The Movie Community HomeLetzer Film Samstag, 23. März 2019  03:25 Uhr  Mitglieder Online2
Sie sind nicht eingeloggt

Iron Man (US 2008)

Iron Man (DE 2008)


Genre      Sci-Fi / Action / Drama / Fantasy
Regie    Jon Favreau ... 
Buch    Arthur Marcum ... (Screenplay)
Jon Favreau ... (Screenplay)
Larry Lieber ... (Creator & Charaktere)
Matt Holloway ... (Screenplay)
Produktion    Avi Arad ... 
Jon Favreau ... 
[noch 12 weitere Einträge]
 
Agent Hugo779
 
Wertungen1105
Durchschnitt
7.94 
     Meine Wertung



DVD-Erscheinungstermin:
01.10.2008

Start in den deutschen Kinos:
01.05.2008



49 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

ayla
27.08.2015 07:17 Uhr
Das stimmt alles schon: Downey = Idealbesetzung, charismatisch und "stark" sowie gute Special Effects.
Aber reicht das für eine gute Bewertung?
Ich fühlte mich höchstens knapp unterhalten und die Storyline ist wirklich zwei Gähner Wert.
Dem Film fehlt schlicht die Raffinesse

Hier passiert überhaupt nichts.
Das übliche Hollywood Superhelden Gedöns.
Dumme Sprüche, keine Story...
Und das Kostüm bekommt man auch erst im letzten Drittel zu sehen.
Bunt und laut und sonst nichts.
Empfinde ich als unzureichend für oberen Durchschnitt.

Langweiliger Popcorn Kinoilm...wie so oft.
Gnislew
07.12.2011 10:18 Uhr / Wertung: 8
Eigentlich ist “Iron Man” nicht mehr als der x-te Superheldenfilm. Wenn da nicht Hauptdarsteller Robert Downey Jr. wäre. Er macht den Film zu einem waren Leckerbissen. Die banale Story wird durch ihn zur Nebensache und Downey Jr. gelingt es sogar der Figur Tony Stark eine gewisse Tiefe mitzugeben. Begeistert Downey Jr. die Männer dabei durch seine Coolness, werden die Frauen von seiner erotisierenden Ausstrahlung gefangen genommen.

So kauft man ihm auch die Rolle des Frauenhelden ab, der Tony Stark ohne Zweifel ist. Und so wickelt Stark seine Assistentin Pepper Potts wahrlich um die Finger. Potts, gespielt von Gwyneth Paltrow (Duets, Shakespeare in Love) ist dabei aber mehr als nur die schöne Frau an Starks Seite. Sie ist vielmehr eine echte Hilfe und fast schon so etwas wie eine Partnerin für den Frauenhelden. Würde dem Zuschauer nicht deutlich gezeigt werden, dass die Bindung zwischen den beiden rein geschäftlich ist, könnte man denken, dass hier eine Beziehung geführt wird.

Zusätzlich stellt Pepper Potts den Hingucker für die männlichen Zuschauer dar. Zwar wird der Hormonhaushalt der Männer hier nicht so offensichtlich durcheinandergewirbelt, wie es in “Transformers” durch Megan Fox geschieht, doch versprüht Paltrow auf ihre ganz eigene Weise Sexappeal.

