The Movie Community HomeLetzer Film Samstag, 23. September 2017  07:26 Uhr
Sie sind nicht eingeloggt

Le monde selon Monsanto (TV) (FR 2008)

Monsanto, mit Gift und Genen (TV) (DE 2008)
The World According to Monsanto (TV) (2008)


Genre      Documentary
Regie    Marie-Monique Robin ... 
Buch    Marie-Monique Robin ... 
Studio    arte ... 
Image et Compagnie ... 
 
Agent Muckl
 
Wertungen5
Durchschnitt
8.20 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]




Eine Meinung   [Ihre Meinung zu diesem Film]

malleo
06.01.2010 12:48 Uhr / Wertung: 8
Die Dokumentation Monsanto, mit Gift und Genen stellt den internationalen Großkonzern Monsanto für seine Machenschaften rund um Genpflanzen und Pflanzenschutzmittel an den Pranger.
Dabei beschäftigt sich die Macherin recht detailiert mit aktuellen Themen, die in Deutschland bereits Schlagzeilen gemacht haben. So wird zum Beispiel die Vermischung traditionell angebauter Maissorten in Mexiko mit dem Genmais des Großkonzerns angesprochen oder die Abhängikeit indischer Baumwollplantagen vom genamnipulierten Saatgut. Ebenso geht es aber auch um die Geschichte des Unternehmens, das sich in der Vergangenheit bei der Aufarbeitung von Misständen in der Chemieproduktion nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat.

Bei diesen Themen geht es vordergründig immer um Gesundheit, Umwelt und Selbstständigkeit der Betroffenen. Doch während die bemitleidenswerten Schicksale Einzelner bereits Anlass genug geben den Konzern genauer im Auge zu behalten, geht die Kernaussage des Films noch weiter. Monsanto dient selbst als Beispiel für die Macht von Großkonzernen und wie diese ohne Anstand und ethische Grundsätze davon Gebrauch machen. Es ist erschreckend zu sehen, wie schnell Wissenschaftler und Verwaltungsangestellte in Ungnade fallen, wenn sie unangenehme Fragen stellen oder der Firmenpolitik zuwider handeln. Ebenso wird sehr deutlich, wie stark der Einfluss auf führende Politiker ist.

Die im Film genannten Fakten und Hintergründe wirken alle gut recherchiert und werden durch Interviews mit den Betroffenen anschaulich dargeboten, so dass auch nicht-Ökos/Alternative sehr schnell einen Einstieg in die Thematik finden werden. Trotz der guten Realisierung bringt die Doku stellenweise zu viele Informationen auf einmal. Dem denkenden Publikum, für den dieser Film gemacht ist, sollte es aber möglich sein dennoch ausreichend Konzentration mitzubringen, um weiterhin folgen zu können. Für einen leichten Doku-Abend a la Michael Moore ist dieser Film also nicht geeignet.
Einzig ein stärkerer Bezug zu unserem alten Europa hätte den Film noch deutlich aufwerten können. Denn bereits erwähnte Personalangelegenheiten tragen sich zu einem großen Teil in den Vereinigten Staaten zu und könnten daher zu der Annahme führen, dass bei uns alles "heile Welt" ist.

Fazit: Die Doku liefert ein sehr interessantes Bild vom Tagesgeschäft eins undurchsichtigen Weltkonzerns und wirft eine Menge Fragen auf, die sowohl an Monsanto selbst als auch an unser ethisches Verständnis und die Gesellschaft im Allgemeinen gehen. 8 Punkte.

Eine Meinung   [Ihre Meinung zu diesem Film]