The Movie Community HomeLetzer Film Sonntag, 28. November 2021  15:38 Uhr  Mitglieder Online2
Sie sind nicht eingeloggt

Evolution (US 2001)


Genre      Comedy / Sci-Fi
Regie    Ivan Reitman ... 
Produktion    Ivan Reitman ... 
Steven Spielberg ... 
Darsteller    David Duchovny ... Dr. Ira Kane
Julianne Moore ... Dr. Allison Reed, CDC
Orlando Jones ... Prof. Harry Phineas Block
Dan Aykroyd ... Governor Lewis
[noch 11 weitere Einträge]
 
Agent wonderwalt
 
Wertungen910
Durchschnitt
6.36 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
18.12.2001

Start in den deutschen Kinos:
19.07.2001



15 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

RimShot
19.04.2009 00:40 Uhr
Ein durchaus gelungenes Experiment. Seinerzeit war ich im Kino ohne zu wissen was ich mir da jetzt eigentlich hatte aufbrummen lassen, aber damals wie heute kann ich nur sagen: Ein tolles Filmchen. Lockere Comedy kombiniert mit einem Spitzen-Cast das sich perfekt ergänzt, einem witzigen Plot, und vor allem einem riesigen Schuss Sarkasmus.

Eine robuste Komödie die man sich immer wieder ansehen kann!
Knille
17.06.2007 22:34 Uhr / Wertung: 8
Nach dem enttäuschenden Super Ex hatte ich mal wieder Lust auf einen richtig guten Ivan Reitman-Film und habe mir mal wieder Evolution zu Gemüte geführt. Ach, was macht dieser Film doch Spaß! David Duchovny erweist sich als richtiger Komiker, Orlando Jones erweist sich als Schauspieler und Seann William Scott... nun der ist eh großartig. Dazu eine so abstruse wie witzige Story, eine bis in die Nebenrollen perfekte Besetzung (Juliane Moore, Ted Levine, Gregory Itzin und -natürlich- Dan Akroyd) und geschliffene Dialoge, die ausnahmsweise mal auf deutsch besser kommen als im Original. Witzig und sympathisch von Anfang bis Ende. Es macht einfach herrlich Spaß, den "Wissenschaftlern" aus Glen Canyon beim Bekämpfen der außerirdischen Brut zuzuschauen.
Nexos
30.08.2005 08:45 Uhr
Sehr witzig und David Duchovny, den man sonst nur aus Akte X kennt, macht sich richtig gut in diesem Genre, auch die anderen Schauspieler wie Orlando Jones oder Julianne Moore (die in dem Film gegen jede Wand, Gegenstand rennt) können gut mithalten. Gestört hat mich mal wieder die amerikanische Eitelkeit, sobald die "neue Evolution" und somit die Selektion die komplette USA überflutet hat, sprechen die Forscher von der kompletten Ausrottung der menschlichen Rasse, Europa, Asien, Australien, Afrika und danoch die weniger zivilisierten Gebiete der Welt zählen wohl nicht. Naja man ists von den Amis gewohnt ignoriert zu werden. Ansonsten war der Film witzig und viele der Gags zünden, auch das Ende mit der Head n Shoulder Werbung war einfach klasse und keines Wegs Schleichwerbung, wenn dann offensichtlich aber dies sollte man wie schon gesagt als Satire sehen, war ja auch der Brüller!
Demokrator
11.03.2005 14:29 Uhr
Ein Metor, kaum grösser als ein Kleinwagen, schlägt auf der Erde ein und landet in einer Höhle. Von ihm ausgehed findet eine - im kleinen Maßstab - Evolution statt, die aber nur einige Tage benötigt, um Saurier zur Entstehung zu bringen. D und Kollege, zwei Uni Dozenten, die aber eher mit der Erforschung von weiblichen Studenten und Gruenspan im Kühlschrank beschäftigt sind, finden die Höhle. Leider bleibt deren Existenz dem Militär nicht unbekannt, so dass ein Wettlauf beginnt, wem die Ehren der Entdekcung gebühren und, wie sollte es anders sein, um die Rettung der Welt - in letzter Konsequenz.

