die Filme (Vol. 1 & Vol. 2) sind grandios, gigantisch, einfach genial. Das Visuelle einfach brilliant, die Dialoge und die Musik bestens. Was will man mehr? Für mich gehört dieser Film in jede Filmsammlung, ein echter Geheimtipp.

Apropos Meisterwerke, mich würde mal interessieren, welche Filme Leute mögen, die diesen Film mit 0 bewertet haben?
ZordanBodiak
11.03.2006 21:45 Uhr / Wertung: 8
Dies hätte eigentlich die bessere Tötungsrechnung werden müssen. Das Zitieren der Martial-Arts-Filme tritt etwas in den Hintergrund und wird von Western-Referenzen abgelöst. Den Darstellern wird eine größere Bandbreite abgefordert. Die Story wird hochwertiger fortgeführt. Das extreme Gemetzel des Vorgängers, wird auf punktgenaue Actionmomente minimiert. Und auch das Sprechen haben die Figuren endlich gelernt, so dass sie nicht nur noch wild mit One-Linern um sich werfen. Aber die Fortsetzung "kill Bills" hat einen entscheidenden Fehler. Tarantino hat sich zu sehr in sein Material verliebt. Er schweift ab und vergisst an einigen Stellen die Schere anzusetzen. So wird der sehr gute Gesamteindruck etwas nach unten gezogen und "kill Bill: Vol. 2" erhält wie sein Vorgänger auch "nur" eine 8 eingegrabene Punkte-Wertung.
pegschneck
06.01.2006 21:02 Uhr
Kill Bill Vol.1 und Vol.2 zusammen sind absolut genial! Aber auch ich muss gestehen, dass es bei beiden Filmen Stellen gibt, die ich gut oder weniger gut finde. Am ersten Teil hat mich das Asia-Flair sehr begeistert. Die Samuraischwerter haben schon was Stylisches. Der Kampf gegen O-Ren war super, vor allem die Musik dazu ("Don't let me be misunderstood"). Im zweiten Teil fand ich die Szene mit Bill und der Tochter (süß!) super. Bill wurde mir schon richtig sympathisch, aber naja, das entschuldigt natürlich nicht seine Tat... Wann kommt denn endlich eine DVD-Special-Edition mit beiden Teilen raus? In Japan gab es wohl eine Box mit einem Hattori Hanzo-Schwert als Brieföffner - cool...
sebi00
06.01.2006 13:30 Uhr
Hallo ich finde den zweiten teil nicht so gut wie den ersten den ersten fand ich richtig gut
Nexos
18.10.2005 20:51 Uhr
Vielleicht ist Q.T. besser als Sound Director aufgehoben, in dem Bereich scheit er nämlich wirklich ein Genie zu sein, hab eben nochmal Kill Bill 2 im Hintergrund laufen lassen (hatte andere Sachen zu tun) und mir die fanastische Musikuntermalung angehört. Gut gelungen!
Nexos
18.10.2005 19:57 Uhr
???? Check ich nicht! Naja die Kampfszenen waren größtenteils wirklich gut und etwas weniger (Blut) Brutalität als im ersten Teil, aber ich kapiere nicht den Sinn von Tarantions endlosen Dialogen die nun wirklich keine leichte Kost sind. Im Gegensatz find ich Rodriguez-Filme total klasse aber bei Tarantiono beginne ich das Scheitern! 5 mässige Punkte für ein etwas langweilige Metzelfilm...der einzige Q.T. der mir jemals auf Anhieb gefallen hat war "Reservoir Dogs" und natürlich "From Dusk till Dawn" dafür war aber eher Rodriguez verantwortlich...den Rest von Q.T. ist eher Durchschnitt, vielleicht fehlt mir ein Verständnis für ein "mad genius"
Thanatos
17.05.2005 10:37 Uhr / Wertung: 0
Von dem schei* Film bekommt man auch Brechreiz... 0 POINTZZZ!
