The Movie Community HomeLetzer Film Sonntag, 15. Dezember 2019  21:12 Uhr  Mitglieder Online9
Sie sind nicht eingeloggt

Aliens vs. Predator: Requiem (US 2007)

Alien vs. Predator: AVP2 (US 2007)
AvP2 (US 2007)
Alien vs. Predator 2 (DE 2007)


Genre      Action / Horror / Sci-Fi
Regie    Colin Strause ... 
Greg Strause ... 
Buch    Shane Salerno ... 
Dan O'Bannon ... 
Jim Thomas ... 
John Thomas ... 
Ronald Shusett ... 
[noch 6 weitere Einträge]
 
Agent KarlOtto
 
Wertungen286
Durchschnitt
4.53 
     Meine Wertung



DVD-Erscheinungstermin:
30.05.2008

Start in den deutschen Kinos:
26.12.2007



32 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Fooley
08.09.2018 23:45 Uhr / Wertung: 4
Nachdem mir Teil 1 doch sehr Gut gefallen hat war der 2. Einfach nur Grottig. Soviele Logiklöcher, Soviele Schlecht Ausgeleuchtete Szenen und Sowenig Story.

Die Predator kennen die Aliens ja mitlerweile und wissen wie Gefährlich diese sind, Warum zur Hölle fliegt dann nur ein Predator los nachdem die Aliens auf der Erde Landen? Er fordert nichtmal Später Verstärkung an nachdem man merken sollte das alles ausser Kontrolle Gerät.

Btw alles ausser Kontrolle, das Ende ist der Grösste Bullshit Ever, man Wartet auf einen Riesen Show Down in dem es Heftist zur Sache gehen soll, aber Was Bekommt man? Atombombe und Ende.

