The Movie Community HomeLetzer Film Mittwoch, 11. Dezember 2019  00:12 Uhr  Mitglieder Online9
Sie sind nicht eingeloggt

Heat (US 1995)


Genre      Action / Crime / Drama / Thriller
Regie    Michael Mann ... 
Buch    Michael Mann ... 
Produktion    Art Linson ... 
Michael Mann ... 
Darsteller    Al Pacino ... Lt. Vincent Hanna
Robert De Niro ... Neil McCauley
Val Kilmer ... Chris Shiherlis
[noch 24 weitere Einträge]
 
Agent Duke
 
Wertungen769
Durchschnitt
8.15 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
19.03.2015



15 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Feenix
02.05.2011 21:20 Uhr / Wertung: 9
Großartiger Film mit zwei großartigen Hauptdarstellern, das Katz- und Mausspiel zwischen Pacino und de Niro ist wirklich klasse und man weiß gar nicht, mit wem von beiden man mitfiebern soll, spielen beide doch unglaublich cool. Dazu kommt die meiner Meinung nach vielleicht beste Schießerei, die ich in einem Film gesehen habe, welche mit Realismus und bombastischem Sound glänzt.
Doch auch der übrige Cast ist hervorragend besetzt (eigentlich der einzig richtig gute Film mit Val Kilmer).
Als Kritikpunkt ist vielleicht anzumerken, dass sich nach der großen Schießerei die Länge etwas bemerkbar macht und auch das Finale nicht so spektakulär ausfällt.
Trotzdem zähle ich ihn klar zu meinen Lieblingsfilme.
KeyzerSoze
05.01.2010 15:07 Uhr / Wertung: 8
Hatte ich bislang nur im TV mit zig Werbeunterbrechungen und verdeutscht gesehen ... und für schwach befunden. Jetzt auf Blu-Ray in OV und mit tollem Sound hat mich das Ding komplett umgehauen. Weiß nicht an welchem der Punkte es lag oder ob an allen Dreien, aber ich war begeistert! Michael Manns wohl bester Film! Die Story ist für ein Actionflick überraschend breit gefächert, die Darsteller sind durch die Bank großartig und die Schießereien sind schon sehr geil inszeniert ... und als Bonus noch Natalie Portman! Was will man eigentlich mehr? Die 9 hat Heat dann auch nur knapp verpasst, weil die Hauptschießerei etwas arg übertrieben unrealistisch inszeniert wurde (so toll sie das Actionherz in mir auch fand) und weil ich das Ende persönlich nicht mochte. Dennoch toll! War sicher nicht das letzte Mal, dass ich den Film geschaut habe.
Caenalor
02.03.2008 12:52 Uhr / Wertung: 9
Neben den Hauptdarstellern ist der Realismus die Stärke des Films. Die Milieus der Figuren werden, obwohl mit sehr bewährten Mitteln, äußerst glaubwürdig dargestellt, und in den Actionszenen wird saubere Kameraführung und Tonregie geboten, wo vergleichbare Filme oft in Effekthascherei abgleiten. Dazu ein makelloser Spannungsaufbau und kaum Durchhänger über die lange Laufzeit.
Was Heat die perfekte Wertung kostet, ist ironischerweise gerade, dass er etwas zu perfekt ist - etwas zu durchkonstruiert und kühl, um richtig mitzureißen. 9 Punkte für einen Genrehöhepunkt aber allemal.
blingblaow
07.01.2008 16:28 Uhr / Wertung: 8
Einen Michael Mann Film erkennt man eigentlich immer an den Schusswecheln. Viele sind der Meinung, dass eben diese Shoot Outs zu verwirrend sind. Ich für meinen Teil jedoch finde die dabei angewendete Kameraführung und die hervorragende Soundkulisse einzigartig und genial. Leider ist dieser Aspekt, ebenso wie bei "Miami Vice" der positivste. Dennoch ist Heat natürlich um Klassen besser als der zuvor genannte Film. Hauptsächlich natürlich wegen den 2 gemeinsamen Szenen von De Niro und Pacino. Besonders verwundert war ich darüber, dass die übertriebene Überlänge nicht so stark auffiel wie erwartet. Obwohl man hier natürlich noch viel hätte kürzen können, ohne groß an Athmosphäre zu verlieren.