purpletom
17.09.2004 14:17 Uhr / Wertung: 7
Ich weiß nicht; soll ich drüber lachen, oder soll ich den Film ernst nehmen. Soll ich den ganzen Film als Satire auffassen oder als ernsthaftes Werk. Die Massenszene im ersten Teil (Bud Spencer läßt grüßen), der weißhaarige Kung-Fu Meister (Obi-wan Kenobi!), der fünfpünktige Pressur-Todes-Herzkatheder-Explosions-Griff, der Comic-Manga Ausschnitt in dem das Blut in gewaltigen Fontänen hektoliterweise gen Himmel spritzt. Es sind Kleinigkeiten, die mich stören und die die Filme lächerlich machen. Vielleicht soll das ja so sein. Ich kann nur damit nix anfangen. Ein Film der sich einem ernstem Thema widmet, sogar Gefühle hervorruft (die Geschichte mit ihrer Tochter) und auf der anderen Seite einfach nur lachhaft ist und aussieht wie ein B-Movie. Verschiedene Genrerichtungen zu vermischen ist in meinen Augen sehr schwierig und Tarrantino ist es nur teilweise gelungen.
kitkats
19.05.2004 12:22 Uhr
Ich habe lange gezögert ob ich mir Volume 2 wirklich anschauen soll. Doch jetzt bin ich froh, dass ich es getan habe, dennn ich fand Volume 2 viel besser als Volume 1. Was im ersten Teil meiner Meinung nach einfach zu heftig war, inszeniert Tarantino nun bedeutend stilvoller. Natürlich gibt es die ein oder andere Ungereimtheit, aber das gehört dazu...
Lulu
17.05.2004 14:37 Uhr
der erste teil war so klasse, ich sass die meiste zeit grinsend da und ich liebte die comic-sequenz und war entzückt über das spritzende blut, dass mir der zweite teil garnicht so gut gefallen konnte. der alte meister war super, wie der immer seinen bart hob, und es gab noch ein paar nette szenen, aber vor allem gegen ende hin, fielen mir immer wieder die augen zu, und ich muss scharf nachdenken um draufzukommen was am schluss passiert ist, weil da meine *augen-zu* phasen immer länger wurden. sehr enttäuschend, obwohl ich neue einsichten zu superhelden, insbesondere superman gewonnen habe :o)
HarryBelafonte
14.05.2004 14:34 Uhr / Wertung: 8
Als Gesamt Film VOL1+2 ist Kill Bill unschlagbar.
Aber von der Musik und den Farben war Kill Bill 1 viel besser.
Der 2. Teil hatte seine lustigen Stellen mit dem alten Chinesischen Meister.
Die Charaktere kamen dem Zuschauer näher und so.
Aber wo zum Teufel war das Finale der absolute Endkampf das Highlight???
Ich war sehr enttäuscht über das Ende.
Mehr Action hätte bei über 2 Stunden Film echt gut getan. Trotzdem schöner Film.
spellcox
14.05.2004 12:24 Uhr
Besonders positv fand ich, daß im zweiten Teil nicht so viel Blut gespritzt ist. Die Betonung liegt hierbei auf gespritzt, denn ich fand die Blutfontänen vom ersten Teil schon fast lächerlich, so daß ich nach dem Film nicht wirklich wußte was ich davon halten sollte. Volume 2 ist trotzdem in einer gewissen Art nicht weniger brutal als Vol.1. Klasse gemacht.
jay
29.04.2004 22:36 Uhr
Hmm...ich bin enttäuscht. Der erste Tarantino bei dem ich auf die Uhr geschaut habe.
