The Movie Community HomeLetzer Film Montag, 25. März 2019  06:56 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

Legion (US 2010)


Genre      Action / Horror / Thriller
Regie    Scott Charles Stewart ... 
Buch    Peter Schink ... 
Darsteller    Dennis Quaid ... Bob Hanson
Paul Bettany ... Michael
Kevin Durand ... Gabriel
Doug Jones ... Ice Cream Man
Spezial Effekte    Great FX ... 
[noch 3 weitere Einträge]
 
Agent TheRinglord1892
 
Wertungen254
Durchschnitt
4.03 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
26.08.2010

Start in den deutschen Kinos:
18.03.2010



21 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Knille
08.09.2011 00:36 Uhr / Wertung: 6
Vielleicht liegt es daran, dass ich derzeit von einer Kehlkopfentzündung außer Gefecht gesetzt bin und zu keinem klaren Gedanken fähig bin. Vielleicht bin ich auch benebelt von Antibiotikum und Aspirin. Vielleicht sinken die Ansprüche, wenn man seit Tagen nur auf der Couch vor sich hin vegetiert. Woran immer es gelegen haben mag: ich finde den Film beileibe nicht so mies, wie er hier gemacht wird. Wenn man gerade nichts (und ich meine wirklich nichts) anderes zu tun hat, kann er sogar ganz nett unterhalten. Die Grundidee ist interessant und das Setting inmitten des Nirgendwo hat durchaus Charme. Dennis Quaid ist knurrig wie nie zuvor und sticht damit aus einem nun wirklich nicht so schlechten Cast heraus. Dazu bietet der Film ein paar schön absurde Ideen (die Oma!, der Eismann!) und wunderbaren Trash allererster Güte. Das ganze ist über weite Strecken sogar noch einigermaßen stimmungsvoll isnzeniert. Gut, ok, es werden einige Dinge nicht erklärt - aber muss man denn immer alles erklären? Haben die Wachowskis irgendwem irgendwas erklärt? So bleiben knapp 90 überraschend kurzweilige Minuten mit einem schmerzhaft holprigen Ende, natürlich ohne jeden Anspruch auf Kinokunst. Kann man echt anschauen, wenn man gerade wirklich nichts anderes zu tun hat.
Heroes81
14.06.2011 17:01 Uhr
Nachdem mein Kumpel so begeistert von dem Film ist, hab ich mich dazu hinreissen lassen und ihn auf BluRay gesehen. Was bleibt, ist die Ernüchterung. Wenn ich die Rolle von Paul Bettany vergleiche (was schwierig ist, ich weiss) muss ich dennoch sagen, gefällt mir Priest um Welten besser.

Legion hat mich nicht wirklich in seinen Bann gezogen, wobei das Grundprinzip der Story wirklich lohnenswert ist. Aber der Schwung fehlt einfach. Es wirkt wie schnell abgedreht, Text runter gerasselt und bischen gekämpft. Der Pep, die Spannung fehlt einfach.

Sehr schade, das man aus soviel Potenzial nur sowas "einfaches" macht. Ich bezweifle das andere Schauspieler es besser gemacht hätten.

Mein Fazit: Eine Neuverfilmung der Story mit mehr Würze bitte. Danke.
Thanatos
03.06.2010 02:02 Uhr / Wertung: 4
Ein Schuss in den Ofen. Dabei lag so viel Potential im Film. Super Set und eine recht gute Story, die leider so schlecht und lückenhaft umgesetzt wurde, dass man während dem Schauen das Gefühl bekam man schaut den Film im schnelldurchlauf. Entscheidende Szenen fehlten, die dem Film Charakter hätten gegeben können. Viel schlimmer sind jedoch die vielen ungeklärten Fragen (Spoiler). Wer war das Kind? Jesus oder ein neuer Mesias? Warum war es so wichtig, dass er überlebt? Welche konkreten Rollen hatten die anderen Figuren? Wo blieben die sieben Plagen, die die Apokalypse einleiten? Warum waren die besessenen menschlichen Körper zu übernatürlich Taten befähigt?...
Die Liste lässt sich ewig so weiter führen. Schade, wirklich schade. Es hätte wirklich gut werden können. 4 Punkte.
Velociraptor
08.04.2010 17:44 Uhr / Wertung: 1
Unterste Schublade. Einer der schlechtesten Filme die ich jemals gesehen habe.
Achtung, Spoiler...
Drehbuchzusammenfassung: Gott will die Welt vernichten, aber der Engel Michael will es verhindern, schneidet sich die Flügel ab und beschützt die Besetzung einer Tankstelle mitten in der Wüste. Unter den Tankstellenangestellten ist auch eine unsympathische schwangere Frau, ihr noch ungeborenes Kind ist der Schlüssel zum Überleben der Menschheit (keine Ahnung wieso). Es gibt ein paar Zombieangriffe, dann wird das Kind mal eben schnell geboren (ohne Nabelschnur) und Michael tötet Gabriel (bitte englisch aussprechen), der eigentlich das Kind töten sollte.
Und zwischendurch opfert sich der eine oder andere Protagonist, während andere Leute, die ihm hätten helfen können, im Inneren der Tanke bedeutungsschwangere Dialoge führen.
Der Film endet mit einem "Werden wir dich jemals wiedersehen" und der Freude darüber, dass es nun zum Glück nach weniger als 90 min vorbei ist.
Das war noch nichtmal unfreiwillig komisch, sondern einfach nur schmerzhaft. Einen Punkt gibt es für die Oma, aber die Szene war ja auch schon im Trailer.
Marjan
24.03.2010 09:46 Uhr / Wertung: 6
@tomfila:
sieh dich vor, donnerstag abends läuft im ZDF der Bergdoktor und der holt regelmäßig den quoten-tagessieg. ;)
tomfila
24.03.2010 07:22 Uhr
Ich habe nach dem Film gedacht, er hätte Potential, wurde jedoch schlecht umgesetzt. So etwas langt eigentlich nicht fürs Kino, sondern sollte an einem Donnerstag abend auf ZDF in der Versenkung verschwinden.

