The Movie Community HomeLetzer Film Freitag, 05. März 2021  20:28 Uhr  Mitglieder Online4
Sie sind nicht eingeloggt

Jarhead (US 2005)

Jarhead - Willkommen im Dreck (DE 2005)


Genre      Drama
Regie    Sam Mendes ... 
Buch    Anthony Swofford ... Vorlage
William Broyles Jr. ... Drehbuch
Produktion    Douglas Wick ... 
Lucy Fisher ... 
Darsteller    Jake Gyllenhaal ... Anthony Swofford
Jamie Foxx ... Staff Sgt. Sykes
[noch 12 weitere Einträge]
 
Agent DonVito
 
Wertungen623
Durchschnitt
7.33 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
04.05.2006

Start in den deutschen Kinos:
05.01.2006



17 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

HUND
24.07.2009 14:14 Uhr
Also ich glaube auch man kann mit "Willkommen im Dreck" gut leben, es hätte schlimmer kommen können mit sowas wie "Meine Army, die Irakis und Ich" :D
Fox
24.07.2009 13:47 Uhr
Die Kommentare, dass der deutsche Titel so vollkommen hirnrissig sei, kann ich nicht ganz nachvollziehen: Schließlich kommt genau dieser Satz ("Willkommen im Dreck!") mindestens zweimal vor.
Lotterbast
23.07.2009 23:14 Uhr
Also der Film zeigt vielleicht die Tristesse des wartens vor den Einsätzen, und welche Belastung das für die Familie ist. Kann gut sein. Dennoch war der Film oberlangweilig. Desweiteren empfinde ich Jake Gyllenhaal als absolute Fehlbesetzung. 2 Punkte
Czech
27.03.2008 21:47 Uhr
Hatte mehr erhofft, trotzdem hat er mich unterhalten und habe mich auch nicht ganz so gelangweilt. Mit guten Hauptdarstellern, doch die Inszenierung wahr mangelhaft.
Jamie Foxx hat mich auch nicht vom Hocker, gerissen und Jake Gyllenhaal ebenfalls nicht.
Dennoch ein Durchschnittlicher Film.
blingblaow
22.10.2007 22:29 Uhr / Wertung: 6
Der Film hat ein bis zwei eindrucksvolle, schockierende und kritische Szenen. Wen ich aussuchen würde ob ich mir diesen Film zum 2. Mal anschaue oder Stan Kubricks Meisterwerk Full Metal Jacket zum schäzungsweise 5-6 Mal, dann würde meine Wahl mit Sicherheit auf letzteres fallen. 6 Punkte für den Ansatz eines guten Anti-Kriegsfilms.
Nessie
25.09.2006 23:48 Uhr
Gute Bilder, leider doch ein wenig kritiklos. Der Film lässt einen zwar durchaus nachdenklich zurück, aber auch nur, wenn man will. Immerhin gibt es erschreckende Szenen, aber die bleiben zwangläufig in der Story gefangen. Das brennende Öl war einprägsam.
KarenSisco
24.09.2006 22:44 Uhr
Eigenartiger Film, aber gut. Habe ich nicht erwartet, dass es "Hollywood" wagt, den Krieg so darzustellen wie er teilweise ja wirklich ist.
Scherbe
27.05.2006 08:02 Uhr
Mendes hat hier ein Meisterwerk geschaffen, welches in keinster Weise, in keinster Szene geschweige den im Film langweilig oder schwach wirkt. Tuecken, Gefahren und die Angst wurden hier perfekt dargestellt, ohne Gewalt- oder Kriegsszenen darzustellen. Es ist bestens gelungen. Zu Jake brauche ich wohl nichts zu sagen oder? Er spielt hier wahrscheinlich eine seiner besten Rollen.
saddamski
23.01.2006 22:55 Uhr
Ein super Film. Allerdings nur mit den entsprechenden Erwartungen. Wer auf viel geballer, action und Tote hofft sollte lieber James Ryan o.ä. gucken.
Der Film zeigt die Seiten eines Krieges, die man ansonsten nie zu Gesicht bekommt. Man sieht ja doch eher die "Show" die abgezogen wird als die Presse auftaucht. Schön zu sehen.
Interessant war auch die psychische Belastung der Soldaten zu sehen, ohne dass Sie wirklich am Kampf teilnehmen. Sei es wegen der Ferne zur Freundin, oder aber viel mehr dass der Drill jemanden zu töten so gut wirkt, dass man bekloppt dabei wird wenn man es nicht anwenden darf.
Und als die einzige Chance dann gekommen ist, hat war es mit dem Schuss dann auch doch nicht so ganz einfach. So viel zum beliebten Stammtisch Thema der ganzen Kerle "Einfach abknallen und gut ist".
Töten ist nicht einfach, nicht töten raubt den Verstand.

Mir sind ein paar Dialoge allerdings negativ aufgefallen. Erinnerten sehr sehr stark an FullMetalJacked.

