The Movie Community HomeLetzer Film Mittwoch, 12. August 2020  11:50 Uhr  Mitglieder Online4
Sie sind nicht eingeloggt

Transformers: Dark of the Moon (US 2011)

Transformers 3 (US 2011)
Transformers 3 - Die dunkle Seite des Mondes (DE 2011)


Genre      Action / Adventure / Sci-Fi
Regie    Michael Bay ... 
Buch    Ehren Kruger ... 
Darsteller    Shia LaBeouf ... Sam Witwicky
Rosie Huntington-Whiteley ... Carly Miller
Alan Tudyk ... Dutch
Frances McDormand ... Charlotte Mearing
John Malkovich ... Bruce
[noch 12 weitere Einträge]
 
Agent Joey 4ever
 
Wertungen334
Durchschnitt
6.52 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


Start in den deutschen Kinos:
29.06.2011



34 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Horatio
04.05.2012 14:53 Uhr / Wertung: 2 - Letzte Änderung: 04.05.2012 um 14:54
Transformers 3 - Nachdem Teil 2 eine definitive Bruchlandung hinlegte, könnte man meinen, dass man daraus lernen würde und sich wieder mehr den Dingen widmen würde, die in Teil 2 zu kurz kamen. Aber wo denke ich hin. Teil 2 spielte mehrere Hundert Millionen ein und so ist Teil 3 genau, wie sein Vorgänger geworden.
Es gibt eine kurze, dämliche Geschichte, welche eigentlich dieselbe ist wie zuvor, riesige Effekte, die nun endgültig nicht mehr überraschen, da sie sich seit Teil 1 nicht verändert haben und die typischen Bay-Elemente, wie schöne Menschen in allen Lebenslagen, Sonne und gebräunte Haut, das völlige Fehlen von Durchschnittsmenschen und witziges Productplacement. So polarisierend Bays Film immer waren, so konnte man ihnen stets einen gewissen Unterhaltungswert zusprechen. Ausnahme war da einzig Transformers 2, der bloss durch Krawall auffiel. Transformers 3 ist wie gesagt eine Kopie des zweiten Teils und unterscheidet sich eigentlich nur noch davon, dass einem der Film und die Figuren nur noch egal sind. Alle handeln dämlich, alle überleben sowieso und der Witz des ersten Filmes fehlt hier völlig. Er ist einfach stinklangweilig. Da Michael Bay schon Teil 4 ankündigte kann man sich genau vorstellen was da passiert...
Fazit: Wie man einen Popcornblockbuster mit viel Krawal sehen will, der auch mal überraschen kann und nicht immer und immer wieder dasselbe zeigt, der sollte sich die Avengers ansehen. Kurzweilig, bombastisch und witzig. Transformers 3 ist einfach nur langweilig und simpel.
Heroes81
27.02.2012 17:07 Uhr
Ich kann die 3D BluRay wirklich empfehlen. Auf dem Heimfernseher macht der Film (mal unabhängig von der Story) wirklich sehr viel Spass. Die 20 Euro haben sich gelohnt!
Django6
28.09.2011 13:15 Uhr
@Schneef:

Klar war der Film storytechnisch einfach nur ne 0!
Aber wen interessierts. Wenn ich mir Transformers angucke, schalte ich mein Gehirn für gewöhnlich ab und freu mich auf das Action Epos.
Das hat Dark of the Moon prima gemacht, gerade im Kino fande ich die 3D technik, das erste mal ziemlich eindrucksvoll.
Und mal ehrlich, der zweite Teil war ja wohl um Längen schlimmer, allein diese beiden dämlichen Zwillingsautobots. Oh Gott.
Schneef
28.09.2011 01:11 Uhr / Wertung: 4
So, nun habe ich auch endlich den dritten Teil gesehen und muss sagen dass ich sehr enttäuscht bin.
Muss dazu allerdings sagen, dass ich nicht im Kino war, aber das hätte es vermutlich auch nicht gerissen.
Wohingegen ich vor 2 Jahren, als Transformers 2 in die Kinos kam, sehr begeistert von dem Film war - zunächst - und nach einer weiteren Sichtung ihn ein wenig herabgestuft hatte, war DIESER Teil einfach nur schrecklich. Die Dialoge sind schlecht, Carly hat keine Funktion und viel zu große Lippen, dafür, dass sie ein Topmodell ist. SPOILER:
Die lächerlichste Szene von ihr war die, in der sie in mitten des Bildes steht und hinter ihr mächtig viel Explosionen in SlowMotion ablaufen. Was zur Hölle?
Gut, jetzt könnte man meinen, dass einem das doch egal sein kann, da dieser Film einfach nur Action bieten soll. Die Action war auch ganz gut. Aber das hat mich einfach nicht so sehr begeistert wie die im ersten oder zweiten Teil der Reihe.
Noch dazu kommen die unnötig viel zu schnellen Schnitte. Also das verwirrt ja mehr, als dass es zur Spannung beiträgt.
Und was in Gottes Namen hatten sie auf einmal in Tschernobyl verloren? Und kurz darauf hin, waren sie wieder in den USA. Mal hier mal dort, einfach viel zu schnell um wenigstens den Hauch einer zeitlich realistischen Handlung gerecht zu werden.
Kommen wir zu Optimus Prime: Der stärkste und klügste Autobot kann sich nicht aus ein paar Seilen, in denen er in der Luft baumelt befreien? Wer kauft ihm das denn ab?
SPOILER ENDE
Und wieso war das Ende wieder der größte Mist seit langem?
Ah, ich kann einfach nicht aufhören schlecht über den Film herzuziehen. Aber das sollte erstmal genügen, sind sicherlich einige dabei, die den Film noch sehen wollen.
In diesem Sinne: Viel Spaß.
Nexos
30.07.2011 15:31 Uhr
KRACH, BOOM, BANG!! mehr bleibt von dem Film nicht übrig, aber genau das hatte ich erwartet.
Colonel
24.07.2011 12:34 Uhr / Wertung: 4 - Letzte Änderung: 24.07.2011 um 12:38
Keine Frage, in Sachen Action und !Knall Bumm! macht Michael Bay kaum einer was vor. Da kann man sich auf ihn verlassen. Und auch in punkto wirtschaftlichem Profit weiß er wie der Hase läuft und gibt dem Pöbel das wonach er sich sehnt. Und so ist Transformers 3 ein einziger Dünnschiss gebannt auf Zelluloid, der dem Zuschauer nichts, aber auch wirklich nichts anderes gibt als Knall- und Computereffekte. Diese sind dann auch wirklich gut umgesetzt. Bei einem sich transformierendem Transformer gibt es so viele Details die man beachten könnte, das man diese Transformation wahrscheinlich stundenlang betrachten müsste um alles mitzubekommen. Die besten in Szene gesetzten Transformationen hat hier wohl Publikumsliebling Bumble Bee auf seiner Seite. Das ist zugebenermaßen schon nicht schlecht umgesetzt, wenn dieser im Flug sich transformierend mit einem Gegner beschäftigt, gleichzeitig aber mit der anderen Hand einen Menschen einsteckt und am Ende als Auto wieder davon braust. Einer der wenigen Momente die Spass machen. Denn der Rest ist einfach humorlos und Pathos getränkt (ich kann diesen amerikanisierten Supersoldaten Optimus Prime einfach nicht mehr HÖREN) in Szene gesetzt. Das Geschehen ist dabei geprägt von dümlichen Stereotypen: eine Superlimo fährt mit iranischer Flagge geschmückt einem illegalem Atomlager vor, der schwarze Kumpel holt zur Unterstützung seine Jungs aus dem Block ab, eine Alienrasse will Massenvernichtungswaffen nicht auf die Erde, nein viel schlimmer, in die vereinigten Staaten von Amerika einführen, und da reagiert man ja generell schon mal ganz allergisch...fürchterlich! Unerträglich! Getragen wird der Plot von einem mittelmäßigem Cast. Für Aufsehen sorgte hier der Megan Fox Ersatz Rosie Huntington-Whiteley die nur zweckmäßig eingesetzt wird und nichts kann außer ständig Pin Up-mäßig zu agieren...ich glaube ich könnte immer weiter schimpfen. Hier ist alles einfach nur dämlich! Im Endeffekt hangelt man sich nur von Knallszene zu Knallszene um wenigstens ein wenig unterhalten zu werden und dann mit einem in Schutt und Asche zurück gelassenem Chicago das Kino verlassen zu dürfen. Aufräumen dürfen dann Andere!
Aufwendiges Action-Laune-Kino unterster Sorte, das wohl nur für Fans oder solche die Lust auf eine reine Zerstörungsorgie haben (das war ursprünglich meine Intention) empfehlenswert ist.
SteffenX
10.07.2011 11:45 Uhr / Wertung: 8 - Letzte Änderung: 10.07.2011 um 11:51
@Fox
Der gesamte Hubschrauber bewegt sich in Zeitlupe, die Rotorblätter sind mehr aus der seitlichen Perspektive zu sehen und eine rote Sonne bildet den Hintergrund des ganzen, also nur selbstverliebte Einstellungen und die gönne ich ihm halt.