Der Film ist genial, er nimmt sich vorallem nicht so bitter ernst, wie einige andere Vertreter des Genres. Und Duchovny brilliert als Komödiant. Eine herrliche Satire auf alle "Invasion vom Mars" onder "sonstwoher" SF Filme.
Gamecat
28.03.2004 22:28 Uhr
GESPONSERT? 8) Mit dem direkten Produktplacement als letzte Szene des Films glaub ich eher an eine bewusste "Satire" - währ echt interessant zu erfahren wieviel die dafür bekommen haben. Ich fand es einen Brüller. * Ein bisschen mehr dieser Lässigkeit hät ich mir in AkteX gewünscht. :) Die sind ja richtig lustig verrückt. * Und mal ein wieder ein cooler Dan Aykroyd. * Gute Unterhaltung. ;)
spellcox
17.10.2003 12:16 Uhr
Ob der Film von der Shampoo-Firma gesponsert wurde?!?
KeyzerSoze
18.03.2003 12:05 Uhr / Wertung: 8
I think we have established that, "Ka Ka and Tukki Tukki," are not working.
Masterlu
18.03.2003 10:03 Uhr
Unfortunately I couldn't give an 'A' to your papers because of the paragraph you wrote which I was unfortnate to memorize: "Cell's are bad. My uncle lives in a 'Cell' in which he only has a magazine to read and the same lousy food to eat. THE END"!!
KeyzerSoze
17.03.2003 12:19 Uhr / Wertung: 8
also mir hat der Film überaus viel spaß bereitet. Aber fast noch witziger ist der Audiokommentar auf der DVD; was die da labern ist echt zum Wegschmeißen; oder auch das alternative Ende auf der DVD ist zum Brüllen!
Guhl
17.03.2003 11:49 Uhr
ach so geehood, daher auch die 8er Wertung.
naja, dann sei dir verziehen, ich fand den film jedenfalls derart grottenschlecht, dass ich alles über 3 als schmeichelhaft ansehen würde.
boah, ist der film schlecht.
G~
wonderwalt
24.08.2002 10:03 Uhr / Wertung: 3
Wir wollen mehr aus der Rubrik "Die neuen Leiden des jungen G."!!
Geehood
22.08.2002 23:23 Uhr / Wertung: 8
Als ich mit der Video-Kassette aus dem Auto gestiegen bin, traf ich eine junge Maid aus meinem
früheren Leben und wir unterhielten uns lang und ausführlich über alte Zeiten, alte Leute und alte Autos (z.B. meines). Endlich, als ich dann gott sei Dank sämtliche Vorabendsendungen verpasst hatte, kam die Unterhaltung auf die Video-Kassetten. Ich war sehr dankbar, dass ich keine "extravaganten" Filme hatte, sondern nur Evolution (und was anderes...).Dieser Evolution war meinem Gegenüber wohl bekannt und sie warnte mich davor (zu spät) , er sei sehr seltsam und man könne ihn wohl nich erst nehmen...besonders der Schluss...ja, der Schluss sei ganz und gar seltsam; ich werde an sie denken beim Schluss.
Voller Spannung legte ich die kassette (k=K) ein und..........
........Fortsetzung folgt.
Pharao
19.12.2001 10:08 Uhr
Dieser Film hat alles, was man von einer guten Komödie erwartet!
Sneaker
31.07.2001 12:42 Uhr
erst im letzten drittel der Dreharbeiten (oder vielleicht sogar noch später) entscheidet sich der Regiesseur dass aus dem Film eine Komödie werden soll - man merkts...
trendsetter
08.06.2001 16:56 Uhr
In dieser Science-Fiction-Komödie mit David Duchovny (Fox Mulder aus Akte X) und Julianne Moore (Hannibal) geht es um einen Meteor, der auf die erde niedergeht und Mikroben mitbringt, die sich rasend schnell weiterentwickeln. In dem Film werden eine Vielzahl an komischen und absurden Aliens zu sehen sein. So muß Duchovny in einer Szene etwa einen Kampf gegen einen riesigen blauen Affen bestehen. Mulder mal ganz anders.

15 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]