Alles in allem ein super Film, der schicker aufgemacht ist als eine normale Doku, aber nicht mit "Null Gehirn" Szenen aufgepeppt wurde.
Colonel
09.01.2006 22:52 Uhr / Wertung: 7
Hat mir ganz gut gefallen. Zeigt mal ne andere Seite des Krieges in einem Kriegsfilm und scheut dabei auch nicht die Kritik. Von der schlichten Langeweilerei über den stumpfen, marionettenhaften Einsatz und der Rückkehr nach Hause, wo letztendlich die Nachteile überwiegen. Wer Action erwartet, ist hier nicht richtig, hier wird mehr Atmosphäre geschaffen und hinterleuchtet. Foxx überzeugt wieder in seiner Rolle.
Nexos
09.01.2006 13:06 Uhr
Das gewisse Etwas hat noch gefehlt zu einem sehr guten Film, so bleibt er nur etwas über den Durchschnitt aber dafür verpasst er Amerikas Politik ein blaues Auge. Die Soldaten werden ausgebildet, verbringen über ein halbes Jahr in der Wüste ohne jemals einen Schuss auf den Feind abgefeuert zu haben... mit Gedanken geplagt mit wem es gerade die Freundin oder Frau in der Heimat treibt ... und für was? für nichts, da alles durch Hightech-Waffen schon vorbei war bevor es überhaupt begonnen hat (naja falsch gedacht wir wissen ja wie es sich weiterentwickelt hat) doch nach dem Krieg wenn die Soldaten wieder zu Hause sind, ist nichts mehr wie es vorher war, die Seelen gequält und im Grunde keine Individien mehr sondern immernoch gedrillte Tötungsmaschinen, doch dieses wird nur kurz angesprochen. Der Cast ist wirklich gut gewählt worden und die Darsteller können allesamt überzeugen, die Story beruht auf dem Buch die die Hauptcharaktere aufgrund seiner Erfahrungen geschrieben hat und wirkt sehr authentisch. Von mir 7 Punkte
KeyzerSoze
08.01.2006 15:21 Uhr / Wertung: 6
Ich weiß nicht so recht was ich mit Jarhead anfangen soll. Die große Schwäche des Filmes ist die Erzählweise. Man kommt sich vor allem in der ersten Hälfte so vor als wäre einfach eine skurile Szene an Nächste angehängt worden. Die Charaktere hätte man auch ein wenig weiter ausführen können, vor allem beim Hauptcharakter, der von Gyllenhall zwar ganz solide gespielt wurde, aber aufgrund der fehlenden Charaktertiefe vor allem im Vergleich zu den Anderen eher blass bleibt. Denn mich konnten da Jamie Foxx und vor allem der großartig aufspielende Peter Saarsgard viel mehr überzeugen. Die Inszenierung ist weitestgehend gelungen, jedoch bleibt leider die Schwäche der mangelnden Charakterführung.
Forceflow
08.01.2006 01:59 Uhr / Wertung: 8
Nach dem Trailer von Jarhead hatte ich eigentlich etwas anderes erwartet. Ein wenig mehr Krieg und etwas weniger Langeweile. (Der Soldaten, nicht von mir!) Allerdings ist der Film trotzdem (oder vielleicht gerade deswegen?) ein Erfolg. Er zeigt das Leben einer kleinen Einheit die den Krieg im Irak als nervtötende Langeweile erlebt. Hitze, Staub, Sand und viel, viel Zeit, die sie langsam aber sicher in den Wahnsinn treibt. Durchaus eine glaubwürdige und gute Darstellung der Situation würde ich sagen. Interessant war auch die Darstellung des 'Highway of Death' der Straße von Kuwait nach Basra die gegen Ende des Krieges von US Streitkräften bombardiert wurde. Ob dies wirklich notwendig war, wird bis heute diskutiert. (Die Irakischen Streitkräfte befanden sich zu diesem Zeitpunkt bereits auf dem Rückzug und es sollen sich viele Zivilisten auf der Straße befunden haben)
Denke nicht, dass der Film in einer Liga wie 'Full Metal Jacket' spielt, aber gut war er trotzdem.
mountie
08.01.2006 00:56 Uhr
also bei mir kommt der film schon fast an full metal jacket ran. geb ihm aber trotzdem dieselbe wertung wie sein großes vorbild. mit der zeit wird das dann genauso ein kultfilm für mich. bin ich mir sicher.
h03hn0r
06.12.2005 21:46 Uhr
ARGH, OMG, "Willkommen im dreck" - wie hirnrissig oO
KeyzerSoze
23.11.2005 23:19 Uhr / Wertung: 6
Was für eine Glanzleistung dieser deutsche Titel doch ist ;)
h03hn0r
16.10.2005 15:43 Uhr
Der Film vom American Beauty Macher Sam Mendes (is überigens der Mann von Kate Winslet) spielt im ersten Irakkrieg. Zur Vorlage diente das Buch von Anthony Swofford (Jake Gyllenhaal), der seine Erlebnisse von dort in seinen 2003 erschienenen Buch verarbeitete. Also ein Antikriegsfilm mit TOP-Besetzungen, der aber auch eine gehörige Priese schwarzen Humor bereithält. Hier Link für den phantastischen Trailer mit geilem Soundtrack btw: [url]http://www.apple.com/trailers/universal/jarhead/[/url]

17 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]