Fox
10.07.2011 09:39 Uhr - Letzte Änderung: 10.07.2011 um 09:39
@SteffenX: Ich habe glücklicherweise schon lange keinen Bay-Film mehr gesehen, aber die Zeitlupe ist vermutlich einfach der Stroboskopeffekt, also nicht bewusst gemacht (ähnlich, wie sich Räder mit Speichen in Filmen langsam rückwärts zu drehen scheinen).
SteffenX
08.07.2011 23:16 Uhr / Wertung: 8
Ich glaube Keyzer war es, der mal darauf hingewiesen hatte, das in Bay`s Filmen immer Hubschrauber mit in Zeitlupe rotierenden Rotorbläter in der untergehenden Sonne zu sehen sind. Jetzt mal bewusst darauf geachtet und ja, sie waren wieder da. Nichtsdestotrotz bin ich als technikbesessener Mensch in diesem Film voll auf meine Kosten gekommen, Da verzeihe ich gerne mal solche selbstverliebten Einstellungen, schwache Story oder Logiklöcher
Velociraptor
06.07.2011 15:16 Uhr / Wertung: 7
Man muss sich einfach damit abfinden, dass die Transformers-Thematik objektiv betrachtet völlig behindert ist. Und dann ist der Film gut.
Leider gibt es im dritten Teil nicht ganz so viel geiles militärisches Gerät wie im zweiten Teil, dafür aber bessere Drehorte, mehr Action und vielseitigere Decepticons. Naja, zu der Handlung sage ich besser nichts ("wir waren alle im rechten Space-Shuttle-Booster" - achso).
Und jetzt weiß ich, was wirklich in Tschernobyl passiert ist.
Die 3D-Umsetzung war sehr gut. Um am Ende gab es auch noch ein paar weise Sprüche, die man mit nach Hause nehmen darf (und natürlich Soldaten, die in Zeitlupe auf die Kamera zu laufen).
Insgesamt ein sehr (teilweise unfreiwillig) humorreiches Actionspektakel, das mich gut unterhalten hat.
mountie
03.07.2011 01:17 Uhr
Transformers 3 riß mich ein klitze-kleines Stückchen weniger zurück in die Kindheit, als es noch die beiden Vorgänger taten, aber trotz allem entsteht bei den Transformers-Filmen einfach bei mir ein Nostalgie-Feeling, wie es nur wenige Stoffe auslösen können.
Tranformers ist für mich, vor allen anderen Dingen, nämlich eine Reise zurück in eine Zeit, in der ich als kleiner Bub meine Lieblings-Serien über den kleinen Bildschirm genoß, und ich mir immer öfters wünschte, das sich irgendwann einmal ein Hollywood-Studio sich des Stoffes annehmen würde, und daraus etwas Episches, Großes und/oder Bombastisches macht, das den, zugegeben sehr schwarz und weiß gemalten, Serien-Stoffen gerecht werden würde. Und dieses Bedürfnis bedient Transformers für mich auch mit Teil 3. Zwar verliert er bei jedem Teil etwas mehr an Persönlichkeit durch seine stete Aufstockung der Action-Sequenzen. Aber genauso funktioniert nunmal eine comichafte Steigerung. Durch immer größere Gegner bzw. Bedrohungen.
Ich hatte somit auch bei Transformers 3 denselben Spaß wie bei seinen Vorgängern, und hoffe im Stillen immer noch auf weitere Erfüllungen von Kleinen-Jungen-Träumen wie z. B. (Neu-)Verfilmungen der "Masters of the Universe", "Saber Rider" und den weiteren Helden meiner Jugend...
TheRinglord1892
02.07.2011 18:15 Uhr / Wertung: 5
Und noch was für die Fans: eine echt schöne Galerie mit Concept Arts
TheRinglord1892
02.07.2011 02:06 Uhr / Wertung: 5
Dass die Filme von Michael Bay irgendwie alle gleich sind, war mir jetzt nicht neu, aber dass sie so gleich sind, war mir bisher nicht bewusst: Klick
KeyzerSoze
30.06.2011 15:52 Uhr / Wertung: 5 - Letzte Änderung: 30.06.2011 um 15:58
Nachdem Teil 2 der wohl schlechteste Blockbuster aller Zeiten war, geht es in dessen Nachfolger wieder aufwärts ... zumindest in einigen Dingen. Das Wichtigste ist jedoch, dass der nervige Pipi/Kakahumor des Vorgängers nahezu komplett ausgemerzt wurde und der Film nur wenige der ärgerlichen kindischen Momente besitzt. Die Geschichte ist im Grunde her soweit amüsant, dass er mal die Geschichte der Menschheit aus einem komplett anderen Blickwinkel erzählt. Dennoch muss man einfach sagen, dass die Dialoge und die Figuren unter aller Sau sind und man teilweise einfach nur mit dem Kopf schütteln muss, was hier inhaltlich präsentiert wird. Als darstellerisches Highlight des Filmes steht ganz klar John Malkovich über dem Rest: Er liefert hier ein abgefahrenes Overacting ab und erkennt scheinbar mit Turtorro als Einziger in was für einem Stuss er hier doch mitspielt. Die oft diskutierte Frage ob nun Fox oder Rosie ... die Antwort ist ganz klar Rosie, denn ihre Figur trägt im Vergleich zu Fox zumindest auch ab und an etwas zum Film bei und ist nicht (nur) wegen ihren Rundungen dabei. Im Gegensatz zu Teil 2 sieht auch die Action wieder gut aus; gerade das im Trailer schon gesehene zusammenklappende Haus sieht einfach großartig aus und beim finalen Effekteoverkill dürfte wohl jeder Freund guter Action begeistert sein. Unterm Strich bleibt dennoch ein überlanges Vehikel mit unterirdischen Dialogen, bei dem man eigentlich immer nur auf die nächste Actionszene wartet. Da diese gut inszeniert sind, braucht sich Bay zumindest nicht vor seinem ersten Teil zu verstecken und setzt sich immerhin im Mittelmaß fest.
