The Movie Community HomeLetzer Film Mittwoch, 24. Februar 2021  18:33 Uhr  Mitglieder Online6
Sie sind nicht eingeloggt

ProSieben FunnyMovie: Dörte's Dancing (TV) (DE 2008)


Genre      Comedy
Regie    Andi Niessner ... 
Buch    Tommy Krappweis ... 
Darsteller    Eva-Maria Grein ... Ponnie
Jeanette Biedermann ... Dörte Brandt
Oliver Petszokat ... Neil
Sonya Kraus ... Mrs. Mouseman
Sven Waasner ... Jens
[noch 3 weitere Einträge]
 
Agent Tar Zahn
 
Wertungen65
Durchschnitt
1.97 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]




19 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

moskito_87
12.03.2008 20:16 Uhr
@El Camel: Ich bin über deine selbstzerstörerische Haltung sehr überrascht, nachdem du bei Fleisch nicht lange durchgahalten hast und jetzt doch wieder einen selbst gepfuschten Film schaust.
Aber ich glaube, bei dem Film wird es niemandem übel genommen, wenn er ihn allein anhand der Vorschau mit 0 Wertet. xD
Kazushi
12.03.2008 19:55 Uhr
Es gab übrigens mal übrigens ein Zeit, so um die Jahrtausendwende, in der Pro7 zahlreichen Nachwuchsregisseuren die Chance gab mit ordentlichem Budget interessante Debütfilme zu verwirklichen, für die sie ihm Kino nie genug Geld zusammen bekommen hätten. In dieser Zeit konnte z.B. Dennis Gansel, der aktuell mit "Die Welle" in den Kinos ist, ein eindrucksvolles Langfilmdebüt präsentieren.
KeyzerSoze
12.03.2008 17:30 Uhr / Wertung: 5
Hmm... also bei Filmparodien reizt es mich eigentlich immer wieder ... obwohl ich im Voraus eigentlich schon weiß, dass sie nicht viel taugen ... denke ich werde auch nächste Woche wieder einschalten ... gut, da liegt mir das Genre aber auch mehr und man hat es nicht mit dem Albtraumfilm aller Männer zu tun ;)
El Camel
12.03.2008 16:54 Uhr
Ne, aber ich wurde ja neulich angemault, ich soll keine Pro 7 Produktionen bewerten wenn ich sie nur 5 Minuten gesehen habe. Deswegen hab ich mir diesen Mist immerhin 45 Minuten angetan... danach bin ich lieber einen trinken gegangen.
TheRinglord1892
12.03.2008 15:40 Uhr
Wirklich unglaublich dass ihr scheinbar alle so viel Zeit (oder Langeweile?) habt dass ihr euch sowas antun könnt. Ist es denn wirklich noch überraschend dass ProSieben TV-Filme Rohrkrepierer sind? ;-)
ZordanBodiak
12.03.2008 14:59 Uhr / Wertung: 2
"Dörte's Dancing" ist sicherlich ein Sammelsurium an Rohrkrepierern. Kein Gag kann wirklich zünden, denn eigentlich geht's nur darum, dass irgendwelche Figuren von irgendetwas umgehauen werden. Wenn mal versucht wird Wortwitz unterzubringen, ereignet sich dieser auf extrem platten Niveau. Mitverantwortlich für diesen geringen Spaßfaktor ist natürlich auch das Drehbuch, welches sich als ziemlicher Super-GAU erweist. Die Geschichte wurde fix zusammengeschludert und alle Anspielungen auf andere Filmmusicals wurden mit roher Gewalt in die Handlung hineingepresst. Schlussendlich gibt es darstellerisch natürlich auch keine Preise zu gewinnen. Das gesamte Ensemble spielt derartig grenzdebil, wie es das Drehbuch erfordert.
Unter dem Strich qualifiziert das die Pro7-Filmverarsche sicherlich als schlechten Film. Vom Bodensatz der Filmgeschichte ist "Dörte's dancing" aber noch ein "gutes" Stück entfernt, denn im Gegensatz zu einem Großteil der amerikanischen Vorbilder sparte das von Tommy Krappweis verfasste Drehbuch (nahezu) jegliche Minderheitenwitze und Körperflüssigkeiten aus. Und ein derartig positives Merkmal ist in Zeiten der "epic movies" zwar nur ein kleines, aber immerhin für wenige Wertungspunkte entscheidendes "Qualitätsmerkmal".
[Daneben ist natürlich der Genuss der Songs mit geschlossenen Augen auch noch gut - dafür braucht man aber wohl kaum Pro7]
El Camel
12.03.2008 11:09 Uhr
Ich fasse mich kurz: Ich hatte (leider) Recht...
hagcel1337
12.03.2008 07:38 Uhr
Pro7 hat mal wieder die Ansprüche an das deutsche Eigenproduktionsformat voll erfüllt. Zugegeben, die Marke liegt bei "Null", aber das ist vorliegend mit Bravour erreicht worden.
Ich muss Fox völlig zustimmen: Die Aufmachung hatte Potential, wurde durch die fehlenden Gags aber einfach nicht ausgeschöpft. Das Ganze machte den Eindruck, das Drehbuch sei im Schnellverfahren auf der Toilette zwischen zwei Stuhlgängen aus dem Original-Drehbuch von "Dirty Dancing" und den bruchstückhaften Erinnerungen des Autors an ein paar andere Filme übererarbeitet worden.
Schade, dass so etwas das deutsche Abendfernsehen ruiniert. Man sollte ernsthaft zum Boykott des Privatfernsehens aufrufen.
KeyzerSoze
11.03.2008 23:54 Uhr / Wertung: 5
PS: Und dass dabei auch noch gut fränkisch gesprochen wird ist sicher auch ein kleiner Bonus bei mir ;)
KeyzerSoze
11.03.2008 22:12 Uhr / Wertung: 5
Der Film hat durchaus seine Momente ... gerade in den Szenen wenn über Dirty Dancing hergezogen wird kann man sich wirklich gut amüsieren. Leider ist das Drehbuch ansonsten nur mit wenigen wirklichen Gags gespickt, aber im Vergleich zu Date Movie oder den aktuell im Kino laufenden Meine Frau, die Spartaner und Ich bemüht sich der Film wenigstens um eine Story. Diese ist zwar nicht überwältigend, erfüllt aber ihren Zweck, zumal es einige wirklich liebevolle Anspielungen gibt und der Soundtrack wie schon im Original einfach zeitlos ist. Und da dankenswerterweise auch auf Fäkalhumor und Zoten unterster Schublade verzichtet wurde war der Film trotz der Flachpfeisen Biedermann und Petzokat doch ganz nett anzuschauen.
Fox
11.03.2008 21:24 Uhr / Wertung: 2 - Letzte Änderung: 11.03.2008 um 21:26
Die Filmzitate sind gut ganz gelungen: Dekoration, Kostüme, Maske, Kamera, ja so sogar die Schauspieler selbst, schaffen es in den zitierten Szenen, an das Original zu erinnern.

