The Movie Community Home Dienstag, 04. August 2020  10:17 Uhr  Mitglieder Online7
Sie sind nicht eingeloggt
Neue Filmkommentare
|<  -5  vorherige  Seite 7 von 3866  nächste  +5  +25  +125  >|
Lara Croft: Tomb Raider  (2001)
Kommentar von Gnislew  10.07.2020 13:39 Uhr
Lara Croft: Tomb Raider ist weit davon entfernt ein perfekter Film zu sein. Er schafft es allerdings mit Angelina Jolie eine Lara Croft zu zeigen, die der Optik der Lara Croft aus den damalige Spielen schon recht nahe kommt. Auch schafft es der Film Action zu zeigen, die zwar nur bedingt realistisch wirkt, aber zumindest unterhaltsam inszeniert wurde. Am Ende bekommt man so eine Videospielverfilmung, die sich zwar wie eines der schlechteren “Tomb Raider”-Spiele anfühlt, unter den Videospielverfilmungen aber zu den besseren gehört. Das dabei mit Jolies Reizen gespielt wird um das pupertäre Zielpublikum zu erreichen ist aus heutiger Sicht sicher nicht die beste Wahl. Und bevor ich es vergesse: Daniel Craig ist auch dabei.
Der 7bte Zwerg  (2014)
Kommentar von Gnislew  10.07.2020 13:24 Uhr
Die Comedy-Zwerge sind wieder da. Diesmal nicht als Realfilm, sondern als Animationsfilm und die Comedy haben sie auch weitestgehend zu Hause gelassen. Der 7bte Zwerg versucht ein klassischer Märchenfilm zu sein und scheitert daran kläglich. Er schafft nicht seine erzählte Geschichte spannend zu erzählen, noch schafft er es die Erwachsenen mit Anspielungen zum Lachen zu bringen. Der Film plätschert einfach so vor sich hin und quält zwischendurch mit wenig gelungenen Gesangseinlagen. Ein Film zum auslassen!
7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug  (2006)
Kommentar von Gnislew  10.07.2020 13:08 Uhr
Fortsetzungen. Sie spülen Geld in die Taschen der Produzenten, erreichen aber nur selten die Qualität des Originals. Noch weniger gelingt dies, wenn das Original schon ein Film ist, der nur okay ist. Wo der erste Teil noch manch guten Witz hatte, fehlte bei 7 Zwerge: Der Wald ist nicht genug irgendwas das Gefühl für den richtigen Humor. Nina Hagen als ehemalige Königin und nun vergessliche Hexe wirkt ebenso einfallslos wie das wilde hineinschmeißen diverser Märchen in die Handlung und der Ausflug der Zwerge raus aus der Märchenwelt und rein in die reale Großstadt. Wenn man eine lauwarme Witzsuppe aufwärmt, darf man halt nicht erwarten, dass am Ende ein kulinarisches Gagfeuerwerk auf dem Tisch steht, dass aber gleich ein Gericht für die Tonne dabei rauskommt ist handwerkliches Versagen.
Venom 3D  (2018)
Kommentar von Gnislew  10.07.2020 11:54 Uhr
Man sollte meinen, dass eine Figur wie Venom genug Potenzial für einen guten Film bietet. Wahrscheinlich tut sie dies auch, nur Ruben Fleischer und Sony Pictures hatten keinen Plan wie man dieses Potenzial nutzt. Stattdessen servieren sie einen langweiligen, unwitzigen, mit schlechter CGI versehenen Mist, der mit 117 Minuten Laufzeit wirbt eigentlich aber nur knapp über 90 Minuten lang ist und an dem das Beste der Teaser für Spider-Man: A new universe am Ende des Abspanns ist. Warum braucht man eine knappe Stunde bis die Hauptfigur überhaupt mal zu Venom wird? Warum wirkt der Antagonist wie ein billiger Abklatsch von Jeff Goldblums Malcolm aus Jurassic Park? Warum hat Tom Hardy für diesen Film unterschrieben? Und gibt es wirklich die Hoffnung, dass eine Fortsetzung gedreht wird und (ACHTUNG SPOILER) Woody Harrelson tatsächlich in dieser Carnage verkörpert und ein Venom 2 dann besser wird?
Knallharte Jungs  (2002)
Kommentar von Gnislew  10.07.2020 11:39 Uhr
Harte Jungs war ja wahrlich schon kein guter Film, doch Knallharte Jungs zeigt, dass pubertärer Humor noch schlechter in Szene gesetzt werden kann. Alterswitze, Fäkalienwitze, sexistische Witze. Knallharte Jungs hat einfach alles, was einen unlustigen Film ausmacht. Und was ist eigentlich aus Lisa aus dem ersten Teil geworden?
Samba in Mettmann  (2004)
Kommentar von Gnislew  10.07.2020 11:29 Uhr
Hape Kerkeling gehört auf jeden Fall zu den ganz großen Komikern Deutschlands, der sowohl blödeln kann, aber auch sehr ernste Töne anschlagen kann. Bei Samba in Mettmann bewegt er sich irgendwo dazwischen, in einem Film, der wunderbar das Kleinstadtleben persifliert und immer mal wieder Seitenhiebe auf große Städte wie Düsseldorf und Köln ablässt. Ja, die eigentliche Story ist zu vernachlässigen, doch die kleinen skurrilen Dinge die im Film passieren sorgen dafür, dass man sich am Ende gut unterhalten fühlt. Samba in Mettmann ist sicher nicht der beste Film mit Hape Kerkeling, aber dennoch ein unterhaltsamer Film, der gerne geschaut werden darf. Und wer tanzt nun Samba mit mir?
