The Movie Community HomeLetzer Film Sonntag, 22. September 2019  12:40 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

Dexter (TV-Series) (US 2006)

Dexter (TV-Serie) (DE 2006)


Genre      Drama / Thriller / Crime / Mystery
Regie    Michael Cuesta ... u. a.
Buch    James Manos Jr. ... 
Jeff Lindsay ... 
Darsteller    Michael C. Hall ... Dexter Morgan
James Remar ... Harry Morgan
Jennifer Carpenter ... Debra Morgan
Christian Camargo ... Rudy
Julie Benz ... Rita Bennet
Verleih    Showtime Networks ... 
 
Agent maph
 
Wertungen594
Durchschnitt
7.82 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]




25 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

ax-edward
01.10.2013 21:35 Uhr / Wertung: 10
Das war er also. Der letzte Akt der Serie „Dexter“.
Eine Serie die mich von der ersten Staffel an in ihren Bann gezogen hat. Die Hauptfigur, Debra und sein dunkler Begleiter mussten sich über 8 Staffeln arrangieren, teilweise miteinander oder gegeneinander kämpfen. Am stärksten waren für mich die Staffeln 2+4. Nicht ganz so gut die Staffeln 3+5. Vielleicht auch deswegen, da sie an die Vorgängerstaffeln nicht anknüpfen konnten.
Die gerade zu Ende gegangene Staffel 8 war sicherlich nicht die Beste, für mich allerdings ein würdiger Abschluss.
Achtung evtl. Spoiler: Die Frage ob Dexter zum Schluss jetzt sterben soll oder nicht und wie es mit seinem Sohn, Hannah und Debra weiter geht wurde meiner Ansicht nach zufriedenstellend beantwortet. Habe mir einige Szenarien vorgestellt wie man diese Serie zu Ende bringt und bin selbst zu keinem Schluss gekommen was das beste Ende wäre. Das Ende der Serie kann ich nachvollziehen und macht für mich auch Sinn. Besonders die Wandlung von Dexter innerhalb der 8 Staffeln sowie die Beziehung zu Debra. Die Handlungen die zum Schluss vorgenommen wurden sind für mich meistens nachvollziehbar. Sicherlich kein bombastisches und überaus spannendes Ende, aber das brauchte ich auch nicht. Es reicht aus meiner Sicht die Serie vernünftig abzuschließen. Ob man die Szene nach dem Ende braucht, darüber kann man streiten. Recht machen kann man es sowieso niemandem. Ich hätte mir aber gewünscht, dass die sog. Nebendarsteller in der letzten Staffel besser dargestellt worden würden (z.B. Masuka, Batista, Jamie etc.). Im Endeffekt waren sie nicht vorhanden. Teilweise wurden Handlungen mit ihnen begonnen und nicht zu Ende gebracht bzw. aufgelöst.
Spoiler Ende
Insgesamt bekommt Dexter 10 Punkte, da es nie wirklich langweilig geworden ist und Michael C. Hall Dexter sehr glaubwürdig dargestellt hat. Ich war immer gespannt wie es mit der Hauptfigur und seiner Schwester weitergeht.
Meine Rangfolge der Staffeln:
Staffel 2
Staffel 4
Staffel 1
Staffel 7
Staffel 8
Staffel 6
Staffel 5
Staffel 3
Lauterer
28.12.2012 20:34 Uhr / Wertung: 10
Sowie bei der sechsten Staffel hat das Ende der siebten Staffel es auch in sich und lässt einen fast ein Jahr in Unwissenheit, wie es der (voraussichtlich) letzten Staffel weitergehen soll.
Ich fand in dieser Staffel besonders die Unterhaltungen zwischen Dexter und Sirko sehr unterhaltsam. Aber auch die Weiterentwicklung von Dexter ist sagen wir „interessant“.

Ich finde dass das Niveau der Serie überhaupt nicht nachgelassen hat. Das zeigen auch die Rekordquoten in den USA.