Insgesamt ist es Regisseur Jon Favreau (Buddy – Der Weihnachtself, Zathura) gelungen eine solide Comicumsetzung zu schaffen, die ihre Schauwerte hat. Hatte ich zunächst Zweifel, ob “Iron Man” überhaupt als Kinofilm funktionieren wird und ob die Figur Tony Stark für den Zuschauer interessant genug ist, ist es Favreau gelungen diese Figur genau so auf die Leinwand zu bringen, dass sie interessant wird. Mit dem Glücksgriff bei der Wahl des Hauptdarsteller ist es ihm auf ganzer Linie gelungen eine weitere Comicfigur im Hollywoodolymp zu positionieren, was sich nicht zuletzt darin widerspiegelt, dass 2010 eine Fortsetzung von “Iron Man” in die Kinos kam.
RimShot
26.01.2010 21:53 Uhr
Sehr großes Interesse hatte ich an dem Film ja nicht als er rausgekommen ist, was vor allem an der Überflut solcher Filme in den letzten Jahren gelegen haben muss. Nachdem der Film dann aber als schickes Steelbook erschienen ist, bin ich dem Kaufzwang erlegen und habe mir "Iron Man" halt doch mal angeschaut.
Und siehe da, endlich mal wieder ein ansehnlicher Film der Sparte Superhelden-Action, denn Iron Man trifft voll ins Schwarze!
Ein gutes Drehbuch, super aufgelegte Darsteller, allen voran natürlich Roberty Downey, super Effekte und natürlich ein Schuss schwarzen Humors.
Auch Gwyneth Paltrow macht als "Pepper" eine super Figur und sorgt für etwas Leichtigkeit, geradezu ein Pol der Stark vom konstanten Abheben abhält.
Der Dude (Bridges) mal mit ohne Oben, war auch witzig anzusehen und die Performance hat gestimmt, trotz des etwas fragwürdigen Charakters.
Die Story ist ja im Prinzip Nebensache, aber auch hier sorgt die ernste Thematik im Hintergrund für einen Hauch Anspruch und somit auch für etwas bessere Unterhaltung, denn so ist mal ein wirklicher Konflikt des "Superhelden" vorhanden, welcher dieser hier aber gekonnt umwandelt und einfach selbst die Exekutive spielt. Der Film verliert sich dabei nie in allzu ernsten Themen, sondern bleibt zu jeder Zeit auch humorvoll und vor allem der Hauptdarsteller ist herrlich selbstironisch verkörpert.
Der letzte Satz, oder die letzte Tat des Tony Stark in diesem Film ist dann das Sahnehäubchen, denn hier müsste jeder über den absolut egozentrischen "Iron Man" lachen oder zumindest schmunzeln.

Gute und witzige Actionkost, gegen den die ganzen anderen Super-Hero-Movies like Spider Man, Hulk und X-Men ganz klar abstinken.
Downey Jr.'s Performance ist erneut absolut gelungen!