Männersache  (2009)
Kommentar von Gnislew  10.07.2020 11:03 Uhr
Ein Mario Barth, der als Paul Schawbonski so etwas wie die fiktive Geschichte seiner Karriere erzählt. Kann dies ein Film sein, den man aushalten kann. Überraschenderweise kann er das, auch wenn Männersache kein guter Film ist. Der befürchtete Totalausfall ist er eben auch nicht. Dies liegt zwar weniger an Mario Barth, der hier zwar weniger laut als bei seinen Bühnenauftritten ist, aber dennoch nicht wirklich schauspielern kann, sondern an der restlichen Darstellerriege. An Dieter Tappert zum Beispiel, der hier eben nicht Paul Panzer spielt, sondern beweist, dass er schauspielern kann oder auch an Michael Gwisdek, als Pauls Vater Rudi. Muss man Männersache gesehen haben? Nein. Tut es weh, nicht wegzushalten, wenn er zufällig läuft? Nein.
Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken  (2007)
Kommentar von Gnislew  10.07.2020 10:53 Uhr
Mit sperrigen Titeln kennt sich Leander Haußmann aus. Schließlich hat er den tollen Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe inszeniert. Nun gut, dass war nach Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken und wenn man sehr wohlwollend über eben diesen Film reden möchte könnte man sagen, dass er hier für Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe geübt hat. Doch wohlwollende Worte wären an dieser falsch, denn Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken ist ein wirklich schlechter Film. Humorbefreit, wirr erzählt und gespielt ist er auch nicht gut. Nicht jedes erfolgreiche Buch braucht eine Verfilmung. Hier ist der Beweis.
Die Geschichte vom Brandner Kaspar  (2008)
Kommentar von Gnislew  10.07.2020 10:24 Uhr
Warum nicht mal eine urbayrische Geschichte schauen? Bei Die Geschichte vom Brandner Kaspar erlebt man nicht nur Michael “Bully” Herbig in einer für ihn eher ungewohnten Rolle, auch die komplette Geschichte über den Brandner Kaspar und wie er dem Tod ein Schnippchen schlägt kann unterhalten. Als “Preuße” steht für mich natürlich ein wenig die Brachbarriere dem kompletten Genuss im Weg und ich musste mich schon anstrengen dem Dialekt zu folgen. Weitestgehend hat dies geklappt und so ist Die Geschichte vom Brandner Kaspar ein solider Film für aufgeschlossene Filmfans.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  10.07.2020 01:30 Uhr
Das Rasthaus der grausamen Puppen
https://www.imdb.com/title/tt0122222/
Danke
Kommentar von pufmps  08.07.20 15:56 Uhr
Stateless
https://www.imdb.com/title/tt4878488/
Danke
Artemis Fowl  (2019)
Kommentar von Spreewurm  08.07.2020 00:16 Uhr
Streaming-Start: 14.8.20
Der Himmel wird warten  (2016)
Kommentar von mountie  05.07.2020 02:32 Uhr
"Der Himmel wird warten" erzählt eine Geschichte von islamistischer Radikalisierung bei Jugendlichen in Frankreich. Dabei wird dem Zuschauer gezeigt wie schwerwiegend solch eine Prozedur mit dem Verstand von beeinflußbaren Teenagern spielen kann, und wie leicht man in solch einen Strudel aus Manipulation gerät.
Leider wählen die Macher eine eher indirekte Erzählweise. Sie zeigen weniger direkte Ereignisse oder entscheidende Momente im Ablauf eines dschihadistischen Rekrudtierungsversuchs, und konzentrieren sich lieber auf die daraus resultierenden Auswirkungen und Veränderungen bei den Betroffenen. Das mag zwar realitätsnäher sein, da solch eine Gehirnwäsche nun mal nicht über Nacht funktionieren kann, tut dem Unterhaltungswert des Films aber etwas Abbruch, da sich alles sehr gemächlich voranbewegt, und keine wirklichen Höhepunkte existieren um direkte Spannung zu erzeugen. Der Zuschauer sitzt eher ein bißchen fassungslos und kopfschüttelnd vor dem Bildschirm, und man fragt sich im Endeffekt immer noch, was die konkreten Knackpunkte für die Abwendung der Teenager von ihren bisherigen Leben waren.
"Der Himmel wird warten" unterhält dort, wo es darum geht dem Zuschauer zu zeigen, wie leicht und banal Jugendliche in die Fänge von Radikalisten geraten können. Die dazugehörige Erzählweise allerdings fordert etwas Intuition für die Charaktere und die Geschichte des Films. Für Menschen mit einem Hang zu realistischen Dramen, die unbequeme Themen behandeln, einen Blick wert. Wer allerdings nach leichter Unterhaltung sucht, liegt hier meilenweit daneben...
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von KodyMonstah  04.07.2020 21:09 Uhr
Ju-on: Origins (TV-Serie 2020):