Muddi
29.06.2011 14:44 Uhr / Wertung: 6 - Letzte Änderung: 29.06.2011 um 14:46
Meine Befürchtungen haben sich bestätigt: Der erste Teil bleibt unerreicht. Gab es damals eine Story mit wirklich witzigen Momenten, so gibt es jetzt eine monumentalere Story, in der die zu bemüht auf witzig gemachten Passagen so gezwungen rüberkommen, daß sie dadurch ihre Wirkung verlieren. Zudem zählt viel zu sehr das Äußere, sehr gut erkennbar an Rosie Huntington-Whiteley. War Megan Fox' Mikaela noch eine glaubwürdige Mitschülerin Sams mit Mechanikerkenntnissen und etwas Hintergrund, so ist Carly hier nur eine unnötige damsel in distress, die nichts zum Film beiträgt außer ihr Aussehen.
Ähnlich sieht es mit dem gesamten Film aus. Er hat ein paar ziemlich gute Momente zu bieten, besteht jedoch meistens aus viel zu hektischen weil, wie schon erwähnt, künstlich auf lustig gemachten Sequenzen, die die Story erzählen sollen oder aus teilweise echt guten Actionszenen.
Leider fehlen dem Film die Momente, in denen er den Zuschauer packt, denn sobald eine Szene auftaucht, die in irgendeiner Weise pathetich oder traurig sein soll, wird dies durch einen so unglaublich melodramatischen Score begleitet (und insgesamt fast so vielen amerikanischen Flaggen wie in 'Charly in der Flaggenfabrik'), daß man auch hier wieder ein bißchen die Lust an der Oberflächlichkeit von Transformers 3 verliert.
Bleibt noch zu erwähnen, daß der Film sich zum Ende hin ordentlich zieht, wobei hier auch die meisten Logiklöcher auftauchen und leider das Potential der guten Momente schon ausgeschöpft ist, so daß der Abspan doch gehörig auf sich warten läßt.
Summa summarum ist Transformers 3 ein hektischer, zum größten Teil unlustiger oberflächlicher Actionstreifen, der ein paar gute Momente zu bieten hat, die im allgemeinen Krawumm fast untergehen. Ich halte ihn tatsächlich für Michael Bays (nicht so gute) Allegorie auf 9/11 und vermute, daß er für die Kinoauswertung in Deutschland geschnitten wurde (die FSK gibt eine Laufzeit von ca. 155 Minuten an, die imdb 157).
Ach ja, 3D geht so und das product placement ist mal wieder einsame Spitze.
Heroes81
30.05.2011 14:42 Uhr
LOL... davon habe ich ja noch nichts gehört. Muss doch glatt nachher mal in der Stadt in der Spieleabteilung durchschauen xD
Wobei mal im Ernst: ich denke das ist halt so ein Ding der Amis. Die Zelten ja auch ewig vorher in der Kluft von Obi-Wan vorm Kino. Da werden die dann auch sicher solche Helme kaufen und sich den Film damit anschauen.
Ich glaube kaum das ich im Kino bei mir solchen Masken über den Weg laufen werde xD
Ich würde das vielleicht an Fasching anziehen, aber nicht im Kino. Zumal die Technik der Brillen/Projektoren schon Top sind ;-)
Colonel
30.05.2011 13:04 Uhr / Wertung: 4
Wer hat sich denn schon seine exklusive Transformers 3D Brille besorgt?!
http://www.bluray-3d.de/michael-bay-gibt-spezielle-3d-brillen-fuer-transformers-3-in-auftrag.html
Muddi
29.05.2011 01:30 Uhr / Wertung: 6 - Letzte Änderung: 29.05.2011 um 01:32
Hmmm, es erscheint mir so, als würde der Film fast pünktlich zum zehnten Jahrestag Michael Bays (plumpe?) Allegorie auf 9/11... na toll.
Mueckenmoerder
02.05.2011 06:29 Uhr - Letzte Änderung: 02.05.2011 um 06:30
Und hier ist der Trailer zum neuen Transformers klick
Colonel
25.12.2010 11:02 Uhr / Wertung: 4
@Horatio: Soll ich dir mal was verraten?! Der Film kommt sogar in 3D! Was für ein Fest, deine kühnsten Träume werden wohl wahr! ;-)
TheRinglord1892
21.12.2010 15:37 Uhr / Wertung: 5
Nachtrag: Was nicht unbedingt bedeutet, dass Apple nicht Sponsor von Transformers 3 ist. Bekanntlich stellt Apple "den Guten" gerne mal Rechner zur Verfügung, so war es glaub ich auch zumindest beim ersten Transformers.
TheRinglord1892
21.12.2010 15:36 Uhr / Wertung: 5
@Mueckenmoerder Nein, das liegt schlicht daran, dass Apple ja eine eigene Trailer-Plattform (naheliegend "Apple Trailers" getauft) betreibt und in jeden Trailer ihr Wasserzeichen reinmacht. Somit hat wohl jemand den Trailer von Apple geladen und dann auf Youtube gestellt. So einfach.
Mueckenmoerder
21.12.2010 15:16 Uhr
Sag mal ist Apple sponsor von Transformers oder warum ist in dem Youtube-Video rechts unten des Apple-Logo?
Horatio
21.12.2010 02:20 Uhr / Wertung: 2
Hoffentlich wird der Film noch größer und noch lauter und noch lustiger als sein Vorgänger. Das wäre so toll! Ach ja, und viel viel viel mehr Animation der Roboter. Dann wäre es super und auch noch besser!
TheRinglord1892
09.12.2010 12:08 Uhr / Wertung: 5
Ich wollts halt mal ausprobieren ;-)
Nur blöd, dass der Code einfach verschwindet und man ihn dann nicht mehr rausnehmen kann wenns schief gegangen ist. Aber gut, Links sind besser. Bleiben wir dabei.
Muckl
09.12.2010 11:43 Uhr
Der Inhalt der Startseite scheint gecached zu werden, d.h. die Infos muessen nicht bei jedem Aufruf aus der Datenbank geholt werden. Daher erscheinen Aenderungen dort nur verzoegert oder garnicht...