Selbst gute Schauspieler (zwei an der Zahl) haben sich diesem Film hingegeben, aber wie eine Seuche konnten auch sie nicht wirklich überzeugen. Die Szenen wirken manchmal so sehr zusammengeschnippelt, dass man glaubt man wollte innerhalb kurzer Zeit einfach nur die Horrorfilmklischees bedienen. Zumindestens das ist den Machern gelungen.

Auch wenn es manch Name in der Schauspielerliste nicht vermuten lässt, es ist ein B-Movie, ein Trash-Film.
jaumoin
23.03.2010 13:49 Uhr / Wertung: 1
Zu Beginn des Films nahm ich noch an, dass die total überzogen-dramatischen Dialoge scherzhaft gemeint waren. Sie waren es nicht. Es sind EINIGE Leute aus dem Film gegangen. Die schlimmste Sneak Preview ever. Man wundert sich echt, warum sich einige der eigentlich recht guten Schauspieler für solch einen Sch*iß hergegeben haben. Einen Punkt und das ohne mit der Wimper zu zucken.
CMBurns
12.03.2010 11:52 Uhr / Wertung: 2
Objektiv gesehen ist der Film einfach Mist, keine Frage, aber trotzdem sind auch und gerade solche Filme der Grund, warum ich so gerne in die Sneak gehe. Zwischendurch kam leider immer mal wieder Langeweile auf, aber die super-trashigen Action-/Splatter-Szenen waren grandios. Dass der Film sich selbst anscheinend Ernst nimmt macht das ganze sogar noch besser. Fazit: So oder so ähnlich muss ein schlechter Film sein, damit man trotzdem Spaß an ihm haben kann.
suelzepollution
11.03.2010 01:10 Uhr / Wertung: 3
Kann meinen Vorrednern nur zustimmen.

Schlechte Story, schlechte Umsetzung. Der Film wollte an einigen Stellen Dramatik aufbauen, was ziemlich daneben geht und stattdessen Langeweile aufkommen lässt. Man kann im Film keinen roten Faden erkennen, irgendwie passt nichts so richtig zusammen. War wohl nichts...
Rufio
09.03.2010 10:59 Uhr / Wertung: 1
Ich werd im Leben nicht verstehen wie jemand diesem Film 10Punkte geben kann!Legion ist von Vorne bis Hinten einfach nur schlecht.Schlechtes Drehbuch,schlechte Umsetzung,schlechte Effekte (die Leute Fallen einfach nur um wenn sie getroffen werden),wirklich dumme Dialoge und unspektakuläre Kampfszenen. An ein paar Szenen musste ich wirklich lachen, jedoch bin ich mir nicht ganz sicher ob diese Lacher auch wirklich gewollt waren.Über weite Strecken ist er aber einfach nur langweilig.Zeitlich gesehen ist Legion ja nicht lange aber im Kino kommt einem das vor wie eine halbe Ewigkeit.Über den ganzen Film wird keine Spannung aufgebaut und das Ende ist auch absolut flach.Mit Religion oder der Bibel hat der Film auch nur die Charaktere gemeinsam. Hätte man Religionskritik in diesen Film mitreingebracht oder ihn wenigstens zu einem selbstironischen Trashmovie umgestaltet hätte man aus der Idee wirklich etwas machen können.
Von mir bekommt er einen Punkt für die paar Lacher.
thuarek
08.03.2010 23:41 Uhr / Wertung: 2 - Letzte Änderung: 08.03.2010 um 23:42
Nicht zu vergessen (potenzielle Zuschauer müssen schließlich gewarnt werden) ist die grauenvolle Szene, in welcher -aus welchem Grund auch immer- der Fernseher ein ohrenbetäubendes Piepen von sich gibt, und das gefühlte 30 Minuten. Als ob die Dialoge, ach, der ganze Film nicht Zumutung genug seien...
onkelmette
03.03.2010 13:39 Uhr / Wertung: 3
Legion, ist so schlecht wie er hier gemacht wird. Grauenvolle Dialoge etc. wie hier schon erwähnt wurde. Wenn der Film trashiger und selbstironischer gemacht worden wäre, könnte man wenigstens der Story was abgewinnen :D Fazit wenigstens konnte man lachen über diesen miesen Film,.. ..sonst wäre man eingeschlafen dafür 3/10
Chili
03.03.2010 07:16 Uhr / Wertung: 5
Legion ist nicht so schlecht, wie er hier gemacht wird. Zwar wird nichts neues geboten, aber Fans des Genres können mit Legion sicher was anfangen. Schauspieler okay, splatter/grusel/schockeffekte auch in Ordnung.

