The Movie Community HomeLetzer Film Mittwoch, 20. September 2017  00:29 Uhr  Mitglieder Online9
Sie sind nicht eingeloggt

Spanglish (US 2004)

Spanglish (DE 2004)


Genre      Comedy / Drama / Romance
Regie    James L. Brooks ... 
Buch    James L. Brooks ... 
Produktion    James L. Brooks ... 
Darsteller    Adam Sandler ... John Clasky
Téa Leoni ... Deborah Clasky
Paz Vega ... Flor Moreno
Cloris Leachman ... Evelyn Wright
[noch 5 weitere Einträge]
 
Agent KeyzerSoze
 
Wertungen324
Durchschnitt
6.93 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
06.09.2005

Start in den deutschen Kinos:
07.04.2005



20 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

ayla
22.01.2015 21:28 Uhr
Habe ihn jetzt zum dritten mal gesehen (*Sandler-Fan*)

Und der Film gefällt mir nun so gut wie noch nie zuvor.

Witz & Familien'Tragödie' wurde gut dosiert und abwechselnd eingebracht.
Eine starke Mischung.
Und der Film würde sicher auch ohne Adam Sandler gut funktionieren.
Gnislew
30.12.2009 11:03 Uhr / Wertung: 8
Als Abschließenden Satz zu meiner Filmkritik zu "Spanglish" bleibt festzuhalten, das James L. Brooks einen Film geschaffen hat, der mit Sicherheit zu den besten des bisherigen Kinojahres 2005 zählt. Abseits des typischen Hollywoodkinos wird hier von Problemen erzählt, wie Sie im multikulturellen Amerika sicher in ähnlicher Form an der Tagesordnung sind. [Sneakfilm.de]
William Wallace
21.11.2008 16:26 Uhr
@Czech
Vielen Dank für die Hinweise!
Gruss William Wallace
Czech
20.11.2008 18:12 Uhr
@William Wallace Ja also Filme Eintragen, kann man nur als Agent!! Da du ja keiner bist vermute ich mal kannst es auch nicht!! :) Dann wenn du einen Film gefunden hast , der noch nicht eingetragen ist, dann schreib es bitte in das Eintrage Forum für Filme ! Tja das währ eigentlich alles! :) Ah ja und ein passender Link zum Film würde nicht schaden, dass du den Agents ein bisschen Arbeit ersparst!! Gruß Czech
William Wallace
20.11.2008 17:54 Uhr
@Narcotic
Da ist wohl was dran :-)!
@Sammy
Sorry, hast recht, waren wirklich einige Zeilen, die wahrscheinlich zu viel verraten. Ich gelobe Besserung!
@Alle
Ist es möglich neue Filme selbst einzutragen oder eintragen zu lassen?
Wenn ja, wie?
Spontan würde mir da "The Shooting Gallery" einfallen, den ich hier nicht finden konnte.
Gruss
sammy
19.11.2008 19:12 Uhr
Achtung, Spoiler im Beitrag von William Wallace!!
Narcotic
19.11.2008 16:53 Uhr
Dass es keine Komödie sein soll, sieht man doch schon daran, dass Adam Sandler mitspielt. ;-)
William Wallace
19.11.2008 16:07 Uhr - Letzte Änderung: 19.11.2008 um 16:08
Meiner Meinung nach ist die Bezeichnung "Komödie" nicht zufreffend und stiftet beim Zuschauer leicht Verwirrung. Denn es handelt sich in diesem Film doch eher um ein Liebesdrama. Klar kommt es gelegentlich zu humoristischen Zwischenszenen, aber das Fundament des Films basiert auf dem Problem der Sprachbarrieren und der soziokulturell unterschiedlichen Vergangenheit von Imigranten und Einheimischen.