chifan
27.12.2011 22:43 Uhr / Wertung: 9 - Letzte Änderung: 27.12.2011 um 22:54
Die Idee vom Ende der sechsten Staffel fand ich eigentlich recht gut. Enttäuscht hat mich lediglich die Umsetzung. Das Ganze war irgendwie unrund und zu abrupt - das gilt übrigens für die komplette Folge. So als ob jemand keine Lust mehr am Schreiben der letzten Episode hatte und das Ganze nur schnell zu Ende bringen wollte. Insgesamt hat mir die sechste Staffel richtig gut gefallen. Absolutes Highlight war für mich der Twist in der neunten Episode. Freue mich definitiv auf die nächste Staffel.
Lauterer
27.12.2011 22:03 Uhr / Wertung: 10
Muss dem auch widersprechen. Es war wieder mal eine geniale Staffel, die Lust auf mehr macht. Und wegen einem Ende der Staffel, das einem nicht so gefallen hat, die ganze Serie abzuwerten, passt auch nicht so ganz.
Maddin
20.12.2011 02:47 Uhr - Letzte Änderung: 20.12.2011 um 02:48
sehe ich anders, der cliffhanger hat es doch in sich!
Narcotic
19.12.2011 14:27 Uhr / Wertung: 6
Nach dieser sechsten Staffel und diesem Staffelfinale muss ich die Serie sofort gravierend abwerten, das war mal sowas von schlecht geschrieben.
chifan
03.10.2011 22:42 Uhr / Wertung: 9
Die erste Folge der sechsten Staffel hatte es in sich. Nicht nur der mehr als ebenbürtige Gegenspieler, sondern auch die thematische Ausrichtung auf Religion/Religionskritik, lassen auf eine großartige sechste Staffel hoffen.
stopmat
27.07.2011 08:36 Uhr / Wertung: 9
Geil! Geil! Geil! :D

season 6 promo
http://www.youtube.com/watch?v=FcQT5kEb2ws
RimShot
22.06.2011 15:17 Uhr
Es ist schon interessant wie jede Dexter-Staffel ein ganz eigenes Szenario hat. Die dritte Staffel kam mir hierbei allerdings bislang nicht so stark vor - in Anbetracht der anderen Staffeln würde ich die dritte Staffel sogar als die schlechteste Season bislang titulieren. Das Ganze wirkt irgendwie etwas abgebraucht und kann zu Anfangs kaum fesseln. Die Unterhaltung ist natürlich trotzdem auf hohem Niveau, bleibt aber deutlich hinter den ersten beiden Staffeln zurück. Andererseits wurde mit Quinn ein neuer interessanter Charakter eingeführt, der es schafft um Dexter herum zu spionieren ohne dabei so zu nerven wie Doakes, der mich nach den ersten beiden Staffeln doch langsam genervt hat. Hier kommt also mal etwas frischer Wind in die Serie, auch wenn das eben nur am rande passiert. Die Story um die dritte Staffel dreht sich alles in allem um den Kodex Harry Morgans - und stellt eben diesen in Frage.

Die vierte Staffel hatte hingegen der Dritten dann wieder mehr zu bieten. Man lernt den Killer - um den es weitreichend geht - hier bereits zu Anfang kennen und Dexter verkehrt mit diesem -wissentlich(!) - die ganze Staffel über. Dadurch wird eine intensive Spannung erzeugt und man wird wieder einmal gut unterhalten - von Anfang bis Ende.

Die fünfte Staffel allerdings... ja, die ist mal was ganz Neues. Nach dem Ende der vierten Staffel ist klar, das die Serie eine leichte Veränderung erfährt und die Frischzellenkultur tut der Serie meines Erachtens nach auch verdammt gut. Eine Menge neuer Charaktere werden eingeführt und die Story ist richtig spannend und ergreifend. Kurzum: Super Cast, gute Drehbücher.
Dexter erfährt eine interessante Wandlung an Hand der Ereignisse in dieser Staffel, ebenso verändern sich Cody und Astor. Das Katz und Maus Spiel das sich aber in dieser Serie zwischen Dexter, seiner neuen "Gehilfin (Klasse gespielt von Julia Stiles)" un dem "Syndikat" an Bösewichten entwickelt (dessen Mastermind ebenfalls hervorragend besetzt wurde), sucht seines gleichen.
Ohne Umschweife möchte ich es auf den Punkt bringen: Anders, frisch - die beste Dexter-Staffel nach der 1. Season!

Ich bin mir sicher da werden viele anderer Meinung sein, aber ich fand die Veränderungen des Konzeptes wirklich super und fühlte mich seit der ersten Staffel mal wieder richtig - RICHTIG - gut unterhalten. Die fünfte Staffel bietet Spannung pur.


Unterm Strich bleibt zu sagen, das Dexter noch lange nicht tot ist und das die Drehbuchautoren doch immer wieder interessante Twists auf Lager haben, die funktionieren. Es bleibt spannend.
Muckl
04.10.2010 11:57 Uhr
RimShot
22.06.2010 09:47 Uhr - Letzte Änderung: 22.06.2010 um 09:47
Auch die zweite STaffel versteht es zu unterhalten!
Zwar kommen in der Mitte der zweiten Season mal kurz ein paar ABnutzungserscheinung, doch dann kommt - mal wieder - ein genialer Twist der einen die zweite Hälfte der STaffel verschlingen lässt.
Einmal mehr hat es Dexter mit einer guten und spannenden Story geschafft, mich zu fesseln.
Die Darsteller sind gewohnt gut und die Entwicklungen der Charaktere sind ebenfalls sehr schön ausgearbeitet.