Dr.Nibbles
29.04.2004 13:20 Uhr
Ich find den ganzen Film (also Vol.1 und 2 zusammengenommen) einfach nur zum Kringeln und ich finde, dass kein Meter Filmmaterial verschwendet wurde.
flechette
27.04.2004 23:36 Uhr
Ich war jetzt zum zweiten Mal in Vol. 2. Und er war noch mal besser als in der Doppelnacht beim ersten Mal anschauen. Dieses Zusammenspiel aus Bildern, Sprache und Musik ist so gewaltig, dass es mir die Sprache verschlägt. Mich hat ein Charakter selten so in seinen Bann gezogen wie der von Beatrix. Wahnsinnsfrau, Wahnsinnstat und Wahnsinnsfilm. Freu mich jetzt schon auf die Doppel-DVD.
mad.f4ei
26.04.2004 18:11 Uhr
Hier gibts eine genaue Erklärung der Unterschiede in Vol.1:
http://www.schnittberichte.com/display_1588.html
Simon R
25.04.2004 15:32 Uhr
Hier gibts auch noch Infos zur japanischen Version von Kill Bill: http://www.cdjapan.co.jp/movie/essentials/killbill/index.html
bhorny
24.04.2004 13:17 Uhr
Also beim zweiten Mal anschauem hat er mir auch nicht besser gefallen. Im Gegenteil, mir sind viele plumpe Regiefehler aufgefallen und er hat sich noch mehr gezogen als beim ersten Mal. Was mich ja mal interessieren würde ist folgendes: Es hieß ja im letzten Jahr das der Film zweigeteilt wird weil der Verleih ihn nicht mit 3 Stunden ins Kino bringen möchte! Also ich komme mit Teil eins und zwei zusammen auf 4 Stunden. Da frage ich mich wo die 1Stunde herkommt! Denn genau diese Stunde ist für meinen Geschmack zuviel! Wenn man Teil 1 und 2 in einer 3Stunden-Fassung hernehmen würde, fände ich einige Kritikpunkte am zweiten beseitigt. Ich glaube Tarantino hat einiges Nachgedreht bzw Sachen die er in der ursprünglichen Fassung herausgenommen hatte, weil sie zu langatmig waren, wieder hereingenommen.
KeyzerSoze
24.04.2004 12:46 Uhr / Wertung: 9
Obwohl Vol. 2 länger als der erste Teil geht, vergeht der Film wie im Flug. Tarantino läuft wie ich finde wieder zu hochform auf und bietet großartige Dialoge, eine perfekte Inszenierung, eine sehr gute musikalische Untermalung (ok, nicht ganz so grandios wie in Vol. 1, aber das war ja auch over the Top) und klasse Charaktere. Mein großer Kritikpunkt jedoch ist, dass der Film teilweise zu kurz war und man sich zu wenig Zeit für Pai Mei, Elle und Budd gelassen hat, die sicher noch viel hergegeben hätten. Dafür hat er leider mit der Escobarszene kurz vor Schluss eine wie ich finde sehr überflüssige Szene eingebaut. Daher bin ich auch nicht 100%ig überzeugt von Vol. 2., denn trotz dem grandiosen letzten Kapitel (wenn auch die Art wie sie Bill töten will schon zu Beginn klar ist) und dem wunderbaren David Carradine, fehlte mir einfach ein wenig zu viel Hintergrund von Budd, Pai Mei und Elle. So hats beim 2. Teil diesmal auch nicht zu 9 Punkten gelangt.
flechette
23.04.2004 18:07 Uhr
"Ganz anders als der erste Teil" ist jetzt schon hundermal gefallen. Und doch ist es doch da Treffendste, was man über Vol. 2 sagen kann. Ich war fasziniert vom Ende, weil es so untypisch lang ist. Und der zweite Teil ist zwar ein wenig schwächer als der erste, aber im Zusammenspiel mit ihm (ich war in der Doppelnacht) kommt er richtig gut zur Geltung und stärkt den positiven Eindruck von Vol. 1 noch erheblich.
Knille
23.04.2004 16:17 Uhr / Wertung: 9
Zitat Spiegel Online: "Ein blutig-brutaler, aber unnachahmlich brillanter Streifzug durch Genres und Gefühle, mit dem sich Tarantino vielen Nörglern zum Trotz als bester Regisseur der Gegenwart erweist." Na also, jetzt haben wir es also endlich auch schriftlich ;-)
Knille
23.04.2004 16:11 Uhr / Wertung: 9
SPOILER @Movieman: Die Überraschung bestand für viele ja nicht darin, wie Bill abtritt, sondern was VOR dem Abtreten geschieht. Viele hätten sich halt (gerade nach dem ersten Teil) einen fulminanten Showdown erwartet (oder vielmehr erhofft), den es ja dann so nicht wirklich gegeben hat.
cineman
23.04.2004 09:11 Uhr / Wertung: 10
dass ihr alle das ende so überraschend findet ist mir ein rätsel *spoiler* von dem moment an, in dem bill seine geschichte erzählt ist s eigentlich klar wie er abtreten muss ( war jedenfalls bei mir so), aber wenigstens war s einer der stilvollsten abgänge der filmgeschichte.