Die Protagonisten, gespielt von Paz Vega und Adam Sandler, stellen schnell fest, dass sie trotz dieser Unterschiede vieles gemeinsam haben. Speziell im Hinblick auf Erziehung, Verantwortung, Mitgefühl und Rücksichtnahme sind ihre Persönlichkeiten nahezu identisch. Aber gerade Letzterer markanter Charakterzug verhindert eben auch, dass die beiden ein Liebespaar werden. Aus Rücksicht auf ihre Familien sind sie bemüht ihre Gefühle zu ignorieren, bis sie schließlich getrennte Wege gehen.
Mein Fazit zu diesem Film: Ein Film ohne wirkliches "Happy End", und vielleicht nicht zuletzt deswegen sehr interessant und absolut sehenswert!
Colonel
19.11.2008 13:13 Uhr / Wertung: 6
Für eine Komödie zu lang und aus Länge wird schnell Langeweile. Die Geschichte ist mir zu emotionslos. Irgendwie will nie eine echte Verbindung zwischen Paz Vega und Adam Sandler entstehen und so dümpelt der Film so vor sich hin, ohne wirkliche Highlights in punkto Lacher oder Gefühl. Und der Witz der Sprachbarriere kommt so gar nicht an. Trotzdem sieht man an "Spanglish" mal wieder die 2 Gesichter des Adam Sandlers, der auf der einen Art Blödelkomödien produziert, die ich nicht so mag (Mr.Deeds, Big Daddy usw.) und auf der anderen Seite gefühlvolle lockere Dramen, die wirklich toll sind und in denen es, wie auch hier, oft um ein Thema geht: Familie und Nächstenliebe (Click, Reign over me,50 first dates, Spanglish). Leider ist Spanglish einer der schlechteren der letztgenannten Serie.
Scherbe
29.01.2007 23:19 Uhr
Eine (romantische) Komödie mit Tiefgang. Sehenswert!!
Nessie
25.09.2006 23:26 Uhr
Ich habe mich geärgert über den Film. Ich habe den Ausgang der Geschichte gehasst. Ich war enttäuscht über die Charaktere. Ich fand das alles so gegen den Strich. Um schließlich zu merken - wie gut der Film eigentlich wirklich war. Die Aussage kommt so indirekt daher, so selbstverständlich, so nebenbei. Das ist so echt, wie es im Film nur echt sein kann. Ich kann den Film immer noch nicht leiden. Ich werde mir auf jeden Fall die DVD kaufen. Ich versteh's nicht. Aber ich liebe es.
mr_gm
30.09.2005 19:29 Uhr
Komödie? Witzig ist er... Liebesfilm? Kann man auch dazu sagen... Drama? Naja, ein wenig... Was will der Film sein? So genau hab ich's nicht bemerkt... Das gibt Punktabzug... Und sonst?... Es wurde zuvor schon alles gesagt: Ich liebe den Film!!! 9 Punkte...
Kazushi
01.09.2005 17:27 Uhr / Wertung: 8
Endlich mal wieder eine Liebeskomödie jüngeren Datums, die ohne die typische Kitschüberfrachtung und den Holzhammerhumor auskommt. Stattdessen ein wunderschöner, durchweg amüsanter Film, der neben einer zauberhaften Paz Vega, einen sich sehr positiv zurücknehmenden und ideal besetzten Adam Sandler sowie eine wunderbar gestresste Teá Leoni bietet. Altstar Cloris Leachman und sehr gute Jungdarsteller runden den überzeugenden Cast in diesem leichten, aber sehenswerten Filmchen, ab.
TheRinglord1892
28.05.2005 21:34 Uhr / Wertung: 8
Also ich verstehe diese vielen doch negativen Kommentare zum Film überhaupt nicht, mir hat er wahnsinnig gut gefallen, die Story ware gut, auch nicht so typisch Hollywood Klischee, auch die Schauspieler fand ich durch die bahn sehr gut und überzeugend. Witzig, aber doch mit einer guten Message. Für mich absolut überraschend ein sehr sehr guter Film
Gamecat
21.04.2005 18:47 Uhr