Im Prinzip nicht wirklich schlechter als die erste Staffel, immer noch geniale Unterhaltung und nach wie vor eine der derzeit besten Serien!
Harlekin
15.01.2010 23:11 Uhr
dexters krankes hirn reißt einen einfach von der ersten bis zur letzten sekunde mit. er maskiert sich einfach perfekt und ist mit abstand der sypathischste serienkiller der filmgeschichte, mit dem man sich soagr identifizieren kann. waiting for season 4
RimShot
22.11.2009 14:13 Uhr
Was soll ich großartig über Dexter sagen?
Hier bietet sich ein bunter Mix aus Thriller und Comedy der vollstens aufgeht, denn Dexter kann von der ersten bis zur letzten Folge super unterhalten.
Leider kenn ich bislang nur die erste Staffel, aber ich werde mir die Zweite baldmöglichst ansehen.

Super Serie!!!
KeyzerSoze
19.11.2009 18:03 Uhr / Wertung: 8
Das Gefühl nach der zweiten Staffel hatte sich bestätigt, denn eigentlich ist mit deren Ende schon alles gesagt gewesen. Schade, denn irgendwie wirkt die dritte Staffel wie ein Anhängsel der tollen ersten beiden Staffeln. Dabei ist diese nicht minder schlecht, nur gibt sie zu wenig her um über die volle Season zu unterhalten. So ist die Entwicklung einiger Sachen schon sehr früh zu erkennen und es gibt doch einige Lückenfüller. Nichts desto trotz sind die Darsteller immer noch toll, die Geschichte immer noch interessant und mit Jimmy Smits hat man einen klasse neuen Mann mit ans Bord geholt. Auch wenn die dritte Staffel doch ein wenig schlechter als die beiden vorherigen ist hatte ich mich immer noch sehr gut unterhalten gefühlt ... auch wenn die Luft doch so langsam raus ist.
blingblaow
24.06.2009 13:23 Uhr / Wertung: 10 - Letzte Änderung: 24.06.2009 um 13:23
Woohoo!!! Ich freu mich mächtig auf die 4. Staffel, am 27. September gehts los:

Staffel 4 Promo Trailer

Info mit Poster


Boah sieht das alles edel aus!
Lauterer
20.01.2009 10:52 Uhr / Wertung: 10
Habe gelesen, dass Stafel 4 und 5 gesichert sind. Weiß denn jemand wann die 4 Stafel in den USA anlaufen wird?
KeyzerSoze
22.09.2008 09:00 Uhr / Wertung: 8
Die zweite Staffel hat meines Erachtens der Ersten noch mal ein Stück drauf gesetzt. So gefiel mir die Jagd nach dem Bay Harbor Butcher deutlich besser als die nach dem Ice Truck Killer, zumal auch das Ende dieses Mal befriedigender ausfällt. Die Geschicht ist dabei durchweg spannend, hatte mich dieses Mal auch viel schneller und mit Ausnahme des etwas unnötigen, vielleicht auch weil teilwese schwach gespielten, Nebenplots um die neue Chefin und deren privater Probleme konnte ich nur wenig an der Serie aussetzen. Darstellerisch ist alles wieder auf hohem Niveau, Michael C. Hall in der Titelrolle ist einfach nur perfekt, doch das kleine Highlight der zweiten Staffel ist die Neue im Bunde Jaime Murray, die nicht nur dermaßen heiß aussieht, sondern auch die einzige ist die Dexter scheinbar die Stirn bieten kann. Bin mal gespannt wie sie jetzt mit der dritten Staffel weiter machen wollen, denn im Grunde ist jetzt ja schon alles gesagt.
blingblaow
08.09.2008 16:58 Uhr / Wertung: 10
Mist, die 2. Staffel hat sich somit auch erledigt. Mal wieder schneller als gedacht. Allerdings muss ich sagen, dass die 2. Staffel im gesamten betrachtet noch ein Stück besser ist als die erste. Die Episoden wirken viel intensiver und es ist keinerlei "Routine" erkennbar. Auch die Entwicklung beziehungsweise der Einblick in die emotionale Seite von Dexter hat die Serie noch interessanter gemacht. Jetzt ist vorerst mal wieder Warten auf die 3. Season angesagt. Ein Glück ist mit dem Release der 4. Staffel Weeds aus dem Hause Showtime früher zu rechnen..
blingblaow
07.09.2008 12:31 Uhr / Wertung: 10 - Letzte Änderung: 07.09.2008 um 12:32
So, die erste Staffel ist nun durch und die zweite steht schon in den Startlöchern. Zu Anfang dachte ich wirklich, Dexter sei völlig überbewertet. Die einleitenden Episoden waren zwar keineswegs schlecht und reichten um Interesse zu wecken, vom Hocker aber wurde ich nicht gerissen. Erst allmählich mauserte sich die Serie zu einem Liebling bei mir. Ebenso hat sich die Darstellung des Dexter von M.C.Hall gewandelt. Zu Beginn noch eher mittelmäßig, dann immer passender. Die Storyline gefält mir auch sehr gut, da man im Crime Genre, anders als hier, ja meist in sich geschlossene Folgen vorfindet. Gebt der Serie also etwas Zeit, es dürfte sich lohnen.
KeyzerSoze
20.08.2008 11:02 Uhr / Wertung: 8
Da ich damals Six Feet Under recht schnell abgebrochen habe waren meine Erwartungen an die Serie trotz des einseitigen Lobes nicht wirklich hoch ... ich hatte die Befürchtung, dass das Thema Der Hauptcharakter der Serie ist Polizist und zugleich ein Serienkiller sich schnell abnutzen würde, bzw. auf Dauer zu wenig her gibt ... und zu Beginn schien ich mich auch bestätigt, so hab ich eine Weile gebraucht um mich mit dem titelgebenden Charakter anzufreunden. Nach gut einem Drittel der ersten Staffel hat es jedoch dann auch bei mir Klick gemacht und ich habe dem zusammenhängenden (ohne würde die Serie glaube ich auch nicht funktionieren) und sehr spannenden Handlungsstrang mitgefiebert. Zwar ist die Auflösung wer denn nun der Ice-Truck-Killer ist extremst vorhersehbar und wird schon überraschend früh aufgelöst doch Letzteres fällt ähnlich wie bei Twin Peaks fällt nicht weiter ins Gewicht, da dies das Katz und Maus Spiel der beiden Hauptakteure noch interessanter macht. Das Finale an sich hat mir dann einen Twist zu viel geboten, aber das hat die Serie dann auch nicht mehr wirklich runterziehen können, denn optisch, darstellerisch und inhaltlich gibts nur wenig zu klagen, dazu noch ein paar nette Andeutungen die neugierig auf die zweite Staffel machen ... was will man mehr. Eine sehr gute Serie meiner Meinung nach die mir trotz anfänglicher Schwierigkeiten sehr gut gefallen hat und sicher weiter geschaut wird.

