The Movie Community HomeLetzer Film Samstag, 06. März 2021  06:42 Uhr
Sie sind nicht eingeloggt

Look Both Ways (AU 2005)


Genre      Drama
Regie    Sarah Watt ... 
Buch    Sarah Watt ... 
Darsteller    Andrew S. Gilbert ... Phil
Anthony Hayes ... Andy Walker
Justine Clarke ... Meryl
Lisa Flanagan ... Anna
William McInnes ... Nick
 
Agent jay
 
Wertungen3
Durchschnitt
9.67 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]




Eine Meinung   [Ihre Meinung zu diesem Film]

NUR DIE RUHE
12.05.2007 13:50 Uhr / Wertung: 10
nachdem ich endlich die 3-DVD-Box bekommen habe, war meine Freude sehr groß und ich wurde nicht wirklich enttäuscht, denn dieser australische Film ist so nachdenklich, wie es die Trailer vorgeben. er ist einerseits bedrückend, aber andererseits wieder aufbauend. schon der Titel drückt das aus; generell merkt man anhand des Titels, der Musik und anderen Dingen, wie durchdacht Sarah Watt an ihr Spielfilmdebüt herangegangen ist. es wird nämlich bewußt kein Score, sondern nur Songs eingesetzt und dieser Soundtrack ist der beste nicht-Score-OST, den ich bisher gehört habe: traumhaft, wundervoll, melancholisch,.... ein sehr gelungenes Stilmittel ist auch der Einsatz von kurzen Animationen, die die Ängste und Vorstellungen der Hauptfigur darstellen; diese ist nämlich Künstlerin, also denkt sie auch in solchen Bildern. genauso denkt der Photograph in Photographien, also kurzen aneinandergereihten Standbildern (ähnlich den Drogeneinnahmesequenzen in REQUIEM FOR A DREAM). aus solchen Animationen bestehen auch die bisherigen Kurzfilme der Regisseurin.
Themata des Filmes sind der Tod, das Leben und die Betrachtungsweisen (Look both Ways): man wird episodenhaft mit Schicksalen einzelner Personen konfrontiert, die durch einen Zugunfall (Look both Ways beim Schienenüberqueren) miteinander verbunden sind.
die Darsteller sind alle sehr gut, ziemlich natürlich und glaubhaft, die Regie ebenfalls. die Hauptgeschichte könnte länger sein, um intensiver zu werden, aber es ist wiederum ein Kompliment, dass 96 min. zu schnell vorrübergegangen sind. ein reifer, zum Nachdenken anregender, schöner Film.

Eine Meinung   [Ihre Meinung zu diesem Film]