Das Drehbuch aber ist leider ein Totalausfall: Nicht nur, dass die Rahmenhandlung so wirkt, als ob es keines gäbe; es ist vielmehr bei jeder Szene so der Fall. Es wird nicht einmal der Versuch unternommen, witzig zu sein. Ich hatte mich zwar auf übelste Zoten der untersten Schublade eingestellt, aber nicht einmal die gab es. Statt dessen - einfach nur: nichts. Es ist einfach nicht witzig, wenn eine Person im Film einfach nur zusammenhanglos ein Schimpfwort sagt! Die vorher zitierten zwei Zoten waren tatsächlich die Höhepunkte des Drehbuchs, denn an diesen beiden Stellen wurde wenigstens versucht, ein Wortspiel zu machen (wenngleich dieser Versuch freilich missglückt ist). Aber zwei Versuche sind für die Spieldauer des Films dann doch etwas wenig...

Ein Beispiel ist das Zitat der Rocky-Horror-Picture-Show: Das Schild am Eingang, die Eingangstür des Schlosses, der Butler, die tanzenden Transvestiten - alles wunderbar nachgemacht. Und dann schmeißen sie den Mann einfach hinaus. Fertig. Kein Gag, nichts. Eben nicht einmal der Versuch eines Gags. Und so ging es die ganze Spiellänge über.

El Camel
11.03.2008 19:22 Uhr
Vielleicht sollte man Pro 7 einfach die Eigenproduktionen gerichtlich verbieten lassen... Auf jedes gute Format kommen ca. 5 Schlechte. Und das is ne Quote die mich schon mehrfach abgeschreckt hat was einzuschalten was auf deren Mist gewachsen ist. Meist wenn es wiederholt wurde, stellte ich dann fest dass ich besser daran getan hab. Ich denk so wirds auch heute Abend laufen...
moskito_87
11.03.2008 17:53 Uhr
Ah stimmt, den Vergleich mit der Märchenstunde, den sie auch auf Spiegel.de gemacht haben, hätte ich fast vergessen.
Danke für den Link Dr. Zoidberg.
Dr. Zoidberg
11.03.2008 16:34 Uhr / Wertung: 0 - Letzte Änderung: 11.03.2008 um 16:34
Ähää! Ähää! Ähää! :D
hagcel1337
11.03.2008 16:05 Uhr
Klingt allerdings hochtrashig:

Sonya Kraus beim Golfen: "Ich glaube, zwischen dem ersten und dem zweiten Loch hat mich was gestochen"
Antwort: "Ich hab’ doch gesagt, du sollst dich nicht immer so breitbeinig hinstellen."

:)


Dr. Zoidberg
11.03.2008 15:55 Uhr / Wertung: 0
Dr. Zoidberg
11.03.2008 15:22 Uhr / Wertung: 0
Selbst wenn's Pro7 ist, steht immerhin Tommy Krappweis dahinter. Allerdings hat der glaub ich auch schon den ein oder anderen Rohrkrepierer fabriziert. Überraschungsei ahoi! :D
El Camel
11.03.2008 14:09 Uhr
Nunja das Konzept einen Spoof auf deutsch herzustellen find ich als solches schon mal nicht schlecht. Dass das Pro7 macht, die für ihre katastrophalen dt. Produktionen schon brüchtigt sind, macht die Sache allerdings wieder ein Stück weit uninteressant.
moskito_87
11.03.2008 12:28 Uhr - Letzte Änderung: 11.03.2008 um 12:29
Ich weiß ja nicht, wie ihr dazu steht, aber ich werde mir diese schon in der Vorschau ziemlich nervig und dumm wirkende angebliche Parodie bestimmt nicht ansehen!
Haben die denn garkeine eigene Idee, als die Bekanntheit alter Filme für ihre Einschaltquoten zu missbrauchen??

Der Fairness halber werde ich den Film aber nicht mit 0 werten, auch wenn ich es gerne würde.
Also: keine Wertung...

Das gleiche meine ich auch für die anderen "Filme" dieser Reihe.

19 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]