Ach ja, kann mir jemand sagen wie man die Titelmelodie wieder aus dem Ohr bekommt? ;)
masterofmuppets
09.06.2008 23:46 Uhr / Wertung: 10
10 Punkte für die außergewöhnliche 1 Staffel und mindestens 8 für die 2. Staffel. Mal was anderes.
sammy
09.06.2008 17:48 Uhr
Na, das klingt ja alles andere als gut für mich als Free-TV-Gucker :(
Kazushi
09.06.2008 15:54 Uhr / Wertung: 10
Läuft in Dauerschleife auf Premiere, wobei ich sehr zum US-DVD-Import rate. O-Ton gibt es zwar auch auf Premiere, aber das Warten auf die nächste Folge könnte unerträglich werden ;). Später im Jahr kommt die Serie auf RTL II, aber sicherlich massiv gekürzt, zumindest in einer Ausstrahlung zur Prime-Time. Und die deutsche Synchro ist nicht so dolle, von Staffel 2 will ich sie mir gar nicht erst ausmalen, wenn Bill Murrays rattenscharfe Tochter Jaime mit ihrem hübschen englischen Akzent und ihrem schicken Körper (denn man in der Free-TV-Version sicher auch ein wenig seltener bewundern darf) nicht nur dem Zuschauer den Kopf verdreht.
sammy
08.06.2008 17:46 Uhr
Platz 2 bei den besten Filmen... hmm, muss ich doch mal gucken, wo und wann das läuft.
Ist mir noch nie untergekommen die Serie.
maph
11.01.2007 19:02 Uhr
Als vierjähriger wird Dexter von Harry Morgan, einem hochangesehenen Cop, adoptiert, welcher ihm beibringt, seinen Blutdurst in die richtigen Bahnen zu lenken und seine Spuren zu verwischen. Unter dem „Code von Harry“ arbeitend jagt er nachts Verbrecher, die durch die Maschen des Gesetzes schlüpfen konnten und ihm eigentlich näher sind als der Rest seiner Mitmenschen. Von seinen Opfern sammelt er Blutstropfen, welche er auf Objektträgern in einem Schacht unterhalb der Klimaanlage in seiner Wohnung aufbewahrt.

Tagsüber jagt er zusammen mit seinen Kollegen von Miami-Dade Police Department, zu denen unter anderem seine Schwester gehört, einen Serienmörder, der Dexters Geheimnis herausgefunden hat und sich immer weiter in sein Leben einschleicht, indem er ihm Nachrichten zukommen lässt und versucht, ihn zu manipulieren.

Die Serie basiert auf dem Roman "Darkly dreaming Dexter" von Jeff Lindsay, der auch selbst bei der Serie mitwirkt.

25 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]