Und jetzt fast 2 Jahre drauf fällt mir ein das sogar bald 'ne Fortsetzung am Start ist.
Wird interessant...
Nessie
22.09.2009 13:58 Uhr
Coooool gemacht. Der Idealtyp schlechthiin, kann alles, hat alles, besiegt alles - und ist auf seiten der Guten!
blingblaow
11.11.2008 22:43 Uhr / Wertung: 8
Ironman ist eine sehr ungewöhnliche Superhelden-Comicverfilmung wie ich finde. Allerdings ist mir der Comic selbst unbekannt und ich war äußerst positiv überrascht, denn nach dem Trailer haber ich ein sehr patriotisches Propagandafilmchen erwartet. Die Story und deren Inszenierung ist aber echt klasse und das Spiel Downeys machte ordentlich Laune. Zuerst war ich auch etwas skeptisch, was den Look des Irnon Mans betrifft. Hat aber alles wunderbar ausgesehen und die Effekte diesbezüglich waren nicht übel. Der Showdown hätte zwar etwas gewaltiger und pompöser daher kommmen können, aber ansonsten hab ich nichts zu mäkeln.
xeasa1
13.10.2008 08:48 Uhr
Selbstverständlich habe ich beide filme gesehen, sonst würde ich sowas nicht schreiben. seine rivalin is doch *spoileR* seine frau. *ende*.
El Camel
12.10.2008 14:21 Uhr
Was für ne Rivalin... und was willst du damit eigentlich ausdrücken? Hast du beide Filme überhaupt gesehen?
xeasa1
11.10.2008 23:09 Uhr
Man nehme Hancock und seine Rivalin und stecke sie in einen anzug. Schon hat man Iron Man.
Knille
04.09.2008 22:51 Uhr / Wertung: 6
Wenn auch die ungeschnittene Fassung eine FSK12-Freigabe erhalten hat, erscheint es mir unwahrscheinlich, dass die Kürzungen hier ursächlich auf das Betreiben der FSK zurück gehen. So schizophren sind nicht mal die ;-). Vielmehr gehe ich von vorauseilendem Gehorsam auf Seiten des Studios aus, um die FSK12-Freigabe und damit eine möglichst hohe Breitenwirkung nicht zu gefährden..
Lotterbast
04.09.2008 22:02 Uhr
Achso, alles klar. Warum bei uns so viel in den Filmen rausgeschnitten wird, wissen die FSK Leute wohl selber nicht.
TheRinglord1892
05.08.2008 21:04 Uhr / Wertung: 9 - Letzte Änderung: 05.08.2008 um 21:05
TheRinglord1892
05.08.2008 21:04 Uhr / Wertung: 9 - Letzte Änderung: 05.08.2008 um 21:05
@Lotterbast. Die deutsche Kinofassung war zugunsten einer FSK-12 Freigabe in mindestens 5 Szenen geschnitten worden. Details dazu findet man z.B. hier. Die ungeschnittene US-Kinofassung konnte man in deutschen Kinos auch bewundern, allerdings nur auf englisch.
Auf DVD hat die ungekürzte Fassung inzwischen auch eine Freigabe erhalten, nämlich ebenfalls FSK-12.
Lotterbast
05.08.2008 20:51 Uhr
Ich weiß zwar nicht was hier immer mit der Uncut Version gemeint ist, aber die ich gesehen habe hat mir seehr gut gefallen. Der Film ist gut gemacht, lustig und technisch gut umgesetzt. Von daher gibt es von mir 9 Punkte.
delacroix
16.07.2008 10:10 Uhr / Wertung: 8
Und somit schiessen sich die Verleiher (Eurovideo\Concorde) immer mehr ins Abseits. Denen wird es aber egal sein, weil sie mit der Strategie sehr gut fahren. Zum einen interessiert es einen 12-15 jährigen noch nicht, bwz. er weiss es noch nicht das der Film geschnitten ist. Und die Filmfreaks\Fans kaufen sich dann aus Protest die DVD Fassung. Die Kasse klingelt nicht nur einmal...
Kazushi
16.07.2008 08:55 Uhr / Wertung: 8
So es gab kein Freigabechaos bei der FSK. Denn die bekamen zum Kinostart nie die ungeschnittene Version zu Gesicht: http://www.heise.de/tp/r4/artikel/28/28310/1.html
blingblaow
10.07.2008 00:12 Uhr / Wertung: 8
Seit wann praktiziert man denn so bei der FSK? Bei Kinoauswertungen war man immer viel kulanter. Auf gut schwäbisch: Do hend se amol wiedr n Bock gschossa. Für alle Nicht-Schwaben: Die FSK hat sich mal wieder selbst übertroffen. Das reinste Tollhaus.
TheRinglord1892
09.07.2008 16:04 Uhr / Wertung: 9
Es ist doch immer wieder lustig (oder eigentlich geradezu traurig) mit der FSK. Mehrere Anläufe hatte Concorde unternommen die ungekürzte US-Kinofassung mit FSK-12 durchzubringen, doch die FSK beharrte auf FSK-16 und so wurde der Film fürs Kino geschnitten. Jetzt lag die ungeschnittene Fassung als Verkaufs-DVD erneut zur Prüfung vor und diesmal gabs auf Anhieb die FSK-12 Freigabe...
TheRinglord1892
17.06.2008 23:41 Uhr / Wertung: 9 - Letzte Änderung: 17.06.2008 um 23:42
Inzwischen wurde bekannt, dass Iron Man in 2 Fassungen auf DVD erscheinen wird: Als Single Disc, welche die geschnittene FSK-12 Kinofassung enthalten wird, sowie als limitiertes Steelbook (laut Amazon) mit der US-Kinofassung (FSK 16). Auch auf Blu-ray wird der Film ungekürzt sein.
saint
10.06.2008 15:04 Uhr