Echt Einfallslos das ganze am Schluss so aufzulösen.
Thanatos
12.02.2011 23:33 Uhr / Wertung: 6
Ach, man kann sich eigentlich nicht beschweren. Zwar besitzt AvP 2 keinerlei Schock- oder Horrorelemente, bzw. eine anständige Spannungssteigerung, dennoch kann er unterhalten. Konsequent wird eine Hauptfigur nach der anderen entsorgt; teilweise bemerkenswert kompromisslos. Dadurch entsteht ein gewisser Spaßfaktor, der dieses - eigentlich recht seichte Filmchen - ins gehobene Mittelmaß katapultiert. Die Actionszenen sind, wie auch schon beim Vorgänger, leider sehr verwackelt und chaotisch zusammengeschnitten. Wer jedoch den Vorgänger kennt und weiß, dass Erwartungen hierbei fehl am Platz sind, der könnte ganz gut unterhalten werden. Reicht für 6 Punkte.
AlvaLuke
21.07.2010 14:49 Uhr
Ich muss FabuOne irgendwie recht geben. Von einem Alien/Predator erwartet man sich vor allem aufgrund der super Vorgeschichte mehr. Die Action ist meiner meinung nach zwar ganz stimmig, aber das war es dann auch schon. Die Schauspielleistung kann man getrost vergessen, genauso wie den Plot und die ganzen Nebengeschichten. Hoffentlich wird die Serie in Zukunft wieder besser weitergeführt, sie hätte es verdient. AVP 1 war immerhin auch ein guter Streifen!
FabuOne
21.07.2010 12:07 Uhr / Wertung: 3
Eigentlich gefielen mir die Alien- bzw. Predator-Filme immer recht gut. Auch AvP2 hat mir die ersten 5-10 Minuten einen ganz soliden Eindruck gemacht.
Was danch kam war jedoch nur noch lächerlich! Nicht nur das ich in den Action-Szenen so gut wie nie mitbekam wer jetzt eigentlich wen aufspießte, da alles zu dunkel und viel zu hecktisch war! Nein plötzlich beginnen mehrer Geschichten von irgendwelchen Menschen, die dann aber in der nächsten Szene entweder von Aliens oder vom Predator umgelegt werden. Und als nächstes muss natürlich noch eine Teene-Kapf-um-ein-Mädchen/Liebesstory reingepackt werden? Ich glaube jeder stellt sich unter Aliens vs. Predator etwas anderes vor: Action, Säure, Waffen und nochmal Action. Und das ganze schön geschnitten das ich auch was davon hab. Für die Idee mit der Stadt und etwas Unterhaltung gibts 3 Trostpunkte.
Nessie
22.09.2009 13:34 Uhr
Nach so vielen Aliens im Weltraum, jetzt endlich mal welche direkt in der Nachbarschaft, auf der Erde. Das wird konsequent umgesetzt, mehr braucht man auch gar nicht zu erwarten, aber das Erwartete ist gut gemacht. Immerhin.
Chili
12.09.2008 16:15 Uhr / Wertung: 3 - Letzte Änderung: 12.09.2008 um 16:16
Absolut unverständlich, was aus der Idee AvP gemacht wurde. Nach ca. 30 minuten wollt ich den Film schon ausschalten, aber mich dann doch bis zum (bitteren) ende durchgerungen. Hab zwar schon davor gehört, er sei nicht so, konnts aber nicht wahrhaben. Eine grosse Enttäuschung. Alien und Predator wirken wie Fremdkörper. Schade. 3 punkte.
Eric Draven
01.06.2008 16:39 Uhr
Da zieh ich mir doch lieber 24 Stunden lang den Musikantenstadl rein, als mir noch mal diesen Film anzuschauen. Schade eigentlich, zwei der genialsten Filmmonster am Tiefpunkt Ihres Daseins !!! Da kann es nur noch besser werden. Bei einem möglichen dritten Teilgehts dann aber bitte in den Weltraum !!!
Leider nur 3 Punkte...
Fox
04.05.2008 13:51 Uhr / Wertung: 1
@Joey 4ever: Dann nimm halt einen besseren Browser. Sowas wie konqueror beispielsweise.
Joey 4ever
04.05.2008 12:31 Uhr
:-(( Immer diese langen "Wörter"... ;-) Firefox mag die doch nicht...
Nocturnus
04.05.2008 10:40 Uhr - Letzte Änderung: 04.05.2008 um 10:50
Was für ein Mist:
Statt klaustrophobischer Abgschiedenheit fernab von jeglicher Zivilisation und Hilfe(was bisher prägend war für sowohl Alien und Predator) findet dieser Film in einer Waffen-starrenden Hill-Billie-Gemeinde statt. *gääähn* Dazu packt man noch die obligatorische, ausgelatschte "Liebes"geschichte "Looser-liebt-Schulschönheit-aber-die-ist-vergeben-an-arschigen-Schulbeau-der-Looser-demütigt-und-Schulschönheit-sich-dann-Looser-zuwendet". So ein Granaten$$$$$$!!!! Und dann noch diese lausige Wackelhandkamera, die Action vorgaukeln soll! Dadurch konnten sie auch noch bei den Kostümen/FX sparen, weil selbst vor 20 Jahren hat man die Viecher deutlicher zu Gesicht bekommen! Schlecht, schlecht und nochmals schlecht! Das einzige was sie gegenüber AvP1 verbessert haben ist die Gewaltdarstellung. Das wars aber auch schon...
