The Movie Community HomeLetzer Film Freitag, 03. Dezember 2021  01:13 Uhr  Mitglieder Online5
Sie sind nicht eingeloggt

Kari-gurashi no Arietty (JP 2010)

Arrietty (US 2010)
Arrietty - Die wundersame Welt der Borger (DE 2011)
Die fantastische Welt der Borger (DE 2011)
The Borrowers (2010)
The Borrower Arrietty (2010)


Genre      Animation / Fantasy
Regie    Hiromasa Yonebayashi ... 
Buch    Hayao Miyazaki ... 
Keiko Niwa ... 
Mary Norton ... (Romanvorlage ''The Borrowers'')
Produktion    Hayao Miyazaki ... (Executive)
Synchronisation    Mirai Shida ... Arrietty
Ryûnosuke Kamiki ... Shô
[noch 15 weitere Einträge]
 
Agent TheRinglord1892
 
Wertungen44
Durchschnitt
7.91 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


Start in den deutschen Kinos:
02.06.2011



2 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

waljakov
09.11.2011 18:50 Uhr / Wertung: 9
Wie sehr man sich nach diesem Film wünscht, selbst solch wundervolle Geschöpfe im eigenen Heim zu haben. Was Miyazaki und co. da wieder mit einem anstellen... In eine Fantasiewelt entführt, die mit großartigen Bildern und Einfällen ausstaffiert wurde, mag man eigentlich gar nicht mehr zurück in die eigene Realität. Dazu noch die nötige tiefgründige Moral und ein verträumter/ verspielter OST und schon kann Disney im Vergleich dazu einpacken. Schleierhaft ist nur warum sich in score11 bisher nur so wenige Wertungen gesammelt haben. Doch vielleicht sollte man sich einfach mit einem breiten Grinsen auf dem Gesicht freuen, wenn die verwirrte, von Medien gelenkte Masse in "Happy Feet 2" trampelt und danach denkt es wäre ein guter "Animationsfilm".
KeyzerSoze
18.06.2011 10:05 Uhr / Wertung: 8 - Letzte Änderung: 18.06.2011 um 10:10
Da der Film nicht in der näheren Umgebung lief musste ich mal wieder etwas mehr als 100 km fahren um das neueste Werk aus dem Hause Ghibli zu sehen; aber deren Filme sind das auch im Normalfall wert; so auch in diesem Fall. Auch wenn Hayao Miyazaki dieses Mal nur das Drehbuch verfasst hat und dem jungen Debütanten Hiromasa Yonebayashi den Vortritt gelassen hat, erkennt man die Handschrift des Meisters in nahezu jeder Minute. Die Geschichte ist wunderbar verspielt und lässt dabei die gewohnte Tiefe nicht vermissen. Inszenatorisch ist das Ganze einwandfrei; sei es nun die Musik oder die wunderbaren farbenprächtigen Animationen. Ein kleines Manko muss man dem Film dennoch zugestehen und zwar dass der Film schon zu Beginn seine besten Szenen zeigt und somit recht früh sein Pulver verschießt. Wie der Zuschauer in die Welt der Borger eingeführt wird ist schlichtweg großartig und mit einem Detailreichtum versehen, dass es wohl mehrere Sichtungen braucht um alles aufnehmen zu können. Einmal mehr ein wunderbarer Film aus dem Hause Ghibli, dem eine höhere Wertung nur verwehrt blieb, weil der Film mit zunehmender Spielzeit nicht mehr an den bezaubernden Beginn heran kam.

2 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]