Für mich eine der besseren Comic Verfilmungen der letzten Jahre mit der Ideal Besetzung Robert Downey Jr. als Tony Stark. Der restliche Cast weiss auch zu überzeugen. Was mir besonders gefallen hat, war der trockene Humor im Film. Kann Iron Man auf jedenfall weiter empfehlen und hoffe auf mehr.
namecaps1
07.06.2008 21:01 Uhr / Wertung: 8
@Colonel: Mehr als das durch Sie Beschriebene hätten wir allerdings auch nicht erwartet - bei allem Respekt - Sir!
;-)
Colonel
06.06.2008 22:15 Uhr / Wertung: 5 - Letzte Änderung: 06.06.2008 um 22:16
Der Film hielt leider was Trailer versprach. Eine effektgeladene Comicverfilmung ohne jeglichen Tiefgang, die das Herz jedes 12 Jährigen höher schlagen lässt. Die Charaktere sind so vielfältig gestaltet wie blankes Blattpapier und dümmer könnte die Geschichte nicht sein. Die Dialoge sind so grottenschlecht, dass sie an den Gehalt von Sprechblasen im Sinne einer Comicverfilmung erinnern. Wobei der Film noch anfangs unterhaltsam begann, zum Ende hin aber immer mehr abbaut. Einzig der zynische Charakter des Tony Stark war sehr unterhaltsam, was sich dann aber auch nach der Hälfte des Films erledigt hat. Auch wenn das Ende auf eine Fortsetzung hindeutet, kann ich gut auf sie verzichten, denn ich sehe kein Fünkchen Potenzial in dem vorgetragenen Konzept außer vielleicht der Erhöhung der Computerrechenleistungen um noch grellere Effekte einzubauen. Aber auf interessante Charakterentwicklungen oder eine gute Story braucht man da wohl nicht zu hoffen.
Horatio
20.05.2008 00:38 Uhr / Wertung: 8
Iron Man - Es ist immer wieder eine wahre Wonne, wenn ein Film dem Trailer nicht gerecht wird, einen draufsetzt und danach ein wahres Feuerwerk abliefert mit dem man überhaupt nicht gerechnet hätte. Zu häufig kennt man es genau anders herum. Trailer sind pompös und verschießen das Pulver des Filmes. Iron Man ist neben The Dark Knight(Der kann einfach nur gut sein) und Spiderman endlich wieder ein absolut gelunger Comicstreifen. Downey Jr. als Held ist absolut genial besetzt und auch Gwyneth Paltrow wirkt lieb und sympathisch. Schon alleine die Animationen der Entwicklung und Anlegung des Ironman sind der reinste Augenschmauß ohne übertrieben zu wirken. Einen kleinen Minuspunkt bringt Iron Man das Fehlen eines klassischen Bösewichtes, welchen die Comicwelt normalerweise bietet. Wäre der jedoch da, dann würde ich warscheinlich schreiben, dass er gegen Heath Ledger alias Joker den kürzeren ziehen würde.
Fazit: Ich bin (für) Iron Man!
groeken
18.05.2008 20:43 Uhr
Ich bin auch sehr zufrieden mit dem Film. Er war lustig und actionreich, dabei nicht zu aufdringlich und überzogen wie viele neuere Actionstreifen. Die Story war auch okay - wenn auch nicht unbedingt besonders einfallsreich. Schauspielerisch gibt es überhaupt nichts zu beanstanden. Mit Robert Downey Jr und Gwyneth Paltrow ist nicht nur ein gutes sondern auch sympathisches Filmpaar gefunden worden. Iron Man ist wirklich eine positive Überraschung geworden die man als Actionfan gesehen haben sollte.
CS-M
15.05.2008 09:38 Uhr / Wertung: 8
Den überwiegend positiven Meinungen zu Iron Man kann ich mich nur anschließen. Nach diversen Comic-Flops (Daredevil & Elektra, Catwoman, F4) gelingt Marvel endlich mal wieder eine gelungene Umsetzung in der Tradition von Spiderman (1-2) und X-Men (1-3). Die durchweg guten Schauspielerleistungen sind bereits hinreichend gewürdigt worden, so dass ich hier noch etwas Kritik üben möchte, die in Teil 2 hoffentlich aufgenommen wird.
Das Drehbuch ist typisch für eine Comic-Verfilmung extrem löchrig (Nur ein Bsp.: Wie kommt Stane unbemerkt in Starks hypertechnisierte Wohnung?). Die Stringenz und Tiefe von Spiderman oder X-Men wird nicht erreicht. Es ist vor allem Downey Jr. Verdienst, dass das kaum ins Gewicht fällt. Natürlich hätte man sich mehr Iron Man-Auftritte gewünscht, es sei den Zugeständnissen an eine vernünftige Vorgeschichte geschuldet.
Insgesamt macht diese "Lord of War"-Parodie Lust auf mehr. Iron Man ist der Startschuss für ein übergreifendes Marvel-Film-Franchise, ähnlich den Comics. An Superhero-Verfilmungen wird es in Zukunft wohl nicht mangeln.
El Camel
12.05.2008 01:54 Uhr
Bis dato eine der besten Comicverfilmungen die ich gesehen hab. Cast göttlich, Story in weiten Strecken sehr stimmig und auch sinnvoll. Zur 10 reichts nur wegen dem doch recht penetranten Productplacement und der stumpfsinnig angewandten Schere nicht. (Nebenbei fand ich Audi wesentlich weniger schlimm als die Szene mit der Burger Tüte)
TheRinglord1892
11.05.2008 10:14 Uhr / Wertung: 9 - Letzte Änderung: 11.05.2008 um 10:25
Da ich häufig per PN nach der Szene nach dem Abspann gefragt werde, poste ich hier mal einen Link zur genauen Beschreibung.