Knille
22.04.2004 14:39 Uhr / Wertung: 9
Grandios! Ein Triumph! Vol. 2 finde ich um einiges besser als den ersten Teil (den ich auch schon klasse fand). Dies liegt vor allem daran, dass Tarantino auf die lächerlich übertriebene Gewalt verzichtet und sich mehr Zeit für die Entwicklung der Szenen lässt. Dadurch wirkt der Film erwachsener und reifer und zeigt eindrucksvoll, dass Tarantino es nicht nötig hat, seine Filme mit übermässigem Kunstbluteinsatz "interessanter" zu machen. Endlich gibt es auch wieder schöne Dialoge, die ich (im Gegensatz zu manch anderem) keine Sekunde langweilig fand. Nur Uma Thurman spielt leider immer noch scheiße, dafür erleben wir aber einen David Carradine in Hochform. Auch das Ende empfand ich nicht als störend, im Gegenteil. Es war zwar anders, als die meisten es erwartet hatten, aber gerade im Bruch der Erwartungen zeigt sich, wie weit sich Tarantino von seinem Publikum emanzipiert hat und dass es ihm nicht darum geht, Erwartungen zu erfüllen, sondern einen guten, schlüssigen Film zu machen.
Moociloc
22.04.2004 13:16 Uhr
Vol.2 fand ich entsetzlich enttäuschend. Ok es geht ruhiger zu, kein Problem damit, aber wo ist der geniale Soundtrack, wo ist Spannung, wo sind die sonst so genialen Dialoge? Ich meine der Film hat auch ein paar gute Momente, wie z.B. den kauzigen Lehrmeister (imo der genialste Charakter der beiden Filme) der Braut, welcher von Tarantino bewußt karikiert dargestellt wird . Ein weiterer Höhepunkt des Films ist sicher David Carradine, sehr gut gespielt und genial synchronisiert, so dröhnte bei seinen Monologen seine sonorige Stimme durch den Kinosaal. Tarantino ist in meinen Augen aber der Film hier das ein oder andere mal aus den Finger geglitten, einfach zu ausufernd erzählt er hier die Geschichte an einigen Stellen und so zieht sich Vol.2 wie ein zäher Kaugummi scheinbar endlos in die Länge. Definitiv Tarantinos schwächstes Werk.
Schwabe
22.04.2004 13:15 Uhr
Wow. Tarantino hat wieder ein Meisterwerk geschaffen. Auch wenn Vol 1 und 2 sehr unterschiedlich sind, sind sie zusammen einfach klasse. Leider hat Vol 2 manche Längen, die mich gestört haben (z.B. die Unterredung zw Bill und "The Bride"). Außerdem war ich vom Ende ein wenig enttäuscht. Nach dem ersten Teil habe ich einen interessanten Showdown erwartet. Auch wenn die Art des Endes überraschend ist, hätte man dies besser verpacken können. Daher nur 9Pkt für Vol.2!