Nichts, aber auch gar nichts lässt hier die Atmosphäre von Alien oder Predator aufkommen. Man hätte hier problemlos die Aliens durch Zombies ersetzen können und der Film wäre kein deut schlechter. Im Grunde genommen ist dieser Film nur ein anders besetzter Zombiefilm a la "Dawn of the Dead". Und wer den Film gesehen hat, wird das zugeben. 2 P.!! (Nächstes Mal(???) bitte ein besseres Setting wählen: gestrandete Marines im All zwischen Aliens und Predators als Quasiopfer...das ist es, was AvP ausmachen würde!)
Sserpyc
07.01.2008 10:07 Uhr
Was soll man noch sagen zu einem Film der nur mit unfreiwilliger Komik unterhalten kann statt irgendwie im Ansatz wenigstens Story, schauspielerische Leistung, Atmosphäre, Logik oder Horror zu bieten. Mir kam das alles so vor als wenn man versucht hätte sämtliche der vielen Lücken im Konzept des Films mit Blut und widerlichen Szenen zu füllen. Wobei widerlich relativ ist, eigentlich hab ich jedesmal gelacht - siehe unfreiwillige Komik. Erwähnen möchte ich hier auch die dämlichen Dialoge und die durch die Bank schlechten Schauspieler. Auf der Haben-Seite des Films sind ganz ordentliche Effekte. Das war´s dann aber auch schon. Trotzdem schafft er es gerade so über dem Unterhaltungswert von Gerichtsshows zu liegen, deshalb erhält er von mir 3 Punkte mehr als diese. Wären dann 3 Punkte.
mountie
07.01.2008 02:25 Uhr
GROSSER SPOILER: Hab gerade die perfekte Beschreibung dafür gefunden, wie einfallsreich die Drehbuchschreiber bei AvP 2 waren: "The only thing that no one saw coming was the blonde chick getting messed up." :-) SPOILER ENDE
mountie
07.01.2008 02:12 Uhr
Ja auch ich muß meinen Unmut über diesen Film kundtun. Er war zwar nicht das unterirdische Spektakel, wie es hier an anderer Stelle berichtet wird. Aber leider war es auch in keinster Weise das Highlight, das ein Film mit den 2 Monster-Ikonen Alien und Predator im Titel, hätte sein MÜSSEN. Ist es denn so schwer eine annehmbar epische Story um diese beiden Kult-Franchises zu basteln? Will da wirklich kein größerer Regisseur ran, als wie hier die beiden SFX-Leute von Fantastic Four 2 und Shooter? Nein, da verkommt der Film doch glatt zu einem Mittelmaß-Monster-Schnetzler, der austauschbarer nicht sein kann. Die trotzdem noch relativ hohe Wertung meinerseits erklärt sich dann auch nur aus der Tatsache heraus, das ich endlich mal wieder 2 Lieblingsfiguren auf der Leinwand sehen konnte, und ob der unfreiwilligen Komik begründet durch teils haarsträubende "Dialoge". ... Kommt davon wenn man Film-Azubis solche Lizenzrechte zur Verfügung stellt.
KeyzerSoze
03.01.2008 12:05 Uhr / Wertung: 1
So schwer kann das doch nicht sein. Ich meine wir haben hier mit den beiden titelgebenden Hauptfiguren zwei der besten Filmmonster der Filmgeschichte und was erwartet sich der Fan da natürlich? Richtig, ein schönes, blutiges und wenn möglich noch gut inszeniertes Gemetzel bei der ich noch nichtmal eine besondere Story benötige. Aber was war denn bitte das? Das könnte man ja fast im Kindergarten vorführen ... gut, das mag jetzt vielleicht etwas übertrieben sein, aber würden in dem Film nicht auch Kinder umgebracht werden, dann hätte man den Film locker ab 12 freigeben können. Die Action ist nämlich schlicht und ergreifend unter aller Sau. Wer nach Teil 1 schon etwas ernüchtert war, der sollte sich lieber gar nicht vorstellen was hier abgeht. Es ist alles dunkel, sprich: Man sieht gar nichts; dazu das Ganze mal wieder viel zu schnell geschnitten und miserabel choeografiert. Selbst das heiß erwartete Predalien bleibt einfach nur blass. Und um bis zu diesem Actionmist zu kommen dachte der Regisseur wohl: Wenn wir das