Im Grunde ein Ausblick auf einen Avengers-Film und da Thor und Captain America bereits kommen werden, sind die Weichen für The Avengers gestellt und werden planmäßig nur wenige Monate nach Captain America in die Kinos kommen. Somit kann man sich auf vorerst zwei weitere Filme mit Iron Man freuen (Iron Man 2 und The Avengers), wobei Hauptdarsteller Robert Downey Jr. schon für insgesamt 3 Iron Man Filme unterschrieben haben soll...
masterofmuppets
10.05.2008 22:14 Uhr / Wertung: 6
Schon wieder ein "Wie entsteht ein Superheld"-Film nach Schema F. Anscheinend gibts da ein Construction Kit zum Zusammenklicken für.
Total hanebüchende, vorhersehbare und uninspirierte Story gemischt mit ein paar flotten Sprüchen und geilen CGIs.
Gibt es in Zukunft bestimmt noch mehr von, wenn so viele Leute da rein gehen. Brrrrrrrr
6 Punkte von jemanden der erst kürzlich 400 ¤ für Comics ausgegeben hat. 4 fürs Drehbuch, 1 für die Gags und 1 für den Schluß und dafür daß wirklich JEDES Auto ein Audi ist.
Joey 4ever
09.05.2008 12:31 Uhr - Letzte Änderung: 09.05.2008 um 12:31
Hier gibt es übrigens etwas genauere Infos zu den Kürzungen (dt. Kinofassung)...
mountie
07.05.2008 22:49 Uhr - Letzte Änderung: 07.05.2008 um 22:52
...und genau bei Thor und dem guten, alten Cap hab ich meine Bedenken, das man daraus guten Kinostoff produzieren kann.
Versteht mich bitte nicht falsch, ich bin jemand, der diese Comic-Umsetzungen (speziell von Superhelden-Comics) liebt. Und ich bin auch einer der wenigen, der durchaus Spaß beim Ansehen von Hulk, Daredevil und Ghost Rider hatte, aber die Hintergrundgeschichten vom mächtigen Thor und Steve "Cap America" Rogers sind mehr als schwer umzusetzen, weil sie auf Seiten Thors mit Mythen, Göttern und dergleichen spielen, und auf Seiten des Captains mit Patriotismus und Super-Pfadfinder-Gehabe zu tun haben. Beides sehr schwer heutzutage an den Mann/Frau zu bringen.
Trotzdem wäre ich der Erste der wohl in den Avengers-Kino-Film rennen würde um mich vom Gegenteil überzeugen zu lassen.
PS: War nicht auch mal ein Justice League Film in Planung?? ... Und hey, ein Ant-Man-Film (noch ein Avenger) ist auf der IMBD ja schließlich auch schon eingetragen für 2010. ;-)
KeyzerSoze
07.05.2008 10:00 Uhr / Wertung: 9
Naja, da Thor und Captain America auch schon in der Mache sind steht den Avengers ja nicht viel im Weg, erst recht nicht wenn die so erfolgreich laufen wie Iron Man
mountie
07.05.2008 00:29 Uhr - Letzte Änderung: 07.05.2008 um 00:30
Stimme diesmal mit Keyzer so ziemlich überein. Iron Man wurde definitiv mal wieder eine unumstritten gute Umsetzung eines Marvel-Superhelden. Auch das es manchmal zu gemächlich vorangeht stimmt ebenfalls. Da hätte man durchaus einen Tick mehr Action reinpacken können, aber wenn man mehrere Teile im Auge hat, dann ist da ja noch eine Steigerung möglich. Iron Monger im Schlußfight ist nämlich ziemlich gut, aber noch nicht das Ende der Iron Man Schurken Skala. Um meine "Gut" Wertung am Ende nochmal zu untermauern, möchte auch ich das Cast loben, das obwohl jetzt ja schon einige Marvel-Helden nicht ganz so erfolgreich waren, trotzdem den Mut hatten hier mitzumachen, und am Ende einfach eine tolle Show hingelegt haben...
Und wie sie jetzt die "Avengers" hinkriegen wollen, das bleibt abzuwarten. Immerhin hat Downey, jr. auch schon einen Credit als Tony Stark im neuen Hulk. Und der grüne Riese war schließlich auch ein Gründungsmitglied der Rächer... Let`s see.