Jongo
22.04.2004 12:52 Uhr
Also der Film steht dem ersten Teil in nichts nach ! Lediglich weniger Blut kommt zum Einsatz... da die Verbleibenden auf der "Todesliste" NICHT durch das Schwert sterben ;) Die gute Beatrix *spoil* *spoil* bekommt ihre Tochter zurück.. tötet Bill durch ihren "Finish-Move" und alles is klasse... nur die Amerikanische Flagge fehlt (so muss das sein)
Alice Harford
22.04.2004 11:55 Uhr / Wertung: 8
So weit ich weiss, ist die japanische
Kill Bill Volume 1 DVD um folgende Szenen erweitert:
- der Kampf gegen die crazy 88 in in Farbe, und ausführlicher als unsere Kinoversion (man sieht zum Beispiel, wie the bride einem Gegner seine beiden Hände, in der er sein Schwert hält, abschneidet, siehe: http://www014.upp.so-net.ne.jp/skywalker/killbill_jp/PDVD_009.jpg und http://www014.upp.so-net.ne.jp/skywalker/killbill_jp/PDVD_010.jpg (die westliche Zensur hatte offensichtlich ein Problem mit abgeschnittenen Händen, siehe Sophie ;-) ))
- Der Film beginnt nicht mit dem klingonischen Sprichwort, sondern mit einer Widmung an Kinji Fukusaku.
- Die Anime-Szene um O-Ren Ishii ist länger und ähem, bildgewaltiger.
- und, essentiell für den Handlungsfluss, man sieht eine Großaufnahme davon, wie Vernita Green die zwei Tassen Kaffee für sich und die Braut einschenkt.
mad.f4ei
22.04.2004 11:29 Uhr
@SimonR:
Die Europäische und Amerikanische Kinoversion ist geschnitten um ein R-Rating bzw. eine Altersfreigabe von 18 Jahren zu bekommen. Es fehlen ca. 5 Minuten Filmmaterial und der Kampf gegen die Crazy 88´s wird Schwarz-Weiss in der Asiatischen OV ist dort Farbe zu sehen.
mad.f4ei
22.04.2004 11:27 Uhr
Tarantino teilte Kill Bill ja nur in zwei Teile da der Film an einem Stück viel zu lange gewesen wäre. Weiss einer komplett woher die 5 Minuten längere Laufzeit bei der Asiatischen Version von Vol.1 herkommen?
Simon R
22.04.2004 11:26 Uhr
Ist die deutsche Kinoversion von vol.2 eigentlich zensiert bzw. geschnitten?

@Alice Harford: Ist denn Kill Bill 1 zensiert? (die DVD-Reklame wirbt ja mit "unzensiert") Oder ist die Japan-DVD sowas wie ein Director's Cut?
Simon R
22.04.2004 11:16 Uhr
Ich fand den ersten Teil besser. Bei vol.1 stimmt alles besser zusammen, der Soundtrack ist stimmungsvoller, und das Ende ist irgendwie cooler (besonders soetwas wie das Finale im Schnee und das unerwartete Ende ging mir im zweiten Teil ab.) Vol2 erklärt vielleicht mehr Handlung, und es sind auch viele gute Szenen dabei, aber -SPOILER- besonders das Gespräch mit Bill gegen Ende des Films fand ich ein bisschen langatmig. Auch die Sarg-Szene ist zwar beeindruckend beklemmend dargestellt, insgesamt aber eher befremdlich. Die Jokes fand ich ein wenig aufgesetzt.
Trotzdem eine gelungene Fortsetzung, ich stimme aber auch movieman zu, die Handlung hätte nicht in zwei Filme getrennt werden dürfen; man sollte sich beide Teile am besten direkt hintereinander angucken.
cineman
22.04.2004 10:19 Uhr / Wertung: 10
ich finde den film genial, nur muss ich sagen, dass es absolut falsch ist, dass die filme getrennt wurden. so entsteht ein grosses ungleichgewicht zwischen den beiden teilen; im ersten ist das blut und im zweiten die story, um das ganze etwas überspitzt auszudrücken. der soundtrack und die atmosphäre beider teile ist etwas unterschiedlich aber der ganze( teil 1 + 2 ) film ist ein absolutes meisterwerk. endlich war mal die fortsetzung nicht so eine enttäuschung a la matrix...
Alice Harford
22.04.2004 02:43 Uhr / Wertung: 8
Gut, meine Frage hat sich gerade beantwortet. Für alle, die es noch interessiert (Eine Warnung alle Sanftmütigen: Blut!): http://www014.upp.so-net.ne.jp/skywalker/killbill_jp/PDVD_011.jpg und http://www014.upp.so-net.ne.jp/skywalker/killbill_jp/PDVD_012.jpg .