Ganze schon in Sachen Brutalität für Jüngere zugänglich machen können, dann basteln wir da auch noch eine Teenielovestory um das Ganze herum. Ja, richtig gelesen, eine Teenielovestory!!! GEHTS NOCH?!?!?! Und damit das nicht genug ist, erstreckt sich diese noch über 60 Minuten der Laufzeit, was gut 3/4 der kompletten Spielzeit ausmacht. Ich hab echt lange damit gerungen die Tiefstpunktzahl für diesen Mist zu vergeben, denn wie oben schon erwähnt: Es kann doch nicht so schwer sein mit diesen beiden Monstern einen guten Horrorfilm zu basteln (scheinbar schon) ... aber da der Film doch eine gute Szene hat (Siehst du, da ist kein Monster vor deinem Fenster) hat er es mit zwei zugedrückten Augen gerade noch so geschafft sich einen Punkt zu sichern.
Plagiator
28.12.2007 12:51 Uhr
Mein guter Gott war der schlecht!
Sorry aber hier bin ich drastisch! Der Film macht leider in meinen Augen alles falsch was er nur falsch machen kann. Die Kampfszenen sind durchweg zu dunkel, viel zu kurz (Alien taucht auf und wird plattgemacht bzw tötet irgendwen) und einfach nicht "cool". Gerade mal eine Szene konnte schocken und auch die wurde leider nicht konsequent aufgebaut. Viele Szenen gingen für meinen Geschmack gleichzeitig einfach auch zu weit mit ihren Versuchen zu schockieren *Spoiler* Kinder Säuglinge und schwagere Frauen so zu zerfetzten, da gibts auch andere Wege! Und was ist eigentlich aus den Predator-alien-larven geworden? *Spoiler Ende* Die Charaktere werden lediglich engeführt um ... nun ja, keine Ahnung warum eigentlich. *Spoiler* die werden eh nur kurz drauf zermetzelt *spoiler ende* So gab es für mich keinen menschlichen Hauptcharakter der sich irgendwie durch Beständigkeit auszeichnete. Und der Predator, die einzige Figur an die man sich klammern kann, hats einfach mit seiner überheblichen Gestik übertrieben. Er war einfach kein cooler Killer wie bei allen anderen Filmen sondern einfach nur ein überhebliches Arschl***. Ja und dann kam das Ende (endlich). Es bietet die perfekte Vorlage für eine TV-Serie. *Spoiler* Dieser total unpassende Schlusssatz: "aber ist sie denn für diese Welt?" gehört evtl in Stargate Atlantis oder so aber hierhin?! *Spoiler Ende*
saint
28.12.2007 04:52 Uhr
Ich fand ihn persönlich besser wie den ersten Teil. Nettes Filmchen mit hohem Bodycount, mehr auch nicht.
Edmolf
27.12.2007 12:35 Uhr
also butter bei die fische...der film is schrott.
***spoiler*** kann mir mal einer verraten warum man eine stunde des films nur dazu verwendet die akteure rausfinden zu lassen was halbwegs phase, obwohl der zuschauer doch schon von anfang an bescheid weiß??? und meine ach so geliebten marines, die eigentlich in ein AvP gehören...naja...fallobst nennt man das glaub ich *spoilerende*
ansonsten kann man sagen, dass der film auch für fans außer einem hohen bodycount nix zu bieten hat. schade...
KarlOtto
25.11.2007 13:46 Uhr
@Colonel: Ich frage mich gerade, wieso ich hier eigentlich Starttermine eintrage?
Colonel
24.11.2007 21:47 Uhr
ey, wann kommt der denn??
CS-M
24.11.2007 18:02 Uhr
OK, das erklärt's. War mir auch so nicht bewusst.
Aber dann wird AvP2 sicherlich ein Meilenstein des Erzähl- und Autorenkinos werden ;)
Kazushi
24.11.2007 11:54 Uhr
Es gibt nur einen offiziellen Drehbuchautor. Die anderen vier sind nur gelistet, weil die Erfinder der beiden Figuren laut den Regeln der WGA auch einen Credit bekommen, bei einem Film, der auf ihren Figuren basiert. Btw: Bei den aktuellen Hollywoodautorenstreiks ist ja eine der Forderung der Autoren, dass auch Überarbeiter und "Skriptdoktoren" einen Credit bekommen sollten. Dann hätte nahezu jeder große Blockbuster 6-10 Autoren, da oft irgendwelche Autoren, die Verschwiegenheitsklauseln unterschreiben müssen und nirgends gelistet werden, schnell noch 1-2 Szenen schreiben oder ein paar Dialoge überarbeiten.
CS-M
24.11.2007 10:38 Uhr
Was soll man schon von einem Film erwarten, an dem 6 (!!) Leute am Drehbuch geschrieben haben...
Dr. Zoidberg
28.10.2007 19:27 Uhr