https://www.imdb.com/title/tt12313914/?ref_=nv_sr_srsg_0

Arigatō!
The Founder  (2016)
Kommentar von mountie  04.07.2020 01:55 Uhr
Erstaunlich das sich die Verantwortlichen der bekannten Burger-Kette nicht gegen diese filmische Erzählung, um die recht skrupellosen Taten die zur Gründung des weltweiten Franchises führten, wehren konnten.
Denn die Story von "The Founder" zeichnet KEIN Bild eines sympathischen Erzeiglings, der mit viel Mut und Spucke vom erfolglosen Geschäftsmann zum Vorstand eines weltweiten Unternehmens wird. Sondern eher das eines Mannes der von der Gier nach Anerkennung und Profit über existenzielle Leichen geht. Damit zeichnet der Film zwar ein realitätsnahes Portrait, aber besitzt nunmal wenig Sympathiepunkte, da die Hauptfigur ja nun nachweißlich niemals den hohen Fall nach seinem Hochmut nehmen mußte. Somit war die Geschichte des sogenannten "Gründers" der McDonald`s-Kette zwar äußerst interessant, aber ein richtiges Happy-End kann man schon bereits ziemlich bald nach Filmbeginn abhacken.
Wer aber akzeptieren kann, nicht unbedingt mit einem Feel-Good-Moment aus dem Film entlassen zu werden, der bekommt ein gut gespieltes Drama präsentiert, über eine erstaunlich dreiste Art, wie man auf den genialen Ideen anderer Menschen, ein Imperium errichten kann, das höchstwahrscheinlich näher an der Realität dran sein dürfte, als es einem lieb ist. Solch ähnliche Fälle gab und gibt es natürlich immer wieder, aber dadurch das speziell der große Name McDonald`s hier nicht abgeändert werden mußte, könnte man dies auch als eine große Genugtuung der originalen McDonald`s Brüder sehen, und somit gibt es eine klare Empfehlung für Liebhaber von guten Biopics und Dramen nach wahren Begebenheiten...
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von KodyMonstah  03.07.2020 21:17 Uhr
Aziz Ansari: Right Now (TV-Stand-up-Special 2019):

https://www.imdb.com/title/tt10575038/?ref_=nv_sr_srsg_0


Hannah Gadsby: Nanette (TV-Stand-up-Special 2018):

https://www.imdb.com/title/tt8465676/?ref_=nv_sr_srsg_0


Jerry Seinfeld: 23 Hours To Kill (TV-Stand-up-Special 2020):

https://www.imdb.com/title/tt12117854/?ref_=nv_sr_srsg_0


George Lopez: We'll Do It For Half (TV-Stand-up-Special 2020):

https://www.imdb.com/title/tt12358794/?ref_=nv_sr_srsg_4


Thx!
The Purge - Die Säuberung  (2013)
Kommentar von Gnislew  03.07.2020 14:41 Uhr
Gut fünf Jahre nach der Erstsichtung habe ich mir nun diesen Film noch einmal angeschaut. Aus der spannenden Prämisse der einen Nacht in der Morden erlaubt ist um eine innere Reinigung und eine Reinigung des Landes vorzunehmen macht James DeMonaco einen unterdurchschnittlichen Home Invasion Film, der ewig braucht um in Fahrt zu kommen und mit dem doppelbödigen Ende dann auch noch in die Länge gezogen wird. Beim nächsten Mal lieber zeigen, was in der Purge-Nacht auf den Straßen los ist.
Die Weite der Nacht  (2019)
Kommentar von Spreewurm  01.07.2020 20:32 Uhr
Streaming-Start: 29.5.20 (Amazon Prime)
Paddleton  (2019)
Kommentar von Spreewurm  01.07.2020 17:41 Uhr
Streaming-Start: 22.2.19 (Netflix)
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von KodyMonstah  01.07.2020 15:07 Uhr
Feel Good (Serie 2020):

https://www.imdb.com/title/tt10098620/?ref_=fn_al_tt_1

Thx!
|<  -5  vorherige  Seite 7 von 3866  nächste  +5  +25  +125  >|

Anfragedauer: 0.002632 sek.