The Movie Community HomeLetzer Film Donnerstag, 09. Dezember 2021  14:54 Uhr  Mitglieder Online5
Sie sind nicht eingeloggt

Les émotifs anonymes (FR 2010)

Romantics Anonymous (US 2010)
Die anonymen Romantiker (DE 2011)


Genre      Comedy / Romance
Regie    Jean-Pierre Améris ... 
Buch    Jean-Pierre Améris ... 
Philippe Blasband ... 
Darsteller    Benoît Poelvoorde ... Jean-René Van Den Hugde
Isabelle Carré ... Angélique Delange
Lorella Cravotta ... Magda
Lise Lamétrie ... Suzanne
[noch 10 weitere Einträge]
 
Agent Joey 4ever
 
Wertungen59
Durchschnitt
7.29 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
09.02.2012

Start in den deutschen Kinos:
11.08.2011



6 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

SteffenX
16.10.2011 10:44 Uhr / Wertung: 8
Die Franzosen wussten in den letzten Jahren mit ihren Kommödien zu gefallen. Das sind Filme in die ich gern mit Freundin gehe, da dort beide auf Ihre Kosten kommen und sich keiner langweilt. Das schöne am französischen Film ist, das sie sich selbst nicht zu ernst nehmen. Es war spassig zu sehen, wie sich zwei etwas gestörte Charaktere finden und wie sie dabei mit ihren Marotten umgingen. Erwartungsgemäß hatten sie dabei mit Rückschlägen und Missverständnissen zu kämpfen und wie Keyzer schon schreibt, ein nahezu perfektes Ende.
KeyzerSoze
12.08.2011 22:53 Uhr / Wertung: 7 - Letzte Änderung: 12.08.2011 um 22:54
Da ich Benoit Poolvoorde sehr gerne sehe und auch der Trailer schon vielversprechend war, war ich guter Dinge eine fast schon zauberhafte Romanze zu sehen. Über weite Strecken habe ich mich auch bestätigt gefühlt, denn die Geschichte um zwei hochsensible Menschen, die die Liebe entdecken ist wunderbar romantisch geworden. Dies ist neben den liebevollen Charakteren auch der Chemie der beiden gut aufgelegten Hauptdarsteller zu verdanken. Die Inszenierung tut ihr übriges und versetzt den Zuschauer in gute Laune. Etwas schade ist jedoch, dass sich die Ticks der Chraktere nur am Rande abspielen und dass die deutsche Synchronisation sich wieder einmal entschlossen hat, die wenigen Musicaleinlagen zu übersetzen, anstatt sie untertitelt zu zeigen. Aber das tut der guten Laune nicht wirklich Abbruch, vor allen Dingen weil der Film noch ein nahezu perfektes Ende findet, das übliche Genrekonventionen nochmal so richtig aufs Korn nimmt.
Smilegirle
10.08.2011 15:47 Uhr / Wertung: 8
Fazit: *schwärm* wie süsssssssss :):D

Die beiden Hauptdarsteller haben beide ein sehr sensibles gemüt, und es ist ein heiden Spass die 2 zu beobachten wie sie versuchen das 1. die Umwelt nicht merken zulassen, und 2. irgendwie einander näher zu kommen(Problem dabei siehe 1.^^)
Und keine sorge das war jetzt noch nicht die ganze Story ;)

Ich würde mal sagen der Film ist nicht wirklich was für jeden Kerl, aber ich würde ihn Pärchen doch sehr empfehlen.

Remer
02.08.2011 13:30 Uhr
Was man eigendlich immer von französischen Filmen erwarten kann, ist eine sehr schöne Geschichte mit viel Feingefühl und Schauspielerqualität. So ist auch dieser Film. Allerdings hat mich diese Geschichte über hochsensible Menschen nicht wirklich mitgerissen; hätte ich die Wahl diesen Film im Fernsehen zu sehen, würde ich ihn nicht anschauen. Es gibt bessere Umsetzungen (vielleicht nicht ganz in diesem Stil) mit schöneren Kulissen und mehr Handlung.
Schlumpfmett
23.07.2011 17:09 Uhr
Das war mal 80 Minuten fremdschämen auf französisch.
Nette Ansätze, die irgendwie an "Das Parfum" erinnern, wenn auch die Osession eher positiv hintergründed war, so hatte der Film doch stets den Touch eines Low-Budget Studentenfilms. Viel im Hinterkopf aber wenig davon umgesetzt.
Nichts destotrotz irgendwie amüsant und niedlich gemacht und den Sneak-Eintritt rechtfertigend, auch wenn der Film eher fürs Fernsehen denn für die Kinoleinwand gemacht scheint.
Sven74
12.07.2011 09:42 Uhr / Wertung: 8 - Letzte Änderung: 12.07.2011 um 09:42
Als ich den Namen Benoît Poelvoorde im Vorspann las, dachte ich schon wir bekommen "Nichts zu verzollen" in der Sneak gezeigt (und war schon voller Vorfreude).
Es wurde dann aber doch "Les émotifs anonymes", was jedoch kein bißchen schlechter war.
Ein sehr amüsanter Film mit herrlich schrägen Szenen (zum fremdschämen) und witzigen Dialogen. Äußerst kurzweilig und charmant.

6 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]