"Scheint mit dem ersten Teil nichts mehr zu tun zu haben. Allerdings scheint mir der Film eher zu einem platten Splatterfilm mutiert zu sein. Eine Story habe ich jedenfalls nicht wirklich erkannt."



Klingt nach der Beschreibung vom ersten Teil :p Und ehrlich gesagt erhoffe ich mir von Teil 2 auch nicht wirklich mehr.
DocBrown
07.09.2007 15:02 Uhr
freue mich auch schon tierisch auf den film. liebe eh diese ganze alien und predator reihen. war vom ersten schon hell auf begeistert. und im zweiten scheint es noch weit mehr abzugehen. hoffentlich kommt der echt gut ungekürzt in die kinos.
KeyzerSoze
27.08.2007 08:39 Uhr / Wertung: 1
@ Creative: Das mag sein, aber warte mit deiner Wertung bitte bis du den Film auch gesehen hast und werte nicht nach Trailern; bzw. nimm deine Wertung wieder heraus. Danke.
Creative
27.08.2007 08:35 Uhr
Der neue Trailer sieht sehr vielverspechend und beeindruckend aus. So hat man sich das zumindest von der Action und Umsetzung her schon immer vorgestellt. Endlich kehrt man zu den Wurzeln zurück und besinnt sich auf bewährte, wenn auch harte Action-/Science-Fiction-Kost. Sollte die Story auch noch einigermaßen gut, der Film nicht allzu sehr geschnitten und die Atmosphäre ähnlich düster (wie damals) werden, steht einem Blockbuster nichts im Wege.
TheRinglord1892
25.08.2007 23:52 Uhr / Wertung: 0
@lordofedgar. Auch wenns nur ein Spoiler zu Teil 1 ist, ein Spoiler ist es trotzdem. Von daher verweiße ich auf Spoiler-Gefahr zu Alien vs. Predator 1 im unteren Kommentar von lordofedgar
lordofedgar
25.08.2007 22:28 Uhr
Hm am Ende des ersten Teiles überlebte ja ein Alien an Board des Raumschiffes, anscheinend kam das Schiff zurück...
Ob der Film wie Lotterblast meint zu einem schlaffen Spielfilm mutiert ist, bleibt abzuwarten, schließlich war der Trailer ja auch nicht wirklich sehr lang. Ich hoffe mal, dass meine Erwartungen erfüllt werden. :-)
h03hn0r
25.08.2007 20:36 Uhr
man sollte vielleicht erwähnen, dass der Trailer nicht für Zartbesaitete oder Kinder bestimmt ist. Der Brutalitätsgrad ist schon recht hoch
Lotterbast
25.08.2007 17:22 Uhr
Scheint mit dem ersten Teil nichts mehr zu tun zu haben. Allerdings scheint mir der Film eher zu einem platten Splatterfilm mutiert zu sein. Eine Story habe ich jedenfalls nicht wirklich erkannt.

Schade. Gerade aus dem Ende des ersten Teils hätte ich mir für den zweiten Teil doch weit mehr erhofft.
Joey 4ever
25.08.2007 15:01 Uhr
...und hier gibt's den Trailer zum Downloaden.
TheRinglord1892
25.08.2007 14:47 Uhr / Wertung: 0

32 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]