Und ja, bitte keine Videos einbinden, nur den Link setzen ;-)
TheRinglord1892
09.12.2010 11:05 Uhr / Wertung: 5
So, und durch den letzten Kommentar ists auch schon verschwunden. Na gut.
TheRinglord1892
09.12.2010 11:04 Uhr / Wertung: 5
Ok sorry, ich vermute es ist eher störend, dass das Video so groß auf der Startseite prankt. Und ich versteh auch nicht, warums auf der Startseite zu sehen ist und hier nicht. Rauslöschen kann ich den Code leider auch nicht, wird nämlich nicht angezeigt wenn man auf bearbeiten klickt. Sehr mysteriös...
TheRinglord1892
09.12.2010 11:01 Uhr / Wertung: 5 - Letzte Änderung: 09.12.2010 um 11:04
Der Teaser ist da! Wers mag...
Dr. Zoidberg
22.10.2010 21:10 Uhr
Scheint als hätte er sich da wohl dann nicht so ganz gegen sein Studio durchgesetzt: http://www.deadline.com/2010/03/michael-bay-james-cameron-skeptical-of-3d-conversions-the-jury-is-out/
Spooksta
19.10.2010 22:33 Uhr - Letzte Änderung: 19.10.2010 um 22:34
btw: "Transformers 3": Finale in 3D mit Shockwave als Gegner
Es soll der krönende Abschluss der SciFi-Saga werden!Das hat sich jedenfalls Regisseur und Mastermind Michael Bay für "Transformers 3" vorgenommen. Nach dem unschönen Abschied von Megan Fox und der Auswahl von Wäsche-Model Rosie Huntington-Whiteley als Nachfolgerin geht Bay nun in die Vollen: "Die Trilogie nimmt nochmal richtig Fahrt auf und bekommt dann einen echten Killer-Schluss", tönt Hollywoods lautester Sprengmeister. "Danach kann die Film-Reihe zwar vielleicht noch einmal neugestartet werden, aber 'Transformers 3' ist für diese Reihe der Abschluss."

