The Movie Community HomeLetzer Film Donnerstag, 11. August 2022  11:22 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

Octopussy (UK 1983)

James Bond 007 - Octopussy (DE 1983)


Genre      Action / Adventure / Thriller
Regie    John Glen ... 
Buch    Ian Fleming ... (Stories)
Produktion    Albert R. Broccoli ... 
Darsteller    Roger Moore ... James Bond
Maud Adams ... Octopussy
Louis Jourdan ... Kamal
Desmond Llewelyn ... Q
[noch 6 weitere Einträge]
 
Agent Fox
 
Wertungen464
Durchschnitt
6.88 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
08.02.2001

Start in den deutschen Kinos:
05.08.1983



8 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

mountie
17.12.2017 23:32 Uhr - Letzte Änderung: 17.12.2017 um 23:36
Ich wurde ja noch nie richtig warm mit Roger Moores Darstellung des Doppel-Null-Agenten ihrer Majestät. Bei ihm waren mir immer ein bißchen zu viel Klamauk in seinen Action-Szenen, zu viele Gadgets zur Rettung des Tages im Einsatz, und allgemein war mir der eher humorvolle Grundton und der fehlende Ernst bei Moore eher ein Hindernis, um die Bonds der späten 70er bis Mitte der 80er Jahre richtig gut finden zu können.
So läßt man auch in Octopussy mal einfach einen Tarzan-Schrei erschallen, Bond darf in künstlichen Krokodilen tauchen gehen, und darf sich mit Kreissäge-schwingenden Halunken rumschlagen. Dabei wirkt Moore spätens jetzt definitiv zu alt für die Rolle des dynamischen Super-Spions. Selbst wenn seine Gegenspieler hier inkompetent, harmlos oder leichtgläubig wirken, kauft man Moore die Ein-Mann-rettet-die-Welt-Einsätze nicht mehr richtig ab.
Octopussy versucht zwar ein paar ganz gute, neue Ansätze. Ein zweigeteilter Plot, Octopussy als Charakter zwischen Gut und Böse, und das Indien-Setting sind recht ordentlich, aber der Vergleich zu seinen Franchise-Kollegen zeigt, das dieser Bond-Teil zwar bemüht war, aber in keiner Kategorie richtig durchstarten kann. Story, Action, und Darsteller haben zwar ihre Momente, aber können zu keiner Zeit ein Serienübergreifendes Novum bzw. Highlight bieten.
Besser als Moonraker.... das wars dann aber fast auch schon. Einen weiteren Bond mit Roger Moore hätte ich mir damals SO nicht vorstellen können... aber da war ja noch "Im Angesicht des Todes"...
Fox
09.01.2011 19:39 Uhr / Wertung: 8
Der bislang immer noch zweitbeste Bond nach "The man with the golden Gun": Von vorne bis hinten voller Witze und Anspielungen (viele allerdings zeitbezogen: Ob viele den Tiger, der doch im Tank sein sollte, heutzutage noch verstehen? Oder die musikalischen Anspielungen?). Der Beginn der Geschichte hat die "überraschende" Auktion und das atmosphärischte Casinos-Szenario aller Bonds zu bieten, nicht zu vergessen die schönen Bilder aus Indien, die man auch in keinem anderen Bond zu Gesicht bekommt. Der Hauptteil besteht mal nicht nur aus den üblichen stinklangweiligen Verfolgungsjagden. Einzig das Finale (diesmal im Zirkus) ist extrem schwach, aber das ist ja bei allen Bond-Filmen immer der große Schwachpunkt.
Moociloc
10.05.2004 23:09 Uhr
Ein wirklich schwacher Bond. Der Bösewicht ist schlecht und ein schnuckliges Bondgirl fehlt auch. Roger Moore wirkt einfach in diesem Film schon ein wenig zu alt, so dass ich ihm die Rolle als auf dem Flugzeug herumturnenden Superhelden nicht mehr vollends abnehmen kann. Die erste Hälfte des Film in Indien ist ja noch recht gut, stimmungsvoll und nette und lustige Action. Die zweite ist dann allerdings mehr als mau auch wenn die Storyline mit dem Kalten Krieg ganz gut ist.
lurchi
22.02.2004 20:57 Uhr
Die Szenen auf dem indischen Markt und in Q's Labor sind genial und die Elemente vom Kalten Krieg in Ostdeutschland sind äusserst spannend und bringen wieder die Atmosphäre des typischen Agentenfilms in die Serie zurück. Der Rest ist leider ziemlich mässig und kann nicht überzeugen, weshalb Octopussy trotz tollen Leistungen von Roger Moore und besonders Steven Berkoff nur ein mittelmässiger Bondfilm bleibt.
DonVito
16.02.2004 14:32 Uhr
Hüstel, Hüstel! Das war dann wohl einer der schlechten Bondfilme. Bin sowieso der Meinung, dass Roger Moore nicht gerade ein guter Bond ist. In drei Worten: alt, staubig, mittelmäßig
Nessie
01.02.2004 20:33 Uhr
Ja, hier ist James doch schon erheblich in die Jahre gekommen. Ob der hier zum x-ten Male aufgegossenen Storyline, vermag man sich an diesen Bondstreifen so gar nicht mehr zu erinnern, was eben daran liegt, dass der Film im Gegensatz zu manchen anderen 007-Opern keine echten Höhepunkte hat. Einzig der Anfang ist wie immer packend gemacht.
KeyzerSoze
11.10.2003 14:40 Uhr / Wertung: 3
Nach seinem Debut der 2. wirklich schlechte Bond mit Roger Moore. Hier fehlt jeglicher Charme, ein guter Bösewicht, ein schnuckliges Bond Girl und auch die Story.
Masterlu
16.12.2001 12:24 Uhr
Vijay: Is he still there?
Q: You must be joking! Double-o seven on an island populated exclusively by women? We won't see him till dawn!

8 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]