KeyzerSoze
05.05.2008 16:06 Uhr / Wertung: 9
Puh, obwohl es (knappste) 9 Punkte von mir gibt muss ich sagen dass ich ein wenig enttäuscht wurde. Sicher, Robert Downey Jr. und Jeff Bridges rocken hier mal richtig das Haus, Patlrow ist überaschenderweise süß wie nie, die Sprüche sind großartig (herrlich wie hier der typische Superheldensatz I'm ...man parodiert wird oder Downeys herrliche Zoffereien mit seinem Helferlein)) und auch inszenatorisch gibts eigentlich gar nichts daran auszusetzen; jedoch war mir der Film für meinen Geschmack an manchen Stellen zu gemächlich, während in anderen Momenten (wie beispielsweise dem Finale) alles zu schnell ging. Dennoch muss man sagen, dass man Bestens unterhalten wird, da das Ganze selbstironischer nicht hätte sein können und man Bestens unterhalten wird. Ich freu mich schon auf die Fortsetzung und dann auch endlich War Machine in Aktion :-D
Joey 4ever
02.05.2008 10:25 Uhr
Übrigens heißt es schon jetzt, dass ein Sequel 2010 kommen könnte (klick mich)...
Mr.Blond
01.05.2008 23:16 Uhr / Wertung: 9 - Letzte Änderung: 01.05.2008 um 23:24
Immer wenn der erste Trailer zu einer Comicverfilmung erscheint wird den Fans ein Versprechen auf eine der "besten Comicverfilmungen" überhaupt gegeben. Allerdings hat die Vergangenheit gezeigt das nicht alles Gold ist das glänzt. Jon Favreau hat es durch seine grandiose Erzählweise und sein besonders glückliches Händchen beim Cast geschafft. Er erfüllt dieses Versprechen meiner Meinung zu 100%. Robert Downey Jr. gibt eine grandiose One-Man-Show und verkörpert Tony Stark als diesen herrlich arrogant-witzigen, gleichzeitig aber gutherzigen Typen und erweisst sich als Idealbesetzung. Jeff Bridges gibt den Oberschurken Obadiah Stane wie aus dem Comic entsprungen (hätte nie gedacht das "Der Dude" so ein Dreckskerl sein kann ^^), Terrence Howard darf als Jim Rhodes wohl wie angedeutet erst in Teil 2 richtig loslegen und Gwyneth Paltrow ist eine absolut charmante "Pepper" Potts. Die Cameos von Stan Lee und Jon Favreau waren einfach nur zum schießen. Wer übrigens den Abspann fertigschaut kommt in den Genuss eines weiteren Cameos das einer Figur aus dem Marveluniversum vorbehalten ist, also sitzen bleiben!!!! Die Effekte waren einfach nur "WOW" und wirkten zu keinem Zeitpunkt kitschig. Die Action war eigentlich sehr zurückhaltend aber... hier ist weniger mehr. Schon jetzt freue ich mich auf die Fortsetzung die wird nämlich bestimmt kommen da eine Trilogie geplant ist und hoffentlich bleibt diese Trilogie das Baby von Regisseur Jon Favreau den hier gilt wahrlich: "Heroes aren´t born, they´re built" and Jon Favreau did it!!!!!!!
TheRinglord1892
01.05.2008 22:53 Uhr / Wertung: 9 - Letzte Änderung: 01.05.2008 um 22:55
Wer die Möglichkeit hat den Film auf englisch im Kino zu sehen, der sollte das tun, denn mal abgesehen von den üblichen guten Gründen einen Film in Originalton zu schauen ist es im Fall von Iron Man so, dass nur die englische Fassung UNCUT ist. (Kanns natürlich nicht für alle OV Kopien garantieren, aber zumindest hier in Würzburg hatte ich heute das Vergnügen eine definitiv ungeschnittene Kopie im Kino zu sehen.) Die Schnitte sind für mich absolut unverständlich, die Szenen hätten meiner Meinung nach in keinster Weise eine FSK 12 Freigabe gefährden können.

