The Movie Community HomeLetzer Film Mittwoch, 20. November 2019  21:47 Uhr  Mitglieder Online11
Sie sind nicht eingeloggt

The Fisher King (US 1991)

König der Fischer (DE 1991)


Genre      Comedy / Drama
Regie    Terry Gilliam ... 
Buch    Richard LaGravenese ... 
Darsteller    Jeff Bridges ... Jack Lucas
Robin Williams ... Henry Sagan, 'Parry'
Amanda Plummer ... Lydia
David Hyde Pierce ... Lou Rosen
Mercedes Ruehl ... Anne Napolitano
[noch 9 weitere Einträge]
 
Agent Fox
 
Wertungen226
Durchschnitt
7.83 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
11.11.2003

Start in den deutschen Kinos:
31.10.1991



5 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Horatio
19.11.2011 22:43 Uhr / Wertung: 4 - Letzte Änderung: 19.11.2011 um 22:58
König der Fischer - Terry Gilliam bleibt ein Querkopf. Sein einziger, für ihn wohl gradlingen, Film dürfte wohl 12 Monkeys gewesen sein.
Seine Art Filme im überdrehten Still der alten Pythons zu schaffen, passt leider nicht immer. Vor allem passt dieser Still nicht zu einer tragischen Geschichte, wie sie König der Fischer beschreiben will.
Die Geschichte, in welcher der zynische Radiomoderator die Folgen seiner Erniedrigungen gegenüber Hören ausbaden muss, und dabei auf den Obdachlosen Parry trifft, dessen Leben ebenfalls durch die Konsequenzen des Radiomoderators aus den Fugen geraten ist, ist eine Basis für ein großartiges Drama. Aber leider haben wir viel zu oft mit diversen überdrehten Szenen zu kämpfen. Ständig springen einem Gilliamtypisch die Figuren praktisch ins Gesicht, wo ein 3D Film wohl fast schon weniger solcher Effekte präsentieren würde. Natürlich können manchen Szenen, wie das Doppeldate beim Chinesen amüsieren, aber zu oft ist man einfach nur genervt. Robin Williams und Jeff Bridges merkt man an, dass sie Spass an ihren Figuren haben, aber auch sie retten die Inszenierung nicht, die mit dem Auftauchen eines roten Ritters fast schon an die Ritter der Kokosnuss erinnert.
Auch die Grundlage der Erzählung über den König der Fischer ist eine schöne Passage, die einem zu Herzen geht, wenn man aber in der nächsten Szene, wieder eine Schnittfolge mit der Frequenz eines Vorhofflimmern serviert bekommt, dann schüttelt man einfach mit dem Kopf.
Fazit: Es ist wirklich schade, dass man nicht auf eine simple, gradlinige Inszenierung gesetzt hat, denn dann wäre dem König der Fischer eine Wertung im 9er-Bereich sicher.
Caenalor
11.03.2008 12:58 Uhr / Wertung: 9
Faszinierend. Trotz allerlei Müllkippen- und Kellerszenen weniger dreckig als andere Terry-Filme, aber kein bisschen weniger obskur. Realität und Wahnwelt werden perfekt vermischt, das mysteriöse der Handlung allmählich entwiickelt. Die Hauptcharaktere sind interessant ausgebaut und werden sehr gut gespielt. Und ihre Verlustgeprägtheit wird tatsächlich einfühlsam und glaubwürdig behandelt, nicht etwa wie bei "Reign Over Me".
Auch die Romanze stört kein bisschen, wie es sehr leicht hätte passieren können, sondern bleibt absolut sympathisch.
Ein obskur-sympathischer Film, terryfic, 9 Punkte.
pegschneck
03.01.2006 15:03 Uhr
Einer meiner Lieblingsfilme. Es geht um eine Art moderne Suche nach dem heiligen Gral. Ich finde, allein Jeff Bridges ist es wert, ihn anzuschauen. Aber auch die Nebenrollen sind top besetzt, z.B. Mercedes Ruehl als seine Freundin. Nachdem man den Film gesehen hat, fühlt man sich einfach gut.
KeyzerSoze
19.01.2004 23:08 Uhr / Wertung: 7
Ich weiß nicht was, aber The Fisher King hat schon etwas besonderes wie ich finde und gerade dieses Besondere hat den Film für mich ausgemacht. Des Weiteren spielen Bridges und vor allem Williams sehr überzeugend.
Marcel
23.12.2001 02:33 Uhr
Nein, nicht überschätzt. Aber Robin Williams, naja. (Da war mal so ne Diskussion)

5 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]