5 Punkte !
Sven74
02.03.2010 09:36 Uhr / Wertung: 3
Was für ein pseudo-religiöser Unsinn! Üble, weil nicht vorhandene Story, mieses Drehbuch, furchtbar geschnitten und tödlich langweilig.
Ist bei Herrn Quaid die Geldnot ausgebrochen, oder warum spielt der in letzter Zeit in so vielen Mistfilmen mit?
Ein echter Kanditat für die "goldene Himbeere".
Darraco83
02.03.2010 01:40 Uhr / Wertung: 4
Eigentlich stehe ich auf dieses Genre, und auch die Atmosphäre erinnerte entfernt an Contantine. Doch leider fehlt sonst alles. Wer einen schönen Dämonen-Slasher erwartet, Fehlanzeige. Gute Dialoge, Drehbuch, Spannung, Charaktere, Schauspieler? Alles Fehlanzeige. Man kann 5 Minuten vor dem Tod eines Charakters bereits erkennen dass er stirbt, da die 5 Minuten vor seinem Tod sein gefühlsduseliger Monolog beginnt. An sich nicht schlimm. Wenn Gabriel und Michael in einem epischen Endkampf zwischen Gut und Böse Inspektor Gadget vor Neid erblassen lassen.. *surrrr* An sich auch noch nicht schlimm. Aber irgendwie bleibt am Ende nichts übrig was man dem Film anrechnen könnte, denn die Actionszenen sind nicht spektakulär genug um über all den anderen Mist hinwegzutäuschen. Da ich aber an sich Gefallen am Setting hatte, gibts noch gutmütige 4 Punkte...
tschenneck
02.03.2010 01:19 Uhr / Wertung: 2
heißer kandidat für den TRASH DES JAHRES 2010

für ale freunde dieses genres: klare empfehlung! miese dialoge, klischees in allen variationen und der eismann des todes... großartig.

für alle anderen reicht es nur für eine 2/10
argu18
02.03.2010 00:23 Uhr
Eine unfassbar klischeehafte, vorhersehbare Mischung aus Zombie-Massaker, Neuverfilmung der Bibel und Therapiesitzung von Menschen mit Kindheits-Traumata.
Wenn sich der Film wenigstens auf die trashigen Kampfszenen konzentriert hätte, anstatt gefühlt stundenlang noch moralisierende Gespräche zwischen völlig klischeehaften Charakteren zu zeigen, hätte sich das ganze wenigstens nicht ganz so in die Länge gezogen. In dieser Form war's für mich aber schonmal ein Anwärter auf den Titel "Schlechtester Sneak-Film des Jahres"
buliwyf
01.03.2010 22:43 Uhr
Für Leute, die über die Story lästen habe ich nur folgendes zu sagen.

Es gibt echt Christen, die im Kino über die Story von "Legion" lachen. Als ob die Story in der Bibel besser wäre.

Ansonsten überzeugt eigentlich nichts am Film.
noidea
22.02.2010 23:46 Uhr
Lange nicht mehr einen so schlechten Film gesehen. Das einzig gute sind die Special Effects. Wenn man daraus einen 30 minütigen Action-Short gemacht hätte wäre es toll gewesen.
Die Dialoge sind allerdings sowas von belanglos, vorhersehbar und von den Schauspielern mit sichtlicher Langeweile vorgetragen, dass man sich zeitweise wünscht Gott würde einfach einen Meteor auf die Erde schmeissen und das Trauerspiel einfach beenden.

Ich habe mich lange nicht mehr so im Kino gelangweilt! Ganze 2 Punkte von mir.
blingblaow
24.08.2009 17:49 Uhr / Wertung: 3
Hier übrigens der Red Band Trailer mit 5 min Länge! Sieht storymäßig echt schick aus, wenn sie mit den CGI Effekten nicht alles versauen, könnte das was werden.
Marjan
24.08.2009 17:33 Uhr / Wertung: 6
Trailer
BÄM! es rumst, es horrort, es zeitlupt. außerdem sehe ich Bettany und Quaid recht gern und persönlich kann ich gar nicht genug von christlichem terror wie in Constantine bekommen. wie Muse schon mal in einem song (Apocalypse please) schrieb: It's time for something biblical.

21 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]