The Movie Community HomeLetzer Film Freitag, 27. November 2020  07:11 Uhr
Sie sind nicht eingeloggt

Spectre (US 2015)

James Bond 007 - Spectre (DE 2015)


Genre      Action / Adventure / Thriller
Regie    Sam Mendes ... 
Buch    Ian Fleming ... Charaktere
John Logan ... Drehbuch
Darsteller    Daniel Craig ... James Bond
Christoph Waltz ... Oberhauser
Andrew Scott ... Denbigh
Ben Whishaw ... Q
[noch 5 weitere Einträge]
 
Agent Joey 4ever
 
Wertungen251
Durchschnitt
6.83 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
03.03.2016

Start in den deutschen Kinos:
05.11.2015



9 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Caenalor
22.11.2020 13:33 Uhr / Wertung: 7
Nach Erstsichtung hatte ich "Spectre" 8 Punkte gegeben, genausoviele wie dem direkten Vorgänge "Skyfall", denn die inszenatorische Klasse war dank Mendes auf ähnlichem Niveau geblieben und so viel besser als bei den vorherigen Episoden. Im Rückblick sind mir aber von der Handlung und den meisten Szenen deutlich weniger Höhepunkte hängengeblieben und ich werte mal auf 7 ab. Die Anfangsszene in Mexico war für mich noch einer der Höhepunkte der Serie insgesamt (mit Raumgefühl der Action auf einer Stufe mit "The International", meinem persönlichen Bester-Bond-ehrenhalber-des-21.-Jahrhunderts), aber vom Rest des Films sind irgendwie vor allem "da war was in der Wüste", "viel ist explodiert" und "Christoph Waltz" hängengeblieben.
Waltz als Blofeld brachte natürlich Klasse ein, so richtig logisch oder nötig war viel von dieser überkonstruierten Hintergrundgeschichte aber nicht, und zu viel von der Wüsten-Episode ist nur Staffage um das alles auszuerzählen.
Insgesamt war das schon ein solider Bond, und der zweitbeste Craig würde ich sagen, aber mit der Hintergrundgeschichte hat man sich doch merklich verrannt. Wie das im Nachfolger, wenn der irgendwann mal doch noch rauskommen sollte, aufgegriffen wird, dürfte spannend werden.
Fox
17.11.2020 22:23 Uhr / Wertung: 5
Ein weiterer Ego-Shooter mit ein paar Horror-Elementen als Film in einem abgedrehten Endzeit-Universum. Wer's mag... Mit James Bond hat die Reihe ja eh schon lang nichts mehr zu tun.
blingblaow
09.04.2016 16:46 Uhr / Wertung: 4 - Letzte Änderung: 09.04.2016 um 16:47
Mit der schlechteste James Bond. Arg viel mehr muss man nicht sagen. Schlechte Story, der rote Faden ist auch nicht zu finden. Die Schauplätze wechseln völlig austauschbar. Sehr lieblos ohne Bond Flair. Noch dazu überzeugen die Schauspieler nicht. Selbst Walz macht kein Spaß anzuschauen. Diese Millionen hätte man weitaus sinnvoller investieren können. Zeit die Reihe ruhen zu lassen und nicht noch mehr zu entzaubern.
Marcel78dt
27.03.2016 12:42 Uhr - Letzte Änderung: 27.03.2016 um 12:54
James Bond will return...bitte nicht!!! Einfallslose, alberne Geschichte, schlechte Schauspieler, unrealistisch und alles irgendwo anders schon mal so oder so ähnlich gesehen...Bond braucht vielmehr endlich ein gutes Drehbuch und keine Special-Effects fürs Guiness-Buch der Rekorde!!! Dazu noch diese miserable Schlusssequenz, die dem Film die Krone aufsetzt! Das bessere Ende des Films wäre gewesen Christoph Waltz zu erschießen (alleine schon dafür, diese dämliche Rolle anzunehmen) und den Kinobesuchern einen weiteren Bond-Film zu ersparen. Da schaue ich mir dann doch lieber die Wiederholungen der alten Filme an!
cineman
23.11.2015 10:50 Uhr / Wertung: 6
Der neuste Bond beginnt famos, kann aber leider nicht über die ganze Filmlänge überzeugen. Das Schema ist sehr einfach - Bond geht irgendwohin, hört einen Namen, Action folgt, dann Szenenwechsel & die zuvor genannte Person wird aufgesucht um den nächsten Namen auszuspucken damit das Spielchen wieder von vorne beginnen kann. Insgesamt wirkt Spectre so, als wollte man einfach alles Szenen, die in einen Bond gehören, irgendwie in die Story reinpacken. Ein gesamter Spannungsbogen ist nicht wirklich vorhanden und vor allem die letzten 45 Minuten sind unnötig lange ohne Story und überzeugende Actionszenen - die Überlänge des Films ist nicht gerechtfertigt aber Craig weis wenigstens in der Rolle zu überzeugen - viel mehr als Brosnan dies je gelang…