Und der soll laut Michael Bay in 3D geschehen, denn der Technik-Freak kommt bei seinem Popcorn-Spaß natürlich nicht an der bahnbrechenden Blockbuster-Optik von James Camerons "Avatar" vorbei. Gerade die Verwandlungen der Kult-Roboter dürften dabei extrem spektakulär wirken.

Quelle: kino.de
Spooksta
18.10.2010 23:25 Uhr - Letzte Änderung: 18.10.2010 um 23:26
@thomas da kann ich dir nicht beiflichten. ich liebe beide Teile und erwarte mit Hochspannung den Dritten. Ist sicherlich geschmackssache sich auf Roboter einzulassen die sich zu allem Überfluß auch noch verwandeln können, aber da kann ich nur betonen, dass auch Niemand gezwungen wird sich solche Filme anzuschaun. :-)
TheRinglord1892
26.05.2010 11:55 Uhr / Wertung: 5
Inzwischen soll ein Ersatz für Megan Fox gefunden sein. Letzten Meldungen zu Folge soll das 23jährige Victoria's Secret-Model Rosie Huntington-Whiteley die Rolle so gut wie sicher haben. In der engeren Auswahl sollen auch die, ebenfalls schauspielerisch unerfahrenen, Sarah Wright und Bademoden-model Brooklyn Decker gewesen sein. Style over Substance ist also auch beim Casting angesagt ;-).
thomasf80
03.01.2010 12:07 Uhr
Wieder ein Film wo man sich erhofft, dass bald mal Schluss ist. Erster Teil war super, der zweite Teil bot dann schon nicht mehr viel neues und gemäss der Internetseite FilmKinoTrailer.com sind wir im Jahr 2016 bei Transformers 5 :(

34 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]