Iron Man hat für mich alle Erwartungen erfüllen können und das trotz der hohen Messlatte und den Vorschusslorbeeren. Robert Downey Jr. ist absolut perfekt für die Rolle und ich glaube kaum dass von den vielen genialen Sprüchen, dem trockenen Humor und überhaupt der ganzen Art viel in die deutsche Synchronisation gerettet werden konnte. Manch einer mag wohl enttäuscht sein weil der Film nicht so actionlastig ist wie man erwarten könnte, sondern einen großen Fokus auf die Charaktere und deren Entwicklung legt, aber das ist für mich gerade einer der starken Punkte, das Drehbuch ist tadellos, die Charaktere werden absolut liebevoll und vielschichtig behandelt und doch kommt nie Langeweile auf. Mit dem regietechnisch eher unerfahrenen Jon Favreau hat man ebenfalls einen absoluten Glücksgriff gelandet und auch in einer wortlosen Nebenrolle weiß er zu gefallen. Die technische Umsetzung ist darüber hinaus absolut tadelos, besonders die Special Effects sind auf höchstem Niveau. Neben dem wandlungsfähigen Jeff Bridges weiß auch Terrence Howard zu gefallen und selbst Gwyneth Paltrow nervt absolut nicht sondern ist durchaus sympathisch, insgesamt eine perfekt harmonierende Cast. Iron Man ist einfach rundum gelungen, definitiv mit die beste Comicverfilmung bis dato und wird sicherlich schon bald von mir nochmal geschaut werden, schon jetzt hat er starke 9 Punkte sicher.
Ein zweiter Teil kommt bestimmt, für Kenner der Comics gibt es dafür bereits einige Hinweise...
PS: Abspanngucker werden wiedermal belohnt...
blingblaow
01.05.2008 15:51 Uhr / Wertung: 8 - Letzte Änderung: 01.05.2008 um 15:51
Ja, Iron Man ist cut! Einige die im Kino waren meinten,dass die Schnitte klar zu erkennen sind. Tja Angst gehabt ne 16er Freigabe zu kassieren und dann doch dem Kommerz zu Liebe die Schere angesetzt. Somit fällt der Kinobesuch für mich flach.
Joey 4ever
01.05.2008 14:37 Uhr - Letzte Änderung: 01.05.2008 um 14:39
Glaubt man dem Eintrag in der ofdb und div. Internetforen, wurde Iron Man für die dt. Kinoauswertung tatsächlich gekürzt - an mindestens fünf Stellen! Nach Street Kings wäre also schon wieder ein Mainstreamstreifen von Kürzungen im Kino betroffen. Nur, dass es diesmal um eine FSK 12 Freigabe geht... (Vielleicht weiß ja jmd. was näheres. Sonst müssen wir mal abwarten, was unsere Freunde von SB darüber berichten.) Wirklich schade!
UloPe
01.05.2008 02:19 Uhr / Wertung: 9
The truth is....... I *am* Iron Man :=)