Alice Harford
22.04.2004 02:37 Uhr / Wertung: 8
Ich kann der These auch nicht zustimmen. Es stimmt schon, die Beiden Filme sind unterschiedlich, aber das macht Volume 2 nicht schlecht. Sicherheitshalber an dieser Stelle eine SPOILERWARNUNG: Wirklich mehr Kampfszenen sind im ersten Teil ja nicht, es werden (Bill ausgenommen) pro Film 2 ehemalige Mitglieder des Death Squad getötet, nur ist in Volume 1 der Bodycount durch die crazy 88 höher. Und mich persönlich hätte es eher gestört, wenn Tarantino in Teil 2 noch einmal eine solche Truppe auflaufen hätte lassen. Das wäre miener Meinung nach eher plump und fantasielos gewesen. And now for something a bit different: Hat jemand die ungeschnitten Japan DVD von Volume 1? Wenn ja, kann mir derjenige bestätigen, dass es in dieser Version eine Szene gibt, in der man sieht, wie Sophie ihren zweiten Arm verliert?
mad.f4ei
22.04.2004 01:39 Uhr
Dieser "These" kann ich irgendwie ned zustimmen. Teil 2 war genauso gut wie Teil 1 nur halt auf eine andere Art und Weisse! Teil 2 hatte halt mehr Handlung, bessere Dialoge und mehr Jokes. Vor allem fand ich Tarantinos Anlenungen an seine anderen Filme wieder genial. Wie zb. das Rasiermesser im Stiefel.... der gleiche Stiefel den Mr. Blonde in Reservoir Dogs trägt nur in einer andere Farbe.
bhorny
21.04.2004 17:49 Uhr
Also ich möchte die These aufstellen das die Leute die den ersten mochten den zweiten schlechter finden und umgekehrt. Das sind wie gesagt zwei ganz unterschiedliche Filme!
ScoreMaster
18.04.2004 13:02 Uhr
@DonVito: In München lief er z.B. am letzten Freitag in einer Sneak Preview. Es gab auch schon Pressevorführungen.
DonVito
18.04.2004 01:58 Uhr
Hab ihn noch nicht gesehen (wie auch, 1 Tag nach US- Start?), deshalb:
War er wirklich so schlimm? Ich meine, ich mag Tarantino auch nicht über alle Maßen, aber ist es wirklich so ein Desaster? Teil 1 fand ich zum ... Kotzen, ich hoffe ja das No. 2 besser ist.
Lassen wir den Herrn T. mal den neuen Bond drehen, dann werd ich, wenn ers gut macht, meine Meinung zu ihm vielleicht ändern...
bhorny
17.04.2004 14:57 Uhr
Was für eine Enttäuschung!!!
Tarantino langweilt 2:15 mit einer Geschichte die man locker mit 20Minuten auch noch an den ersten Teil hätte anhängen können! Provokativ vermeidet er jede Schnelligkeit beim Erzählen und läßt jediglich beim Duell Bride vs Elle Driver kurz das Flair des ersten Teils aufblitzen. Wer sich also ein Feuerwerk ala Kill Bill 1 erwartet sollte lieber fernbleiben. Hier gehts eher so zu wie in Jackie Brown. Das finale Duell, zum Motto des Films KILL BILL, ist ein echter Schlag ins Gesicht. So unspektakulär darf ein Film nicht zu Ende gehen, der einen solchen Namen trägt! Die Punkte gibts übrigens nur für die Schauspieler sonst für nix!
mad.f4ei
13.04.2004 21:05 Uhr
Was mir aufgrund des blutigen Trailers ein Rätsel ist.......
KeyzerSoze
13.04.2004 20:02 Uhr / Wertung: 9
Aktuelles von der FSK: Der Film wurde ab 16 Jahren freigegeben!!!
mad.f4ei
10.04.2004 00:33 Uhr
Wer hatn den Film jetzt schon bewertet?

52 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]