joepistone
04.01.2007 20:29 Uhr
McWaldmann ruhe !!Der Film ist einfach nur ein klassiker
alleine wegen Al Pacino und Robert De Niro
McWaldmann
20.10.2006 05:54 Uhr
Ich kann das ganze Lob gar nicht verstehen. Der Film hat sich teilweise gezogen wie Kaugummi. Und die Schisserei auf der Straße war ja wohl absoluter Mist. Da hat man nicht durchgeblickt, wer wo ist und von wo beschossen wird. Und das Kilmer abwechselnd in beide Richtungen schiesst ist ja wohl absoluter Quatsch.
Avilian
16.01.2006 21:22 Uhr / Wertung: 7
Da dieser Film fast nur gute Bewertungen bisher erhalten hat, hatte ich mich entschlossen ihn auch mal anzusehen. Leider bekommt er nur 7 Punkte, da das Ende eins der schwächsten Enden ist, die ich je gesehen habe. Es war ein Fehler, die Story so enden zu lassen, anstatt das Ende etwas offener zu gestalten.
150 Minuten macht der Film alles richtig und endet dann so abrupt. Da hätten 5-10 Minuten noch Zeit sein müssen um einen besseren Abschluss zu finden...
Demokrator
11.03.2005 16:16 Uhr
actionkino vom feinsten. bietet gegen ende des filmes die bisher beste schusswechselsequenz im großstadtverkehr, die bis heute im kino zu sehen war. allein die aktustik ist überwältigend, und die kameraführung vermittelt das gefühl, mittendrin statt nur davor zu sein. allein schon deshalb lohnt es sich, den film, der ca 3 stunden lang ist, anzusehen. im übrigen ein klassisches katz und maus spiel zwischen zwei männern, die auf ihrem jeweiligen gebiet absolute profis sind und beide wissen: eine niederlage ist nicht akzeptabel. ebenfalls sehenswert sind kilmer und sizemore.
unbedingt sehen.
fresher
21.11.2003 14:08 Uhr
Jeap auch ich hatte anhand der Besetzung mit besserer Unterhaltung gerechnet, aber über eine schlechte Story können die beiden dann doch nicht hinweghelfen.
borttronic
09.12.2002 22:14 Uhr
Trotz De Niro und Pacino war ich doch ein wenig enttäuscht vom Film.
Skyflash
08.05.2002 13:22 Uhr
Da es sehr viele Actionfilme gibt, habe ich mittlerweile eine etwas strenge Bewertung für dieses Genre. HEAT ist einer der wenigen Actionfilme die ich zu meinen Lieblingen zähle. Die realistische Handlung und die gute Akustik ohne störende Musik machen diese Geschichte glaubhaft. Die Handlung ist dynamisch genug und muss nicht mit extra "Schnikschnak" Hintergrundmusik unterstrichen werden. Ein genialer Actionfilm mit Spannung, guten Schauspielern und einer Glaubwürdigkeit die ich oft in dieser Art Film vermisse.
Christian
24.03.2002 01:51 Uhr
Die beiden Stars als Gegenspieler zu sehen ist wirklich fast schon alleine die 3 Stunden wert. Leider reden Sie in der einen Szene die sie miteinander haben ein bisschen aneinander vorbei... interessant ist aber auch Tony Montana, Carlito und natürlich Michael Corleone einmal in der Rolle des leidenschaftlichen Polizisten zu sehen.
Masterlu
17.07.2001 16:49 Uhr
Aber im Ernst, es ist schon einen Blick wert mal Robert DeNiro und Al Pacino als Gegenspieler zu erleben. Trotz seiner fast drei Stunden wirkt der Film auf mich nicht zu lang.
Masterlu
16.07.2001 13:13 Uhr
Ich möchte hier nur kurz anmerken, dass mir die Wohnung von DeNiro sehr gefällt. So schlicht! ;-))
lurchi
23.03.2001 22:02 Uhr
Heat besitzt eine der besten Schiessereinen der Filmgeschichte. Mitten auf einer befahrenen Strassen bekämpfen sich Bankräuber und das FBI mit Maschinengewehren. Das dabei alles zu Bruch geht ist Ehrensache!

15 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]