Wirklich unterhaltsames Popcorn-Kino.
Ich hätte nicht gedacht mal eine nicht unterirdische Marvell-Comic Verfilmung zu sehen.
KeyzerSoze
30.04.2008 12:08 Uhr / Wertung: 9
Ein Grund mehr in die Ov zu gehen.
Maddin
30.04.2008 10:34 Uhr
Im neuen Trailer hat Robert Downey Jr. eine andere Synchronstimme...im ersten Trailer war es aber noch seine "Standart"-Stimme...komisch.
saint
12.04.2008 15:20 Uhr
Es gibt ein 2minuten Clip von Iron Man hier
http://www.comingsoon.net/news/movienews.php?id=44011
und was soll ich sagen. Ich freu mich riesig auf diesen Film. Der Clip ist saulustig...
TheRinglord1892
29.02.2008 13:14 Uhr / Wertung: 9
Ich fand ja die ersten Trailer schon richtig gut, aber der hier topt das nochmal! Mei freu ich mich jetzt noch mehr auf den Film! Allein Robert Downey Jr. und seine Sprüche, der Hammer! Das wird ein Fest!
saint
29.02.2008 07:12 Uhr
Es gibt den neuen Trailer von Iron Man und ich muss sagen WOW. Echt gelungen. Nach dem trailer zu urteilen kann ich die Meinung der anderen hier nicht teilen. Ich freu mich tierisch auf diesen Film und wenn er überzogen ist...hey es ist eine Comic-Verfilmung.
http://www.comingsoon.net/news/movienews.php?id=42452
namecaps1
11.12.2007 17:10 Uhr / Wertung: 8
@blingblaow: ich fürchte, die Figur wird auch in der Verfilmung dann genau so wie von dir beschrieben rüberkommen. IronMan ist halt mit das Überzogenste, was Marvel so zu bieten hat ;-)Was nix am Comic ändert, der ist net wirklich schlecht...
blingblaow
06.12.2007 16:34 Uhr / Wertung: 8
Ich habe nichts gegen Comic Verfimungen, aber der Trailer gehört zu den lächerlichsten die ich gesehen habe. Die Effekte sehen zwar gut aus, aber die Figur des Iron Man ist zu überzogen und dämlich für meinen Geschmack. Allerdings könnte ich mich auch irren und es wird ein herrlich trashiges Filmchen das sich selbst nicht zu ernst nimmt.
Mr.Blond
13.09.2007 21:49 Uhr / Wertung: 9
Der Teaser ist cool. Robert Downey Jr. ist einfach nur ne coole Sau. Mit Jon Favreau auf dem Regiestuhl und diesem Cast kann eigentlich wenig schiefgehen. Ich freu mich. ^^
saint
13.09.2007 18:34 Uhr
Hier nun der erste Teaser zu Iron Man. Sieht gar nicht so übel aus. Orientiert sich ein wenig, scheint es an der Zeichentrick Verfilmung.
http://www.apple.com/trailers/paramount/ironman/large_trailer.html
KeyzerSoze
13.01.2007 19:16 Uhr / Wertung: 9
Ich nehme an der Film wurde mit Iron Giant verwechselt, ging mir grad auch so als ich das Plakat gesehen hab ;)
TheRinglord1892
13.01.2007 18:48 Uhr / Wertung: 9
Wann hört denn das endlich mal auf, dass hier Filme bewertet werden, die noch nichtmal einen Drehtermin haben! Warum? Welchen Sinn macht das denn??? Bitte die Wertung wieder löschen.

49 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]