Auch den Film musste ich mir im Flugzeug ansehen... ich hatte diesmal echt Pech. Seichte Unterhaltung ohne Humor scheint ein Markenzeichen von Sandler-Filmen zu sein, oder? Ok - wem sowas gefällt, normalerweise würd ich mir das ja gar nicht erst ansehen und meine Klappe halten. Aber wieso opfert man Zeit für sowas? Ich hatte 10 Stunden im Luftbus abzureissen, da nimmt man so nen Film ja mal mit... aber Zuhause, oder gar im Kino? Ohne mich.
Gnislew
22.03.2005 17:15 Uhr / Wertung: 8
Wow was für Film. Eine gut erzählte Geschichte und liebenswerte Charaktere machen "Spanglish" zu einem gelungenen Kinoabend. Das komplette Ensemble konnte mich überzeugen und selbst Adam Sandler wirkte in seiner Rolle nicht fehlbesetzt. Diesen Film kann man wirklich weiterempfehlen.
kitkats
16.03.2005 10:26 Uhr
Ich kann mich der bisher vorherrschenden Meinung zu diesem Film leider nicht ganz anschließen. Adam Sandler nervt langsam in der ständigen "eigentlich ist mir alles egal bzw ich versteh es halt einfach nicht"-Rolle. Wobei ich auch glaube, dass hier viel an der deutschen Synchro-Stimme liegt (die nebenbei bemerkt auch immer so klingt, als hätte Sandler durchschnittlich 2,0 Promille).
Sowohl die spanische Mutter als auch die Tochter (ich hab ihre Namen schon wieder vergessen) spielen meiner Meinung nach sehr gut und überzeugend. Den Sohn der amerikanischen Familie hätte man eigentlich auch gaz weglassen können, bis auf die Sangeseinlagen mit seiner Grandma ist er wirklich überflüssig. Die Grandma ist wirklich nett, mehr aber auch nicht-eine typische (oft dagewesene) Rolle einfach.
Insgesamt ist es einfach nur lockerste Abendunterhaltung, die über das Mittelmaß leider nicht herauskommt.
trendsetter
09.03.2005 00:59 Uhr
Wieder einmal ein Film, der sich nicht entscheiden kann, ob er nun unterhalten oder belehren will. Was als flotte Komödie beginnt, schlägt dann in der zweiten Hälfte in ein rührseliges Drama um. Die Schauspieler agieren hervorragend, natürlich mit einer Ausnahme. Obgleich Adam Sandler ja wirklich eine für ihn passende Rolle spielt (nein, besser angeboten bekommen hat) - den liebenswerten Loser - schafft er es schon nach kurzer Zeit zu nerven. Das moralinsaure Ende hätte es auch nicht wirklich gebraucht, das hinterläßt einen schalen Nachgeschmack. Fazit: In der ersten Hälfte flotte Unterhaltung, danach zieht sich der Film wie Kaugummi.
y_huebner
04.03.2005 20:00 Uhr
Dieser Film braucht keine grossen specialeffekts oder computeranimationen um grossartig zu sein. Mir ist mal wieder klar geworden wie kurz und schmerzhaft das leben doch sein kann. Und was menschen alles opfern koennen um andere zu beschuetzen. Trotz der Laenge wird einem nicht Langweilig, denn soviel ware Reaktionsweisen in einen Film umzusetzen ist schon schwer.
bhorny
19.02.2005 02:12 Uhr
Charmant, rührselig, erschreckend, liebevoll, witzig, romantisch, schön, lehrreich... . Lange trafen nicht mehr so viele Eigenschaften auf einen Film zu. Einziges Manko: die Filmlänge! Weniger wäre hier wieder einmal mehr gewesen. Tea Leoni ist unglaublich arschig in ihrer Rolle, schon lange habe ich nicht mehr so viel Abscheu für einen Charakter empfunden. Adam Sandler und Paz Vega gehen einem einfach zu Herzen. Eigentlich will man die zwei die ganze Zeit nur in den Arm nehmen und knuddeln!

20 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]