mountie
10.11.2015 00:11 Uhr - Letzte Änderung: 10.11.2015 um 00:14
Rein technisch ist Spectre wirklich eine Augen- und Ohrenweide geworden. Die Bilder die Sam Mendes auf die Leinwand zaubert sind sehr beeindruckend in ihrer Größe und Wucht. Passend dazu knallt auch der Sound ordentlich aus den Boxen, und gibt dem Zuschauer tatsächlich ein Mittendrin-Gefühl.
Leider kann die Story, im Bezug dazu, nicht im Geringsten mithalten. Bin ich allgemein kein Fan von Nachfolger-Filmen, die behaupten, das alles bisher Gesehene zusammenhängt, wobei aber tatsächlich ziemlich klar ist das die Autoren hier diese angebliche Verbindung nachträglich der Reihe übergestülpt haben. Das wirkt auch bei Spectre recht aufgesetzt, und schwächt somit auch noch, in gewisser Weise, die Motive und Motivationen der Vorgänger-Bösewichte, da sie ja wohl nur auf "Anweisung" bzw. mit "Erlaubnis" ihren Plänen nachgingen. Besonders ärgerlich wirds, wenn einem klar wird, das Spectre dieses Konstrukt gar nicht gebraucht hätte. Da die Vorhaben von Christoph Waltz` Bösewicht (übrigens wiedermal eine Paraderolle für ihn), auch wunderbar losgelöst von den letzten 3 Bonds funktioniert hätten...
Spectre ist somit zwar unterhaltsames Action-Kino, das allerdings Story-mäßig unnötig mehr sein möchte als es letztendlich ist. Er besitzt zwar alle Stärken eines Neuzeit-Bonds, und unterhält über seine volle Laufzeit, doch dieser unnötig aufgesetzte übergreifende Storybogen hinterläßt bei mir einen blöden Nachgeschmack.
Casino Royale verteidigt seinen Spitzenplatz mühelos...
Teler
06.11.2015 20:55 Uhr / Wertung: 3
Ich fand den Film einfach nur grausam. Langweilig, langatmig, dumm, schlecht und belanglos. Die Dialoge waren teilweise eine Frechheit, die Motive des Bösewichts schleierhaft und die Zusammenführung der Vorgängerfilme hat im Grunde genommen nicht statt gefunden, so wie es zumindest einige Kritiker vorhergesagt haben. Das ganze Finale zudem war stinklangweilig. Ich las auch oft im Vorfeld, dass dieser Bond wieder mehr Witz haben sollte. Den konnte ich nicht finden. Ich bereue es, ins Kino gegangen zu sein, obwohl ich Skyfall schon schlecht fand, aber der hier hat der Craig-Ära einfach die Krone aufgesetzt.
Allanon
05.11.2015 08:10 Uhr / Wertung: 5
James Bond mit Craig ist für mich ein ständiges Auf und Ab, diesmal leider wieder Letzteres. Die Story ist viel zu schwach und hat keinerlei Wendungen, die Verfolgungsszenen waren größtenteils langweilig (ist halt so, wenn die Autos nur hintereinander her fahren) und leider kann Waltz das Potenzial als Bösewicht auch nicht voll entfalten.
Aufgelockert wirds durch ein paar Witzchen zwischendurch und Bond legt auch wieder alle Frauen flach die im Film eine Sprechrolle haben, aber alles in allem konnte mich der Film nicht überzeugen und ich war direkt mit dem Einsetzen des Abspanns doch recht enttäuscht.
Smilegirle
05.11.2015 00:56 Uhr / Wertung: 8
Einbischen Michael Bay, ein bischen Emerich, und ganz viel Nicolas Sparks *throwsrainbow* ^^

Spaß bei Seite die Bilder von Sam Mendes sind Spitzenklasse, der Einsatz des Lichts bei Nachtaufnahmen, diese schöne Symmetrie (nicht die anstrengend künstlerische von Wes Anderson)
Und dies hier ist mal wieder ein Bond mit Witz, nach dem grandiosen aber auch bedrückenden Skyfall lockert dieser Film mal wieder etwas auf. I<3 Q!
Bei den PreSexDialogen hätte ich mich weg schmeißen können vor lachen, bischen schade das da nirgendwo Stroh rum lag...

Fazit: Er kommt auf keinen Fall an Skyfall ran aber Bond ist ja auch keine Drama Reihe, der hier ist einfach wieder was völlig anderes.
Ich für meinen Teil hab vorallem die Bildkompositionen gefeiert, und der Wortwitz macht einfach Laune,klare 8Punkte :)

9 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]